info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TerraX Minerals Inc. |

TerraX bohrt 5,00 Meter mit 5,29 g/t Au, einschließlich 3,00 Meter mit 7,98 g/t Au, bei Yellowknife City Gold

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



TerraX bohrt 5,00 Meter mit 5,29 g/t Au, einschließlich 3,00 Meter mit 7,98 g/t Au, bei Yellowknife City Gold

Yellowknife (Northwest Territories). TerraX Minerals Inc. (TSX.V: TXR; OTC Pink: TRXXF; Frankfurt: TX0) (http://bit.ly/1OXLF0t) hat die Untersuchungsergebnisse von 22 weiteren Bohrlöchern erhalten, die im Rahmen des Winterbohrprogramms 2015 bei Crestaurum gebohrt wurden. Dieses Programm wird nun beim Goldprojekt Yellowknife City (YCG) in den Northwest Territories fortgesetzt. Vier Bohrlöcher (TCR15-017 bis -020) erprobten Erweiterungen der hochgradigen Goldmineralisierung im Central Shoot, der die am wenigsten erkundeteste der hochgradigen Crestaurum-Zonen darstellt. Die Ergebnisse des Central Shoot beinhalteten:

· 5,00 Meter mit 5,29 g/t Au, einschließlich 3,00 Meter mit 7,98 g/t Au, in Bohrloch TCR15-019

Acht Bohrlöcher (TCR1-021 bis -028) wurden in einem noch nicht erprobten Gebiet entlang einer 400-Meter-Erweiterung der Zone Crestaurum nordöstlich des North Extension Shoot gebohrt. Die Berichte beinhalten:

· 8,86 Meter mit 2,86 g/t Au, einschließlich 2,00 Meter mit 10,24 g/t Au, in Bohrloch TCR15-025

Die Zone Crestaurum ist eine verborgene Abscherung, die in Richtung Nordosten verläuft und nach Südosten abfällt. Sie wurde auf einer Oberfläche von etwa vier Kilometern nachverfolgt. Sie wurde mittels etwa 200 Bohrlöcher auf einer Streichenlänge von 1,2 Kilometern bis in eine vertikale Tiefe von etwa 100 Metern unterhalb der Oberfläche bebohrt. Die Abscherung beherbergt durchweg mäßig- bis niedriggradiges Gold, während die hochgradigeren goldmineralisierten Ausläufer in der Abscherung Quarzerzgänge und eine geringere Sulfidmineralisierung enthalten. Bei Crestaurum wurden insgesamt 28 Bohrlöcher abgeschlossen, wobei die Untersuchungsergebnisse der ersten sechs Bohrlöcher bereits am 26. Februar und 11. März 2015 veröffentlicht wurden; die restlichen Bohrlöcher werden in dieser Pressemitteilung gemeldet.

Bohrungen im Central Shoot

Bohrloch TCR15-019 führte Testbohrungen neigungsabwärts von Bohrloch 85-181 (3,00 Meter mit 12,79 g/t Au) und neigungsaufwärts von Bohrloch 85-183 (2,00 Meter mit 0,71 g/t Au) durch, um die einfallende Größe des hochgradigen Ausläufers in diesem Gebiet zu ermitteln. TCR15-019 durchschnitt den hochgradigen Erzgang und ergab 5,00 Meter mit 5,29 g/t Au, einschließlich 3,00 Meter mit 7,98 g/t Au, wodurch die Neigung des hochgradigen Ausläufers erfolgreich erweitert werden konnte. Ein Querschnitt dieses Bohrabschnitts ist unter 2015 Field Exploration auf unserer Website unter www.terraxminerals.com verfügbar.

Bohrlöcher 2015 beim Central Shoot bei Crestaurum
BohrlocNeigunAzimutUTM-Standort Von Bis IntervAu Zone
h g (m) (m) all g/t
(m)

(NAD 83)
ÖstliNördli
ch ch

TCR15-0-50 305 63587694184 81,0086,005,00 5,29Main
19 7 9 She
ar

Einsc81,0084,003,00 7,98
hl.

TCR15-0-85 305 63587694184 109,3115,66,27 0,73Main
20 7 9 7 4 She
ar

Einsc110,1114,03,84 1,10
hl. 6 0

TCR15-0-45 305 63590694181 17,6218,240,62 2,42Firs
17 6 2 te

und 121,8122,81,00 1,64Main
0 0 Shea
r

TCR15-0-65 305 63590694181 19,0021,312,31 0,26Firs
18 6 2 te

und 128,0133,35,36 0,37Main
0 6 She
ar

Einsc128,0129,01,00 1,20
hl. 0 0

TCR15-017 durchschnitt 1,00 Meter mit 1,64 g/t, was bestätigt, dass dieses Gebiet unterhalb des Bruchs des hochgradigen Ausläufers liegt. Die Bohrlöcher TCR15-018 und -020 erprobten ein ähnliches Gebiet neigungsabwärts von TCR15-017 und durchschnitten eine mächtigere mineralisierte Abscherung (6,27 Meter mit 0,73 g/t Au in TCR15-020), was darauf hinweist, dass die Zone einen besser mineralisierten Ausläufer in der Tiefe aufweisen könnte. Dies wird im Rahmen zukünftiger Bohrungen erprobt werden.

