info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnarztpraxis Dr. Morlok |

Das lange Leiden beginnt im Mund: CMD – Dysfunktion mit komplexen körperlichen Symptomen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Lange Leidenswege durch die unterschätzte Fehlstellung des Zahnhalteapparates, führt zu Fehldiagnosen und unnützen Medikamentenüberdosierungen. Ein einziger Weg zum Spezialisten kann helfen.

http://www.drmorlok.de hilft!" />CMD heißt im Deutschen "craniomandibuläre Dysfunktion" und beschreibt Fehlfunktionen des Kiefers mit weitreichenden Schmerzfolgen im Körper. Mit der Korrektur dieses Grundproblems, lösen sich häufig Probleme in ganz anderen Körperregionen und oftmals langjährige Leidens- und Krankheitsgeschichten von Patienten finden endlich ein Ende. In der spezialisierten Zahnarztpraxis von Dr. Stefanie Morlok werden diese Probleme quasi am Kiefer gepackt http://www.drmorlok.de



Schulterschmerzen, Taubheitsgefühle in Gliedmaßen, Kopfweh oder gar Depressionen können gemeinsame Ursachen haben. Denn wenn der Zahnhalteapparat eine Fehlstellung aufweist, wirkt sich der Schiefstand außer auf den Mundraum auch auf weit entfernte Körperteile aus. Die Diagnose CMD ist schwierig, die Korrektur für viele Schmerzpatienten das Ende einer Odyssee. In Ihrer Fachpraxis von Dr. Morlok werden die Symptome gründlich untersucht und schließlich effektive Gegenmaßnahmen ergriffen.



Die möglichen Ursachen einer CMD können in früher Kindheit liegen. Vererbung, frühkindliche Unfälle, Entwicklungsstörungen oder fehlerhafte Zahnbehandlungen kommen in Frage. Erworbene CMD kann auch bei Kreuz-, Kopf- oder Rückbiss entstehen, durch einen Zahnverlust oder gar durch psychische Probleme. Weist ein Patient eine Kiefer-Fehlstellung auf, dann kann sich diese Asymmetrie zum Beispiel in Verkrümmungen der Wirbelsäule äußern. Mit einer Bisskorrektur lässt sich dieses CMD Symptom beheben.



Für eine sichere CMD Diagnose werden Funktionsanalysen, Messungen, ein zahnärztlicher Befund und vieles mehr erstellt. Der Aufwand ist nötig, um aus dem Befinden des Patienten und den sekundären Auswirkungen im Körper eine sichere Diagnose zu erstellen. Die Ärztin Dr. Morlok, arbeitet mit einem ganzen Therapeutennetzwerk zusammen. Zum Beispiel mit Podoätiologen, Osteopathen und Körperhaltungs-Therapeuten.



Auf der Homepage http://www.drmorlok.de/256 gibt es ein GRATIS eBook zu Symptomen und Behandlung von CMD. Einfach downloaden und sich über die unterschätzte Krankheit CMD informieren.



Frau Dr. Stefanie Morlok ist Inhaberin der CMD Praxis in München (Pasing) . Die Behandlungskompetenz der Zahnarztpraxis umfasst die Prophylaxe, Prothetik und natürlich im Schwerpunkt alle Behandlungsmöglichkeiten bei einer CMD Funktionsstörung. Dr. Morlok ist Zahnärztin und Master of Science der Kieferorthopädie, sie unterhält ein praxiseigenes Zahnlabor. Ihr Team berät Patienten auch hinsichtlich Stoffwechsel und Ernährung, Zahnpflege und Zahnerhaltung, zu Schnarch- und Bissproblemen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Stefanie Morlok (Tel.: 0049 (0)89/88 99 95 88), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 369 Wörter, 3280 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnarztpraxis Dr. Morlok lesen:

Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

CMD – drei harmlose Buchstaben für eine Kieferkrankheit mit schwerwiegenden Folgen

Einmal diagnostiziert, lässt sich die CMD gut behandeln und den Leidensweg vieler Patienten beenden. Liegt eine CMD vor, beißen Ober- und Unterkiefer nicht richtig aufeinander und beeinflussen durch diese "Schieflage" Kopf, Nacken, Ohren, Augen, Mu...
Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

Schiefe Zähne sind mehr als nur "unschön" – schiefe Zähne sind eine Gefahr für den ganzen Körper

Ästhetik alleine, sollte nicht der Grund für kieferorthopädische Eingriffe sein. Der Grund für solche Behandlungen, sollte immer eine echte medizinisch indizierte Diagnose sein. "Eine mögliche CMD, also eine Craniomandibuläre Dysfunktion läs...
Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

Schleudertrauma – langes Leiden ist "ab sofort" vermeidbar

Ein Schleudertrauma entsteht durch starkes Überstrecken des Kopfes während einer Beschleunigung. Nach dieser massiven Krafteinwirkung können Beschwerden zurückbleiben: "So kommt es nicht nur zu einer Verletzung der Halswirbelsäule (HWS) und der ...