info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
inopla GmbH |

VoIP-Telefonanlage virtuTEL von inopla: Alle Business-Funktionen in der Grundgebühr enthalten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


-- /via JETZT-PR/ --

+ Aktion: inopla erlässt die Setup-Fee in Höhe von 49 EUR bis 30. April 2015



Die virtuelle Telefonanlage virtuTEL von inopla, Spezialisten für intelligente Telekommunikationslösungen, bietet mehr als 200 integrierte Funktions- und Komfortmerkmale für die webbasierte Business-Telefonie. Im Gegensatz zu anderen VoIP-Telefonanlagen, bei denen erweiterte Leistungen oft über z.B. Premium-Pakete separat zu buchen sind, deckt bei virtuTEL die monatliche Grundgebühr bereits alle häufig nachgefragten Business-Features ab - wie z.B. BFL (Besetztlampenfeld), individuelle Wartemusik pro Nebenstelle, unterschiedlichste Halte- und Durchstelloptionen, Telefonkonferenzen oder Mehrfachverbindungen. inopla stellt damit den Nutzen für seine Kunden in den Mittelpunkt. Alle Informationen zur virtuellen Telefonanlage virtuTEL finden Interessenten unter https://www.inopla.de/produkte/virtuelle-telefonanlage/virtutel.html.



virtuTEL gehört mit ihren umfassenden Funktionen, Komfortmerkmalen und Konfigurationsmöglichkeiten zu den leistungsstärksten VoIP-Telefonanlage am Markt. Implementiert - und über die Grundgebühr vollständig abgedeckt - sind lückenlos alle Business-Funktionen wie BLF mit Echtzeit-Status-Anzeige, Pick-Up / Heranholen, Autoprovisionierung, Web-RTC oder Live-Monitoring, weltweit kostenlose interne Telefonie, Presence, individuell einstellbare Wartemusik pro Nebenstelle und vielem mehr. Das System wird von Kunden komfortabel über das Web-Frontend konfiguriert: »Die Basis des Accounts bildet der dezentral via Web-Login zugängliche Admin-Bereich«, so Lars Odermath, Geschäftsführer von inopla. »Hinzu kommen Details wie der Statistikbereich oder das Live-Center. Ebenso können Routings über selbst angelegte Anruferlisten in Echtzeit und Anrufer abhängig ohne weiteres Zutun automatisch gesteuert und geändert werden«. Ein Beispiel dafür wären spezielle Routings bei eingehenden Anrufen von Bestands- oder Premium-Kunden zu den entsprechenden Ansprechpartnern oder Fachleuten. Alle Details sind dabei frei skalierbar. Vergrößert sich der Bedarf, kann der Anschluss entsprechend nahtlos um weitere Nebenstellen und Lösungen wie eine Callcenter-taugliche ACD upgegradet werden.



Die monatliche Grundgebühr für den virtuTEL Basisanschluss mit 3 Nebenstellen beträgt 19 EUR - zusätzliche Nebenstellen lassen sich günstig in jeder Anschlussgröße (z.B. 5, 25, 50, 100, ...) jederzeit einzeln hinzubuchen. Als Setup-Fee kommen unabhängig der Anschlussgröße einmalig 49 EUR hinzu - im Rahmen einer Aktion entfällt diese aktuell bis zum 30. April 2015. Interessenten können zu Testzwecke kostenfrei und unverbindlichen einen uneingeschränkt nutzbaren Demo-Zugang anfordern, der bereits 500 Freiminuten in alle deutschen Telefonnetze enthält. "Hervor zu heben ist, dass wir, anders als oft üblich, die Nebenstellen nicht auf ein einzelnes Endgerät beschränken, sondern Mehrfachverbindungen unterschiedlicher Geräte mit nur einer Nebenstelle unterstützen - und das ohne zusätzliche Kosten", so Christian Raeck, ebenfalls Geschäftsführer der inopla GmbH.



Im Produktvergleich ist das bereits in der Grundgebühr enthaltene Funktionsspektrum marktführend und damit das Preis-/Leistungsverhältnis von virtuTEL unter dem Strich günstiger als bei vielen anderen Providern. Hunderte große und innovative Unternehmen wie z.B. die Onlineprinters GmbH (www.diedruckerei.de) - eine der größten Online-Druckereien in Europa - setzen auf virtuTEL. Da das SIP-Protokoll vollständig in die inopla Technologie integriert ist, ist virtuTEL einschränkungsfrei mit jeglicher - und oft bereits vorhandener - VoIP-fähiger Hard- und Software kompatibel. Die ausschließliche Nutzung von Premium-Routings gewährleistet bei allen inopla Lösungen höchste Sprachqualität - die durch den TÜV Saarland jedes Jahr neu bestätigt und zertifiziert wird.



Umweltverantwortlich widmet inopla sich ebenfalls der Thematik »Green IT« bzw. »grün telefonieren« und agiert mit diversen ökologischen Maßnahmen vollständig C02-neutral. Um den eigenen CO2-Fußabdruck zu kompensieren, beteiligt das Unternehmen sich an der großflächigen Pflanzung neuer Bäume sowie der Stilllegung von CO2-Zertifikaten. Als weiteres Statement für den Umweltschutz lässt inopla in Kooperation mit dem PrimaKlima - weltweit - e.V. für jeden neu gewonnenen Kunden einen zusätzlichen Baum in Deutschland pflanzen. Jeder Kunde kann anschließend über das Internet nachvollziehen, wo sein Baum steht. Die inopla ist als klimaneutraler Geschäftsbetrieb zertifiziert.



Weitere Informationen unter www.inopla.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Lars Odermath (Tel.: +49 (0)211 - 36 76 4000), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 575 Wörter, 4804 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von inopla GmbH lesen:

inopla GmbH | 18.02.2015

Virtuelle TK-Anlage von inopla: virtuTEL bietet modernste Funktionalität für Firmen mit 3 - 1.000 Mitarbeitern

inopla, Spezialist für virtuelle TK-Lösungen, stellt mit virtuTEL eine Telefonanlage bereit, mit der Unternehmen jeden Vorteil VoIP-basierter Technologie für ihre Firmentelefonie nutzen. Gegenüber klassischen Telefonanlagen bietet virtuTEL weitre...
inopla GmbH | 27.01.2015

inopla GmbH: B2B-Service-Anbieter von intelligenten Telekommunikationslösungen und virtuellen Telefonanlagen

Die inopla GmbH ist seit 2008 am Markt als mittelständischer Service-Anbieter von umfassend ausgestatteten, intelligenten, selbst konfigurierbaren sowie kundenspezifischen Telekommunikationslösungen und virtuellen Telefonanlagen. Inzwischen betreut...