Bohrungen im neuen Gebiet nördlich des North Extension Shoot

Acht Bohrlöcher wurden entlang von 400 Metern der bis dato noch nicht erprobten Zone Crestaurum nördlich des North Extension Shoot gebohrt. Bei diesen Bohrungen wurden etwa 150 Meter der Struktur erprobt, beginnend mehr als 200 Meter nördlich der bekannten North Extension (5,00 Meter mit 62,90 g/t Au in Bohrloch 85-150). Diese Bohrungen bestätigten, dass die Goldmineralisierung weiter in Richtung Nordosten über die bekannte Zone Crestaurum hinaus verläuft, wodurch das geologische Modell der Zone in Richtung Norden erweitert werden kann. Die mineralisierte Struktur wurde in allen Bohrlöchern durchschnitten, was auf einen potenziellen hochgradigen Ausläufer in der Nähe der Bohrlöcher TCR15-023 bis -025 hinweist. Zu den Highlights zählt Folgendes:

· 8,86 Meter mit 2,86 g/t Au, einschließlich 2,00 Meter mit 10,24 g/t Au, in Bohrloch TCR15-025

· 3,50 Meter mit 2,22 g/t Au in Bohrloch TCR15-023

· 10,65 Meter mit 1,17 g/t Au, einschließlich 1,00 Meter mit 9,69 g/t Au, in Bohrloch TCR15-024

Ein Querschnitt dieser Bohrabschnitte ist unter 2015 Field Exploration auf unserer Website unter www.terraxminerals.com verfügbar.

Explorationen bei Northern Extension bei Crestaurum
BohrlocNeigunAzimutUTM-Standor Von Bis IntervAu Zone
h g t (m) (m) all g/t
(m)

(NAD 83)
ÖstliNördli
ch ch

TCR15-0-50 305 63619394245 65,3074,168,86 2,82Main
25 5 0 She
ar

Einsc65,3067,302,00 10,2
hl. 4

und 82,4083,401,00 1,58
TCR15-0-50 305 63626694251 113,9117,03,10 0,27Main
21 6 5 0 0 She
ar

TCR15-0-70 305 63626694251 173,4176,22,80 0,29Main
22 6 5 0 0 She
ar

TCR15-0-50 305 63623694248 6,30 6,85 0,55 1,54Firs
23 0 9 te

und 74,2074,950,75 1,25
und 90,7594,253,50 2,22Main
She
ar

TCR15-0-70 305 63623694248 85,1595,8010,65 1,17Main
24 0 9 She
ar

Einsc85,1586,151,00 9,69
hl.

TCR15-0-70 305 63619694245 39,5041,051,55 0,44Firs
26 5 0 te


und 82,4083,401,00 0,55Main
She
ar

TCR15-0-50 305 63619694240 88,1888,841,00 0,69Main
27 0 0 She
ar

TCR15-0-70 305 63619694240 103,0104,01,00 2,66Main
28 0 0 0 0 She
ar

Bohrungen im neuen Gebiet zwischen dem South Shoot und dem Central Shoot

Zehn Bohrlöcher (TCR15-007 bis -016) erprobten ein Gebiet mit einer Streichenlänge von 200 Metern zwischen dem South Shoot und dem Central Shoot - einem Gebiet, das bis dato nur im Jahr 1945 mit oberflächennahen Bohrlöchern (vertikale Tiefe von 30 bis 50 Metern) in großen Abständen erprobt wurde. TerraX erprobte dieses Gebiet mit einfallenden Bohrlöchern in geringeren Abständen, um das Potenzial für einen weiteren hochgradigen Ausläufer zwischen dem South Shoot und dem Central Shoot zu ermitteln. Alle heute gemeldeten Bohrlöcher durchschnitten die mineralisierte Abscherung wie erwartet, was bestätigt, dass die Struktur in diesem Gebiet beständig ist. Dabei wurden wesentlich mächtigere Scherzonen (bis zu 17,18 Metern), mehrere mineralisierte Horizonte und Zonen mit deutlich höheren Gehalten als in den oberflächennahen historischen Bohrlöchern durchschnitten. Es gibt eindeutige Hinweise auf einen möglichen hochgradigen Ausläufer in diesem Gebiet, weshalb weitere Bohrungen in Zukunft gerechtfertigt sind. Die Highlights in diesem neuen Gebiet beinhalteten:

· 2,80 Meter mit 3,34 g/t Au in Bohrloch TCR15-008

· 3,17 Meter mit 2,15 g/t Au in Bohrloch TCR15-013


Explorationen beim South Shoot und beim Central Shoot bei Crestaurum
BohrlocNeigunAzimutUTM-Standort Von Bis IntervAu Zone
h g (m) (m) all g/t
(m)

(NAD 83)
ÖstliNördli
ch ch

TCR15-0-45 305 63572694168 42,054,4712,47 0,28Main
07 0 4 0 Shear

Einsc47,748,650,88 1,95
hl. 7

Einsc52,453,280,80 1,85
hl. 8

TCR15-0-70 305 63572694168 50,062,0012,00 0,90Main
08 0 4 0 Shear

Einsc50,052,802,80 3,34
hl. 0

TCR15-0-45 315 63574694171 34,043,009,00 0,16Main
09 3 6 0 Shear

Einsc38,339,170,85 1,24
hl. 2

TCR15-0-70 315 63574694171 47,759,1411,42 0,47Main
10 3 6 2 Shear

Einsc47,748,610,89 1,97
hl. 2

Einsc58,159,141,00 3,52
hl. 4

TCR15-0-45 315 63583694177 70,590,0011,47 0,34Main
11 4 5 3 Shear

Einsc70,572,421,89 2,72
hl. 3

TCR15-0-70 315 63583694177 11,4112,41,03 2,55Main
12 4 5 0 3 Shear

TCR15-0-50 315 63580694173 52,353,270,94 2,39Firste
13 9 8 3

und 75,585,9110,41 0,86Main
0 Shear

Einsc75,578,302,80 1,78
hl. 0

Einsc82,684,111,46 2,72
hl. 5

und 95,999,133,17 2,15Liegend
6 es


TCR15-0-70 305 63580694173 87,691,123,50 0,26Main
14 9 8 2 Shear

TCR15-0-45 305 63585694180 84,090,006,00 0,43Main
15 9 0 0 Shear

TCR15-0-70 305 63585694180 95,8113,017,18 0,20Main
16 9 0 2 0 Shear

Eine Karte mit den Standorten aller Bohrkragen, die in dieser Pressemitteilung gemeldet werden, finden Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com.

Die Bohrabschnitte bei Crestaurum weisen Interpretationen zufolge einen normalen Streichen und eine nahezu normale Neigung auf und stellen 90 bis 100 Prozent der wahren Mächtigkeit der mineralisierten Zone dar, basierend auf einem interpretierten Streichen und einer interpretierten Neigung der Zone, ausgenommen Bohrloch TCR15-020, das etwa 80 Prozent der wahren Mächtigkeit darstellt.

Winterbohrprogramm in der Core Gold Area

Das Winterbohrprogramm in der Core Gold Area des YCG ist nun abgeschlossen; dem Programm wurden weitere Bohrlöcher hinzugefügt, weshalb sich die Bohrungen nun auf insgesamt 6.799 Meter belaufen.

Der Bohrkern wird zurzeit aufgezeichnet und erprobt.

· Vier Bohrlöcher wurden im interpretierten Abschnitt der Abscherung Crestaurum und der Abscherung 20 (21,12 Meter mit 2,97 g/t Au in Bohrloch 94-01A) gebohrt, um Informationen über die durchschnittene Zone dieser beiden gut mineralisierten Abscherungen zu erhalten.

· Elf Bohrlöcher wurden bei Barney gebohrt, um Gebiete neigungsaufwärts, neigungsabwärts und entlang des Streichens der Hauptzone der Mineralisierung zu erproben, die von TerraX im Jahr 2014 bebohrt wurde (22,42 Meter mit 6,35 g/t Au in TNB95-16W1).

TerraX entnahm von den hierin gemeldeten Bohrungen 664 Proben für Untersuchungen. Die Ergebnisse variierten zwischen Werten unterhalb der Erfassungsgrenze und 19,25 g/t Au. Die Standorte der Bohrkragen wurden mit einer Genauigkeit von weniger als einem Meter untersucht. Tiefenuntersuchungen (Easy Shot) wurden in allen Bohrlöchern durchgeführt. TerraX fügt dem Probensatz zur Qualitätskontrolle im Labor zertifizierte Standard- und Leerproben hinzu. Die Bohrkernproben werden in TerraX Kerneinrichtungen in Yellowknife mittels Diamantsäge geteilt. Eine Hälfte der Kernprobe wird in der Kernkiste aufbewahrt. Die andere Hälfte der Kernprobe wird erprobt und von Personal von TerraX in sicher versiegelten Tüten zu ALS Chemex (ALS) Aufbereitungslabor in Yellowknife transportiert. Nach der Probenaufbereitung werden die Proben an ALS Einrichtung in Vancouver transportiert, wo eine Gold- und ICP-Analyse durchgeführt wird. Goldwerte von über 3 g/t werden auf einem 30-Gramm-Splitter mittels Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut untersucht. ALS ist ein zertifiziertes und akkreditiertes Labor. ALS fügt routinemäßig zertifizierte Standard-, Leer- und Doppelproben hinzu, und es werden die Ergebnisse aller QC-Proben gemeldet.

