info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verlag Energie & Management GmbH |

Energierecht und Energiewirklichkeit – Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis nicht nur für Juristen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Selbst Juristen haben Probleme: Die Energiewirtschaft wird von mehr als 10 000 Gesetzen, Normen und Verordnungen geprägt – ein undurchdringlicher Paragraphen-Dschungel.

Und das in einer Schlüsselindustrie, die sich im Spannungsfeld von Versorgungssicherheit, Preiswürdigkeit und Klimaschutz bewegt.



Wer kann da noch handeln ohne juristischen Beistand, wer kann da noch den Überblick behalten, ohne gleich einen Rechtsanwalt zu beschäftigen? Das haben sich die Autoren des Buches, Christian Held und Cornelius Wiesner, beide Anwälte, auch gefragt – und daraus entstanden ist: Ein Handbuch, das in der täglichen Praxis Hilfestellung leistet, woran man sich in diesem komplizierten Geschäftsfeld zu orientieren. Ziel dieses Buches ist die verständliche Vermittlung von energierechtlichem und energiewirtschaftlichem Grundwissen, gepaart mit den Erfahrungen aus der energierechtlichen Praxis. Und dies in einer Sprache, die für Juristen und Nichtjuristen gleichermaßen verständlich ist.



Handbuch Energierecht und Energiewirklichkeit



Das Buch umfasst sämtliche marktrelevanten Gebiete der Energiewirtschaft: Von den erneuerbaren Energien bis zur Elektro-Mobilität, von der Kraft-Wärme-Kopplung bis zu Konzessionsvergaben, von den Energienetzen bis zum Energiehandel, vom Energievertrieb bis zum Recht der Energieeffizienz und der intelligenten Versorgung.



Vor allem für Nichtjuristen wird gezeigt, dass das "Energierecht" eine Querschnittsmaterie ist aus vielen verschiedenen Gesetzen und Verordnungen, die sich gegenseitig ergänzen, relativieren und beeinflussen. Der Leser wird in die Lage versetzt, diese Systematik zu verstehen und energierechtliche Normen richtig einzuordnen.



Das Buch macht den Energiemarkt und seine Akteure transparent: Wer spielt welche Rolle, welche Leistungsbeziehungen gibt es zwischen den Akteuren?



Die Autoren stellen das "Große Ganze" dar, die Zusammenhänge und Funktionsweisen des Energiemarktes, verbunden mit den entsprechenden Rechtsquellen; erklärt werden aber auch Beziehungen, die nicht im Gesetz stehen.



Jedes der sieben Kapitel des 446 Seiten umfassenden Buches wird ergänzt durch Hinweise auf weiterführende Literatur; ein umfangreiches Stichwortverzeichnis mit Verweis auf die jeweiligen Seitenzahlen macht die Arbeit mit dem Buch sehr einfach.



Mehr Informationen zum dem Handbuch Energierecht und Energiewirklichkeit gibt es auch unter www.energie-und-management.de



Die Autoren des Buches: "Energierecht und Energiewirklichkeit"



Christian Held



Rechtsanwalt und Gründungspartner von Becker Büttner Held, dem führenden interdisziplinären Beratungshaus für die Energie- und Infrastrukturbranche. Er ist Autor beziehungsweise Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen sowie Lehrbeauftragter der Fachhochschule Bingen für Energierecht und Energiepolitik. Zu seinen zahlreichen (Ehren)Ämtem gehört der Vorsitz bei der AEEC, der Vereinigung der Europäischen Energierechtsanwälte sowie die stellvertretende Präsidentschaft von GEODE.



Cornelius Wiesner



Rechtsreferendar am Berliner Kammergericht. Zuvor war er von 2011 bis 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Becker Büttner Held in Berlin; ein Schwerpunkt seiner dortigen Mitarbeit war die Assistenz der energierechtlichen Vorlesungen von Christian Held an der Fachhochschule Bingen. Neben dem Energierecht waren Kommunal-und Wasserrecht seine Arbeitsgebiete. Cornelius Wiesner hat zur Elektromobilität sowie zu einem rechtshistorischen Thema publiziert und ist seit 2011 außerdem Doktorand der Universität Halle-Wittenberg.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Timo Sendner (Tel.: 08152 93 110), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 4260 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema