info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Advanced Proteome Therapeutics Inc. |

Advanced Proteome Therapeutics informiert über den aktuellen Stand der vielfältigen Aktivitäten des Unternehmens

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Advanced Proteome Therapeutics informiert über den aktuellen Stand der vielfältigen Aktivitäten des Unternehmens

VANCOUVER, BC - 23. März 2015 - Advanced Proteome Therapeutics Corporation (APC oder das Unternehmen) (TSX VENTURE: APC) (Frankfurt: 0E8) freut sich, die Aktionäre über den aktuellen Stand der Entwicklungen beim Unternehmen informieren zu können.

Die vergangenen sechs Monate waren die aktivste Zeit seit Bestehen des Unternehmens. APC hat mehrere ehrgeizige Initiativen in die Wege geleitet, um bei seinen Anti-Tumorprogrammen ein Niveau zu erreichen, das die Aufnahme konkreter Gespräche mit potenziellen Partnern ermöglicht.

APC ist an zwei Fronten aktiv gewesen: (1) bei der Entwicklung der Foundation Trinity-Technologie, die Anti-Tumortherapien (einschließlich Immuntherapie) in einem monotherapeutischen Wirkstoff zur gezielten Bekämpfung von Tumorzellen kombiniert, was ein angenehmeres und verträglicheres Arzneimittel zur Folge hat, und (2) bei der Optimierung der immunmodulierenden Eigenschaften seines Protein-Transportmediums in Kombination mit von der FDA zugelassenen Immuntherapien, so dass diese für breitere Patientengruppen und die Bekämpfung verschiedener Tumorarten eingesetzt werden können; zu diesen Kombinationstherapien gehören Checkpoint-Inhibitoren und kostimulatorische Moleküle, die als Anwendungen ein neues und aufregendes Zeitalter der Tumor-Immuntherapie anführen, in dem zahlreiche Durchbrüche zu erwarten sind.

In diesem Zeitraum hat APC auf den Experimenten, die die Verzögerung des Tumorwachstums durch APC 101 und APC 102 wiederholt unter Beweis gestellt haben, und den ersten Beobachtungen der Synergien mit dem klinisch relevanten Checkpoint-Inhibitor CTLA-4 aufgebaut. Das Unternehmen hat seine Programme mit Kompetenzen auf den Gebieten der Krebstherapien und Immuntherapie gestärkt. Es wendet unternehmenseigene geschützte, möglicherweise bahnbrechende Technologien an, die die stellenspezifische Markierung seines Protein-Transportmediums umfasst.

Zu den Beispielanwendungen gehört die Synthese der zum Patent angemeldeten Moleküle, die im Hinblick auf den hohen Reinheitsgrad und ihre Verfolgung in Tierversuchen dem schwer erreichbaren Goldstandard genügen. Diese Kriterien sind für den Eintritt potenzieller Kandidaten in die klinische Entwicklungsphase von entscheidender Bedeutung.

Das Unternehmen hat sich in diesem Zeitraum intensiv um die Sicherung neuer Rechte des geistiges Eigentums bemüht, um seine Erfindungen im Hinblick auf Präparationsmethoden der von APC entwickelten Moleküle sowie auf die Zusammensetzung der für die chemischen Strukturen der potenziellen Krebstherapien wesentlichen Wirkstoffe wie etwa APC 101 zu schützen. Der Patentbestand des Unternehmens wurde vor kurzem mit der Erteilung der geistigen Eigentumsrechte für Verfahren zur Verbesserung der biologischen Aktivität eines Proteins durch das Patent- und Markenamt der USA (Patent Nr. 8.927.485) weiter gestärkt. Zudem wurden Patentanträge für die neuesten Erfindungen im Krebsbereich gestellt, denen derzeit nachgegangen wird.

Zu diesen Erfindungen gehören nicht nur chemische Veränderungen in APC 101 und 102 sowie dergleichen, sondern auch Moleküle, die durch die Anwendung molekularbiologischer Methoden im Labor des Unternehmens hergestellt wurden. Letztere eignen sich besonders für die Foundation Trinity-Technologie, da sie Chemotherapeutika, die stellenspezifisch an Proteine gebunden sind, gezielt und direkt in die Tumorzelle transportieren. Erste Untersuchungen sind im Gange, denen, sofern gerechtfertigt, auf kurze Sicht eingehendere Tests folgen werden.

In den vergangenen sechs Monaten hat APC seine aktuellen Tierversuche mit Tumorimplantaten auch auf andere Behandlungsmodelle (z.B. Brustkrebs) ausgeweitet, um den Umfang der Tumorabwehrfunktionen seines Hauptmoleküls APC 101 zu prüfen. Diese aufregenden Untersuchungen sind nahezu abgeschlossen und ihre Ergebnisse werden ebenso wie Ankündigungen, die näher auf die vorstehenden Thematiken eingehen werden, Gegenstand zukünftiger Pressemeldungen sein.

Derzeit laufen hochmoderne Experimente zu Dreifach-Kombinationstherapien, da die Checkpoint-Inhibitoren, die die Bremsen des Immunsystems lösen, allein nicht ausreichen, um in einer Mehrheit der Patienten eine Rückbildung des Tumors zu bewirken, obwohl sie in einer spezifischen Patiententeilgruppe äußerst wirksam waren.