TerraX und GeoVector Management Inc. waren für die Planung der Bohrlöcher verantwortlich. GeoVector war auch für die Abwicklung und Leitung des Bohrprogramms verantwortlich. Die technischen Informationen dieser Pressemitteilung wurden von Joseph Campbell, President von TerraX, einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects), genehmigt.

Über das Goldprojekt Yellowknife City

Das Goldprojekt Yellowknife City umfasst etwa 94,9 Quadratkilometer an aneinandergrenzendem Land unmittelbar nördlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Dank einer Reihe von Erwerben kontrolliert TerraX nun eines der sechs größten hochgradigen Goldgebiete Kanadas - und das am wenigsten erkundeteste.
Das Projekt befindet sich im produktiven Yellowknife-Grünsteingürtel und umfasst in der nördlichen Erweiterung des Schersystems, das auch die hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt, eine Streichenlänge von 15 Kilometern. Das Projektgebiet umfasst mehrere Abscherungen, die bekanntermaßen Goldlagerstätten im Goldgebiet Yellowknife beherbergen. Unzählige Goldvorkommen und hochgradige Bohrergebnisse des Vorjahres weisen auf das Potenzial des Projektes hin, ein erstklassiges Goldgebiet zu sein. Seit Februar 2013 konsolidierte TerraX das Projektgebiet durch Erwerbe, Optionen und das Abstecken zahlreicher Konzessionsgebiete, einschließlich Northbelt, Goodwin, Ryan Lake, Walsh Lake und U-Breccia, sowie durch das Abstecken zusätzlicher angrenzender Gebiete. Das YCG, das über eine Allwetterstraße zugänglich und nur 15 Kilometer von der Stadt Yellowknife entfernt ist, befindet sich in der Nähe einer unverzichtbaren Infrastruktur, einschließlich Transportunternehmen, Dienstleister, eines Wasserkraftwerks sowie qualifizierter Handelsleute.

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com.

Im Namen des Board of DirectorsJOSEPH CAMPBELLJoseph CampbellPresident

Kontakt: Paradox Public Relationsinfo@paradox-pr.ca
Tel.: 514-341-0408 -------
Gebührenfrei: 1-866-460-0408

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
+41 71 354 8501

TSX-V: TXR
Frankfurt: TX0
OTC Pink: TRXXF

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden. Wichtige Faktoren - einschließlich der Verfügbarkeit von Geldern, der Ergebnisse von Finanzierungsbestreben, des Abschlusses einer Kaufprüfung sowie der Ergebnisse von Explorationsarbeiten -, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden, werden in den Dokumenten des Unternehmens erörtert, die von Zeit zu Zeit auf SEDAR veröffentlicht werden (siehewww.sedar.com). Die Leser sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gültig sind. Das Unternehmen schließt eine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung seiner zukunftsgerichteten Aussagen, weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, aus - es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, TerraX Minerals Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 4218 Wörter, 17090 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TerraX Minerals Inc. lesen:

TerraX Minerals Inc. | 01.12.2016

TerraX entdeckt bis zu 66,7 g/t Au in Stichproben aus neuer Vererzungsstruktur auf Sam Otto, Goldprojekt Yellowknife City

TerraX entdeckt bis zu 66,7 g/t Au in Stichproben aus neuer Vererzungsstruktur auf Sam Otto, Goldprojekt Yellowknife City Vancouver, B.C., 1. Dezember 2016 - TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF - http://rohstoff-tv.ne...
TerraX Minerals Inc. | 10.11.2016

TerraX erbohrt 7,40 m mit 10,17 g/t Au im Streichen früherer Bohrungen auf Mispickel, Goldprojejt Yellowknife City

TerraX erbohrt 7,40 m mit 10,17 g/t Au im Streichen früherer Bohrungen auf Mispickel, Goldprojejt Yellowknife City Vancouver, B.C. - TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenprae...
TerraX Minerals Inc. | 22.09.2016

TerraX erbohrt 5,53 m mit 29,85 g/t Au unterhalb früherer Bohrungen auf Mispickel, dehnt damit vererzte Zonen in Tiefe aus

TerraX erbohrt 5,53 m mit 29,85 g/t Au unterhalb früherer Bohrungen auf Mispickel, dehnt damit vererzte Zonen in Tiefe aus 22. September 2016, Vancouver, B.C. - TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF - http://www.commod...