info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataCore |

DataCore mit 1.000 SAN-Installationen in Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Trend zur Virtualisierung setzt sich fort


Ft. Lauderdale, München, 6. Juli 2006. DataCore Software, einer der führenden Anbieter offener Speichermanagementplattformen, hat den 1000. Storage-Server zur Virtualisierung von SAN-Ressourcen im europäischen Markt installiert. Das Unternehmen war mit seinen SANsymphony- und SANmelody-Lösungen insbesondere in Deutschland und Frankreich erfolgreich. Laut DataCore ist der Trend auf Synergien mit der Servervirtualisierung, dem steigenden Bedarf an kostengünstigen Disaster Recovery (DR)-Lösungen und die wachsende Akzeptanz von iSCSI-SANs zurückzuführen.

"Wir konnten unseren Umsatz in Deutschland im ersten Halbjahr 2006 um etwa 30 Prozent zum Vorjahreszeitraum steigern. Dabei profitieren wir von der Tatsache, dass unsere Technologie ideal den Trend zu übergreifenden, herstellerneutralen IT-Infrastrukturen unterstützt“, sagt Christian Hagen, Regional Sales Director Datacore Software. „Kombinierte Server-/Speicherkonsolidierung mit VMware und DataCore setzen sich immer mehr durch, Fibre Channel-SANs werden erschwinglich und IP-basierte Speichernetzwerke erfreuen sich wachsenden Beliebtheit. Dadurch eröffnen sich für uns neue Möglichkeiten, Unternehmen unterschiedlichster Größe High-End-Speicherfunktionalität zu erschwinglichen Preisen anzubieten.”

DataCore verzeichnet in Deutschland und Frankreich signifikante Umsatztsteigerungen, die insbesondere auf erfolgreiche Geschäfte mit der 2005 vorgestellten SANmelody 2.0 Disk-Server-Software zurückgeführt werden. Ursprünglich als Disk Server für kleine und mittlere Systemumgebungen konzipiert, gewinnt die Software zunehmend Abnehmer im Enterprise-Bereich. Dort wird sie als kostengünstige Alternative für das Disk-to-Disk-Backup beispielsweise für Microsoft Exchange- und SQL-Datenbanken oder als Disaster Recovery-Lösung bei räumlich getrennten Rechenzentren eingesetzt. Zu den zahlreichen Anwendern gehören unter anderem Alcatel, ABN AMRO, Activest Investment Gesellschaft, Basler Versicherung, France Television, DeBeKa, ETO, IKEA und die Städtischen Krankenhäuser München.

“Von den verfügbaren Software-Lösungen bot nur DataCore nicht nur ein sehr interessantes Preis-/Leistungsverhältnis, sondern war auch als einzige Lösung so flexibel, dass wir sie für unsere unterschiedlichen Standorte mit deren jeweiligen Anforderungen empfehlen konnten" sagt Andreas Trockle, IT-Leiter bei IKEAs Global Infrastructure Group. “Wir sind mit unserer Entscheidung für DataCore höchst zufrieden. Unser Konzept ist voll aufgegangen, denn für eine hardware-basierte Lösung hätten wir annähernd das Dreifache ausgeben müssen.”

SANsymphony, der Storage Domain Server für große Unternehmen, bietet höhere Skalierbarkeit und umfassende Funktionen für Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit. Zu den Kunden gehören unter anderem Alcatel Telecom, Alcatel Space, Arcor, Bank Gesellschaft Berlin, Bitburger Brauerei, DBV Winterthur, Dresdner Bank, France Telecom Ressources, ITS ASTRA, Krombacher, Lloyds Bank, , MTU Friedrichshafen, PriceWaterhouseCoopers, das ZDF und viele andere.

"Mit der Virtualisierung wollten wir ein zentrales Speichermanagement mit Funktionen wie Snapshot und synchronem Mirroring einrichten. SANsymphony erfüllt all diese Anforderungen“, erklärt Peter Seitz-McIntyre, IT-Leiter bei der DBV-Winterthur. „Gleichzeitig können wir jetzt viel flexibler und kostengünstiger erweitern."

Über DataCore Software
DataCore Software verändert die Dynamik des Speichermanagements in puncto Leistung und Wirtschaftlichkeit fundamental. DataCores Disk Server Software ermöglicht einfache Speichererweiterung und zentrales Speichermanagement für Windows-, UNIX-, Linux-, Vmware-, MacOS- und Netware-Systeme. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen über Produkte erhalten Sie unter www.datacore.com.


DataCore Software
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstrasse Mitte 18, 85356 München,
Tel: + 49 (0)89 - 97007 187, Fax: +49 (0)89 - 97007 206, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de


Web: http://www.datacore.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dunja Hélène Derenk, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 418 Wörter, 3727 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataCore lesen:

DataCore | 03.12.2013

DataCore realisiert Storage-Projekt des Jahres

„Leser und Jury haben den nachhaltigen geschäftlichen Nutzen für den Anwender anerkannt. Die Installation zeigt, wie man den Mehrwert von Software-definiertem Storage für virtualisierte Infrastrukturen nutzt und effizient für eigene Wettbewerbs...
DataCore | 15.10.2013

DataCore stellt Weiterentwicklungen für SANsymphony-V vor

DataCore SANsymphony-V ist eine Hardware-unabhängige, Software-definierte Speicherplattform für Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen in virtuellen Infrastrukturen. Die Hardware-agnostische Speichervirtualisierungs-Software integriert ...
DataCore | 13.02.2013

DataCore erweitert Leistungsspektrum von SANsymphony-V

Bis zu 8 Knoten - Skalierbarkeit für Enterprise- und Cloud-Anwender In großen Systemumgebungen ist es entscheidend, die Leistungsfähigkeit einfach zu skalieren. DataCoreTM verdoppelt deshalb die maximale Anzahl von Speichervirtualisierungsknoten ...