info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Boex Vertriebs GmbH |

Gebrauchte Schuhe auf Reisen, Teil I

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sie haben sicherlich einen Kleidercontainer vor Ort und auch schon gebrauchte Schuhe eingeworfen. Was passiert mit Ihren Secondhand-Schuhen und wie kommen sie nach Afrika?

Gebrauchte Schuhe gehören nicht in den Müll, sondern in den Kleidercontainer - das ist soweit kein Geheimnis. Haben Sie sich indes schon einmal gefragt: Was passiert mit meinen Secondhand-Schuhen und wie kommen sie nach Afrika? Die Boex Vertriebsgesellschaft GmbH – www.boex.tv - ist eine international agierende Exportfirma und trägt dafür Sorge, dass Ihre Secondhand-Schuhe dort ankommen, wo sie weiterverwendet werden - auch in Afrika.



Gebrauchte Schuhe von Ihrem Schuhschrank zum Versand



Werfen Sie gebrauchte Schuhe nicht weg, sondern in einen Kleidercontainer (www.boex.org). Um den Mitarbeitern des Exports die Arbeit zu erleichtern, sollten Sie Ihre alten Schuhe paarweise bündeln. Schnüren Sie Ihre Secondhand-Schuhe einfach zusammen oder umwickeln Sie zusammengehörende Exemplare mit einem Paketband o.ä. Die Schuhe werden in einem Sammel-LKW verladen und zur Sortierung in hiesige Produktionsstätten verbracht. Hier wird jeder einzelne gebrauchte Schuh bzw. jedes Paar bewertet und in verschiedene Qualitätskategorien eingeteilt. In Coletten gesammelt warten Ihre Secondhand-Schuhe auf Ihren Käufer. Die Interessenten für gebrauchte Schuhe melden sich meist aus dem Bestimmungsland bzw. Zielkontinent - Afrika. Die Preise werden nach Kilogramm vereinbart, wobei ausschließlich in "FCL" Full Container Loads gehandelt wird. Ein 40-ft High-Cube-Container umfasst in etwa 20.000 kg gebrauchte Schuhe. Ihre Secondhand-Schuhe sind für die Empfänger leider nicht umsonst, denn das Sammeln, Sortieren und Verwerten in Deutschland kostet Geld und sichert Arbeitsplätze. Nicht selten reisen Handelspartner aus Afrika an oder schicken hiesige Delegationen, um die Ware vor Abschluss des Vertrages in Augenschein zu nehmen. Wird ein Abkommen vereinbart, werden gebrauchte Schuhe in Überseecontainer verladen und der Transport nach Afrika kann durch eine Spedition gestartet werden.



Fazit



Gebrauchte Schuhe dürfen auch gebraucht aussehen. Die Empfänger in Afrika kennen unsere Secondhand-Schuhe und wissen, was in Europa getragen wird. Auch in Afrika wollen die Leute anständige Kleidung tragen, Gebrauchsspuren werden aber nicht als Manko angesehen. Mit nachfolgender Checkliste prüfen Sie, ob Ihre Schuhe anderen Menschen Freude bereiten.



• Gebrauchte Schuhe müssen paarweise eingeworfen werden.

• Schnürsenkel sollten, müssen aber nicht intakt sein.

• Secondhand-Schuhe dürfen benutzt aussehen.

• Gebrauchte Schuhe für Afrika sollten gebrauchsfähig sein.



Weitere Informationen können Sie auf der Boex-Webseite finden: www.boex.org



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christian Mueller (Tel.: 004969710475189), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3242 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Boex Vertriebs GmbH lesen:

Boex Vertriebs GmbH | 03.11.2015

Umweltbildung – die zweite Chance für gebrauchte Schuhe bei Boex Christian Müller

Das Textilrecycling ist nach Auffassung der Boex Company Germany in Bezug auf den verantwortungsvollen Umgangs mit der Natur ein Muss. Die Modetrends wechseln in immer schnelleren Zyklen, so fallen in Deutschland jährlich etwa 750.000 Tonnen Altklei...
Boex Vertriebs GmbH | 13.10.2015

Der Konkurrenzkampf um die Altkleider: Ihre Vorteile der Boex Company Germany

Jährlich fallen in Deutschland etwa eine Million Tonnen Altkleider an, die von nicht mehr getragen werden wollen oder können. Der Boex Company Germany liegen geprüfte Zahlen vor, nach denen etwa 10% davon im Müll landen. Der Rest, also etwa 900.0...
Boex Vertriebs GmbH | 21.09.2015

Das Altkleidergeschäft I: Christian Müller Boex Frankfurt über die Schatzsuche bei den Altkleidern.

Der Wettkampf um Altkleider und gebrauchte Schuhe ist genauso hart, wie das Image, dass den Sammlern entgegengebracht wird. Dennoch möchte Christian Muller Boex nicht mehr auf sein Exportunternehmen verzichten, die er vor etlichen Jahren fast aus de...