info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
complexium GmbH |

Official Product Announcement KEYPLEX: Mit Social Business Controlling Kosten und Nutzen abbilden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Berliner Unternehmensberatung complexium launcht das in Co-Innovation mit SAP entwickelte Social Business Controlling Tool KEYPLEX.

Berlin, 31.03.2015. Die Berliner Unternehmensberatung complexium führt die Lösung KEYPLEX ein, die in Kooperation mit SAP entwickelt wurde: Digitale Aktivitäten und Prozesse lassen sich durch Social Business Scorecards ganzheitlich planen und steuern. Social-Web-Kennzahlen und – bei Bedarf – unternehmensinterne Daten, die beispielsweise in Excel-Dateien oder von SAP ERP- und SAP Business Warehouse-Anwendungen oder SAP Cloud for Customer- sowie SuccessFactors-Lösungen bereitgestellt werden, führt KEYPLEX durch automatisierbare Schnittstellen zusammen. Die intelligente Aggregation operativer Kennzahlen stellt Kosten und Nutzen auf hoher Ebene gegenüber. Damit werden sowohl generelle Management-Fragestellungen als auch Fachbereiche wie Marketing, Personalmarketing, Recruiting und Vertrieb direkt unterstützt.



Zeitgleich mit dem "Going-Live" von KEYPLEX wurde die Lösung im März 2015 von der "Initiative Mittelstand" des Huber Verlag für Neue Medien auf die Bestenliste des INNOVATIONSPREIS-IT 2015 in der Kategorie "Business Intelligence" gesetzt.



"Wir freuen uns sehr, nach etwa 24 Monaten Entwicklungszeit mit KEYPLEX an den Markt zu gehen und ein innovatives wie leistungsstarkes Tool zur Verfügung zu stellen. Wenn wir zudem davon ausgehen, dass mit der Digitalen Transformation neue  Wertschöpfungsketten in vielen Unternehmensbereichen entstehen, dann ist KEYPLEX die exakt darauf ausgerichtete Management- und Controlling-Lösung", so Prof. Dr. Martin Grothe, Geschäftsführender Gesellschafter von complexium. Unternehmen können ihre digitalen Aktivitäten von Beginn an in einem strukturierten Rahmen aufsetzen sowie bestehende Aktivitäten konsistenter führen. Die Auswahl von Key Performance Indicators (KPIs) wird durch einen integrierten KPI-Katalog unterstützt. Eine Aufnahme von Benchmarking-Parametern kann zusätzliche Orientierung geben.



Ein zusätzliches Asset ist die schnelle Einsatzbereitschaft dieses Management- und Controlling-Instruments, sowie die Möglichkeit es kontinuierlich weiter auszubauen und an aktuelle Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Stefanie Kahls (Tel.: 030-200-592-61), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 257 Wörter, 2157 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von complexium GmbH lesen:

complexium GmbH | 17.03.2015

Geringe Unterstützung der Online Community für Olympia in Hamburg - Oder: Im Namen des Volkes

Berlin, 18.03.2015. Am Abend des 16.03.2015 wurde bekannt: Hamburg konnte den Deutschen Olympischen Sportbund überzeugen und erhält vor Berlin die Empfehlung als deutscher Kandidat für die olympischen Spiele 2024. Doch dieser Vorentscheid ist im G...
complexium GmbH | 05.08.2014

#neuland + Business = Zukunft? 10 Jahre Unternehmen und Social Media

In den letzten 10 Jahren hat sich das Social Web mit einer Wucht und Schnelligkeit ausgebreitet, die kaum jemand absehen konnte. Was 2004 als Community für Havard Studenten in einer Garage begann, ist zu Facebook, einer Plattform mit 27 Millionen Nu...