info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Insektenschutz Harms |

Insektenschutz - Sind Insektizide wirksam?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
10 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Manche Insekten im Garten oder in der eigenen Wohnung sind nervige Begleiter, die man entweder auf Grund ihrer Geräuschkulisse oder wegen der Verletzungen, die sie einem durchaus zufügen können, schnell wieder loswerden möchte. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die alle unter dem Thema Insektenschutz zusammengefasst werden.

 

Insektenschutz mit Insektiziden

Wer seine Ruhe vor Insekten haben möchte, der greift vermutlich zu chemischen Lösungen, den sogenannten Insektiziden. Bei diesen Möglichkeiten kann man sich auf jeden Fall sicher sein, dass die bereits eingedrungenen Tiere nicht wieder zurückkommen, da sie zumeist ihr qualvolles Ende finden.

Diese Insektizide sind als Insektenschutz zugelassen

Insektizide müssen im Raum verteilt werden, um wirksam zu werden. Hierbei handelt es sich zumeist um Insektensprays oder Elektroverdampfer. Diesen Mitteln kann kein Insekt wiederstehen. Der Anwender sollte sich daher immer bewusst machen, dass auch nützliche Insekten durch diesen chemischen Insektenschutz getötet werden können. Menschen, die über Vorerkrankungen klagen sollten sich zunächst informieren, ob dieser dauerhafte Insektenschutz wirklich geeignet ist. Wird beispielsweise ein Elektroverdampfer dauerhaft betrieben, können eventuell auch gesundheitliche Beeinträchtigungen für den Menschen die Folge sein. Zu chemischen Mitteln sollte also nur bei absoluter Sicherheit und einem geringen Gefährdungsrisiko gegriffen werden. Zu den ältesten Mitteln, die unter dem Begriff Insektizide zusammengefasst werden zählt Pyrethrum. Dieses Präparat wird aus der Chrysantheme gewonnen, bleibt jedoch bei gleichwarmen Insekten wirkungslos. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte auf Pyrethroide zurückgreifen. Diese Substanzen wirken deutlich stabiler und mit ihnen kann sämtlichen Insektenarten der Kampf angesagt werden. Wer es nicht ganz so chemisch mag, kann auch auf Insektensprays, die Caprylsäure enthalten zurückgreifen. Der Unterschied liegt hier darin begründet, dass kein Nervengift enthalten ist. Vielmehr wird die oberste Schicht des Insektenpanzers durch die Anwendung dieser Präparate zerstört.

 

Mechanischer Insektenschutz als Alternative

Es gibt aber auch die humanere Art des Insektenschutzes: Fliegengitter aller Art! Fliegengitter, professionell angepaßt und montiert lassen Insekten erst garnicht in den Wohn- und Schlafbereich hinein. Was nicht im Haus ist braucht auch erst garnicht getötet zu werden. Mechanischen Insektenschutz gibt es in jedem gutsortierten Baumarkt. Allerdings muß man sich den dann selbst zusammenbauen. Meist müssen die Kunststoffteile paßgenau gefertigt werden. Wer es vom Profi aus hochwertigem, verwindungssteifem Aluminium haben möchte, kauft seinen mechanischen Insektenschutz beim Insektenschutz Fachbetrieb.

 

Insektenschutz Infovideo: Hier geht es in Sachen Insektenschutz Infovideo

 

 

Kontakt:

Insektenschutz Magdeburg

Michael Harms

 

Unter den Linden 9

 

39164 Wanzleben - Börde OT Domersleben   

 

Telefon: 039209 - 202266

Telefax: 039209 - 202267

 

Mobil-Nr: 0173 - 6186421

Email: info@insektenschutz--fliegengitter.de



Web: http://www.insektenschutz--fliegengitter.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Manoussos (Tel.: 0176-20631953), verantwortlich.


Keywords: Insektenschutz

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 4042 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Insektenschutz Harms


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema