info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KENSTON Unternehmensgruppe |

Lance Nethery ab sofort Leitungsmitglied der KENSTON Unternehmensgruppe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nethery neuer Leiter Sport der KENSTON Unternehmensgruppe

Der Kanadier Lance Nethery, mehrfacher deutscher Eishockeymeister als Trainer und Manager, verstärkt mit sofortiger Wirkung den Leitungsstab der KENSTON Unternehmensgruppe und wird alleinverantwortlich den Geschäftsbereich "Sport" führen. Er löst in dieser Position Patrick Drees ab, der sich nun wieder ganz seiner Kerntätigkeit als Leiter Administration der gesamten KENSTON Unternehmensgruppe widmen kann. Lance Nethery ist seit dem 27.01.2015 Teamchef des Eishockeyoberligisten Füchse Duisburg. Mit rund 35 Jahren Berufserfahrung als Spieler, Trainer und Manager im Eishockeysport ist Herr Nethery zur KENSTON Unternehmensgruppe gestoßen und wird gleichzeitig mit Datum zum 01.05.2015 als Geschäftsführer der KENSTON Sport GmbH fungieren.



Mit der getroffenen Personalentscheidung unterstreicht die KENSTON Unternehmensgruppe Ihren Anspruch auf Wachstums- und Qualitätsführerschaft im bAV- und HR-Markt. Hierbei werden die Wachstumsmaßnahmen auf dem Weg in Richtung Marktführung nicht nur in den Themenbereichen der betrieblichen Altersversorgung und Zeitwertkontenlösungen betrieben. Vielmehr werden auch die Weiterentwicklungen der Geschäftsbereiche "Personal und Personalentwicklung, Entgeltabrechnung und Outsourcing inkl. zugehöriger IT-Administration, Rentner-Lohnbuchhaltung, Human Resource (HR) und betriebliches Gesundheitsmanagement" (BGM) enorm forciert.



Der Geschäftsbereich "Sport" dient hierbei als Akquisitionsplattform zur Gewinnung von Neukunden. Vor diesem Hintergrund betreibt und vermarktet die KENSTON Unternehmensgruppe über seine Konzernunternehmung KENSTON Sport GmbH einzelne Sportvereine, die ihrerseits eigene Lizenzspielermannschaften führen. Auch erfolgen direkte Beteiligungen an solchen Kapital- und Personengesellschaften, die als Betreiber von an Lizenzspielbetrieben teilnehmenden Sportmannschaften agieren. Gleichzeitig werden ebenfalls Individualsportarten gefördert. In diesem Zusammenhang ist die KENSTON Sport GmbH für die Gesamtsteuerung des Eishockeyoberligisten "Füchse Duisburg", inkl. der "SCANIA-Arena", Heimspielstätte der Füchse Duisburg, zuständig.



Im Laufe seiner aktiven Karriere spielte Nethery, der beim NHL Amateur Draft 1977 an 131. Position von den New York Rangers ausgewählt wurde, 55 Mal in der besten Liga der Welt für die Rangers und die Edmonton Oilers. Außerdem spielte der Stürmer in seiner Laufbahn für die AHL-Teams New Haven Nighthawks, Springfield Indians und Hershey Bears, den Duisburger SC sowie den Schweizer Nationalliga A-Verein HC Davos. Größte Erfolge waren zwei Meisterschaften mit Davos 1984 und 1985, die Vizemeisterschaft 1986, das Erreichen des Conference-Finals mit den New York Rangers 1981 und die Teilnahme am Finale um den Calder Cup 1986 mit den Hershey Bears.



Die Trainer- und Managerstationen von Lance Nethery waren in Deutschland bislang: Mannheim, Frankfurt, Düsseldorf und Köln. Hierbei wurde er u. a. dreimal als Trainer und einmal als Manager Deutscher Meister sowie gewann als Manager der Kölner Haie im Jahre 1999 den Spengler Cup in Davos.



Sebastian Uckermann, KENSTON-Inhaber, zur getroffenen Personalentscheidung:

"Wir freuen uns, mit Lance Nethery eine herausragende Persönlichkeit der deutschen Sport- bzw. Eishockeyszene für unsere Unternehmensgruppe gewonnen zu haben. Hiermit unterstreichen wir unseren qualitativ hochwertigen Alleinstellungsanspruch im bAV- und HR-Markt, der durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder und Kooperationspartner, insbesondere im Sportbereich, noch erheblich weiter ausgebaut werden soll. Herr Nethery wird als Mitglied des Leitungsstabes unserer Unternehmensgruppe alleinverantwortlich seine Zuständigkeiten betreuen und gleichzeitig als weiteres, führendes "Gesicht" unserer Häuser agieren."



Lance Nethery zu seiner neuen Tätigkeit innerhalb der KENSTON Unternehmensgruppe:

"Es ist mir eine Freude und Ehre zugleich, zur aus meiner Sicht innovativsten und progressivsten Unternehmensgruppe in der Geschäftsfeldern Versorgung, Vergütung, Personal, HR und Sportförderung zu wechseln. Zwei Dinge haben mir den Wechsel sehr leicht gemacht: Erstens die unbegrenzten Bewegungsfreiheiten und Entfaltungsmöglichkeiten in meinen Kerndisziplinen "Sport und Eishockey" und zweitens die nachhaltige, langfristig angelegte und auf Mitarbeitereinbindung fokussierte Geschäftsstrategie. Als gleichzeitiger Teamchef der Füchse Duisburg freue ich mich ebenfalls auf die langfristige Herausforderung in meiner alten Heimat. Das Ziel ist zunächst ganz klar der Aufstieg in die DEL2. Das ist immer noch ein harter Weg, aber wir werden hart dafür arbeiten, das Ziel zu erreichen. Unabhängig davon bereitet mir die Arbeit mit den jungen Spielern große Freude. Es ist erfrischend zu sehen, mit welchem Elan die Spieler ihrem "Job" nachgehen. KENSTON und die Füchse haben eine sehr gute Perspektive – und ich freue mich, diese mitgestalten zu dürfen."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Patrick Drees (Tel.: +49 (0)221-9333 933-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 628 Wörter, 5030 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KENSTON Unternehmensgruppe


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KENSTON Unternehmensgruppe lesen:

KENSTON Unternehmensgruppe | 16.10.2015

Sind pauschaldotierte Unterstützungskassen der Königsweg der betrieblichen Altersversorgung?

Viele Berater propagieren die Vorteilhaftigkeit der Auslagerung von Pensionsverpflichtungen für Unternehmen. Großer Beliebtheit erfreut sich dabei die pauschaldotierte Unterstützungskasse, die von vielen Beratern in der betrieblichen Altersversorg...
KENSTON Unternehmensgruppe | 14.10.2015

Risiko Pensionsverpflichtungen: Ist die Auslagerung immer Mittel der Wahl?

Viele Unternehmen stellen zum Jahresende ihr betriebliches Versorgungswerk und damit die Pensionsverpflichtungen auf den Prüfstand. Inoffizielle Schätzungen sprechen dabei von bis zu 800 Mrd. Euro Pensionsverpflichtungen, die allein in den Bilanzen...
KENSTON Unternehmensgruppe | 03.04.2015

Danny Ortwein ab sofort Leitungsmitglied der KENSTON Unternehmensgruppe

Zum 01.04.2015 hat Danny Ortwein die Leitung des Stabsbereichs Unternehmenskommunikation der KENSTON Unternehmensgruppe in Köln übernommen. In dieser Position folgt Ortwein auf Thomas Neumann, der sich ab sofort in vollem Umfang seiner Kerntätigke...