Zur Auslösung einer guten therapeutischen Immunreaktion müssen nicht nur die Bremsen des Immunsystems durch die Checkpoint-Inhibitoren gelöst werden, sondern es muss auch Gas gegeben werden, um zur Eradikation (Eliminierung) des Tumors die kostimulatorischen Moleküle zu aktivieren, die die Killerzellen des Immunsystems tragen. Daher werden Kombinationstherapien mit den kostimulatorischen Molekülen in Verbindung mit neuartigen Immuntherapien wie den von APC entwickelten Wirkstoffen geprüft, um die Ausweitung der Immuntherapien auf eine breitere Patientenpopulation zu ermöglichen.

Um unsere aktuellen Programme für Partnerschaftszwecke besser ausrichten zu können und um erste Kontakte mit potenziellen Industriepartnern zu knüpfen, haben Vorgespräche mit großen Pharmaunternehmen stattgefunden. Unsere aktuellen Bemühungen richten sich generell auf die Entwicklung eines attraktiven Pakets, das die Neuheit und potenzielle Nützlichkeit unserer Programme veranschaulicht, die für Anleger und Partner zugleich reizvoll sind, sagte Dr. Alexander Krantz, President und CEO von APC.

Über APC

APC hat seine Foundation Trinity-Technologie an Proteinen zur Krebsbehandlung angewendet. Moderne zielgerichtete Therapien verfolgen in erster Linie den Zweck der Bekämpfung von Tumorzellen und werden voraussichtlich in naher Zukunft den Markt der Krebstherapien dominieren.

Ziel des Unternehmens ist neben dem Einsatz von Therapien zur gezielten Bekämpfung von Tumorzellen auch der Einsatz eines reinen monotherapeutischen Wirkstoffs in der Kombinationstherapie, der zur Verbesserung der Therapien auch mit weiteren Wirkstoffen kombiniert werden kann.

Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgt das Unternehmen die Absicht, ein einzigartiges Protein (und die damit verbundenen Systeme) nicht nur als Transportmedium zur Tumorzelle, sondern auch als Gerüst zu verwenden, über das jede Antitumoreinheit mit ihrem ganz spezifischen Einsatzort auf der Proteinoberfläche verbunden wird. Beides ist für eine effiziente Herstellung und Produktentwicklung unerlässlich.

Das Protein-Vehikel hat sich als potenzielles Immuntherapeutikum erwiesen, da es bei der Aktivierung des Immunsystems hinsichtlich der Bekämpfung und der Zerstörung von Krebszellen eine Rolle spielt. Die Immuntherapie ist derzeit der vielleicht wirksamste Ansatz in der Krebsbekämpfung und für die Pharmaindustrie von großem wirtschaftlichen Interesse

FÜR DAS BOARD
Alexander (Allen) KrantzPresident & Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und können sich aufgrund verschiedener wichtiger Faktoren - wie zeitliche Entwicklung und Akzeptanz neuer Produkte, Produktzulassungen, erfolgreicher Eintritt in neue Märkte, Änderungen der Finanzlage und Änderungen bei den FDA-Vorschriften - ändern.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Advanced Proteome Therapeutics CorporationAlexander (Allen) KrantzPresident & Chief Executive OfficerTel: (617) 638-0340http://www.advancedproteome.com

Scott YoungInvestor RelationsTel: (705) 888-2756

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Advanced Proteome Therapeutics Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 968 Wörter, 7940 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Advanced Proteome Therapeutics Inc. lesen:

Advanced Proteome Therapeutics Inc. | 30.04.2015

Advanced Proteome Therapeutics‘ führende Wirkstoffverbindung hemmt Metastasen bei Brustkrebs-Tumormodell

Advanced Proteome Therapeutics führende Wirkstoffverbindung hemmt Metastasen bei Brustkrebs-Tumormodell Vancouver (British Columbia), 29. April 2015 - Advanced Proteome Therapeutics Corporation (TSX Venture: APC; Frankfurt: 0E8) (APC oder das Unter...
Advanced Proteome Therapeutics Inc. | 27.04.2015

Advanced Proteome Therapeutics meldet erfolgreiche Fusionsprotein-Initiative, die zu APC 103 führte, das in Tierversuchen das Tumorwachstum verzögerte

Advanced Proteome Therapeutics meldet erfolgreiche Fusionsprotein-Initiative, die zu APC 103 führte, das in Tierversuchen das Tumorwachstum verzögerte VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA), 27. April 2015 - Advanced Proteome Therapeutics Corporation (TSX ...
Advanced Proteome Therapeutics Inc. | 14.04.2015

Advanced Proteome Therapeutics meldet die Erteilung eines neuen US-Patents für die Modifizierung von Proteinen zur Verbesserung deren biologischen Aktivitäten

ADVANCED PROTEOME THERAPEUTICS MELDET DIE ERTEILUNG EINES NEUEN US-PATENTS FÜR DIE MODIFIZIERUNG VON PROTEINEN ZUR VERBESSERUNG DEREN BIOLOGISCHEN AKTIVITÄTEN VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA), 13. April 2015. Advanced Proteome Therapeutics Corporation...