info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SilverCrest Mines Inc. |

SilverCrest präsentiert neue Vormachbarkeitsstudie für Santa Elena; Basisszenario vor Steuern: NPV (5%) - 144 Mio. $, Erneuerung von Reserven und Verlängerung der Lebensdauer der Mine auf 8 Jahre

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



SilverCrest präsentiert neue Vormachbarkeitsstudie für Santa Elena; Basisszenario vor Steuern: NPV (5%) - 144 Mio. $, Erneuerung von Reserven und Verlängerung der Lebensdauer der Mine auf 8 Jahre

VANCOUVER, BC - 31. März 2015 - SilverCrest Mines Inc. (SilverCrest oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass ein neuer technischer Bericht gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) mit dem Titel Update to Santa Elena Pre-Feasibility Study, Sonora, Mexico (neue VMS) für den Förderbetrieb Santa Elena veröffentlicht wurde. Die neue VMS ersetzt die Vormachbarkeitsstudie und Schätzung der obertägigen Ressourcen für die Mine Santa Elena vom 30. April 2013 in der geänderten Fassung vom 4. März 2014 (VMS 2013). In den nachfolgenden Tabellen sind eine Zusammenfassung der aktuellen Reserven und Ressourcen, ein Produktionsplan für die Lebensdauer der Mine (LOMP), die Betriebskosten, Instandhaltungskosten und eine Wirtschaftlichkeitsanalyse enthalten. Alle Beträge sind, wenn nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgewiesen. Dieser technischer Bericht gilt ab 31. Dezember 2014 und wurde auf der Website des Unternehmens, www.silvercrestmines.com, und im Firmenprofil auf der SEDAR-Website, www.sedar.com, veröffentlicht.

Für die Wirtschaftlichkeitsanalyse im Basisszenario werden unterschiedliche Metallpreise für Gold und Silber pro Unze verwendet. Der Goldpreis liegt in einer Bandbreite zwischen 1.250 $ (2015), 1.275 $ (2016) und 1.300 $ (2017 - 2022), der Silberpreis zwischen 18 $ (2015), 19 $ (2016), 20 $ (2017) und 21 $ (2018 - 2022). Auf Basis dieser Werte werden für eine durchgehende Lebensdauer der Mine von 8 Jahren ab Januar 2015 folgende Wirtschaftskennzahlen ausgewiesen:

· Betriebliche Gesamteinnahmen in Höhe von 555 Millionen $ auf Basis eines geschätzten Umsatzvolumens von 12,6 Millionen Unzen Silber und 270.700 Unzen Gold.

· Betriebskosten in Höhe von insgesamt 349 Millionen$.

· Geschätzte betriebliche Baraufwendungen von durchschnittlich 11,59 $ pro verkaufte Unze Silberäquivalent (AgEq) (durchschnittliches Verhältnis Ag:Au = 64,5:1 auf Basis der verkauften Unzen über Lebensdauer der Mine).

· Gesamtkosten für Instandhaltung in Höhe von 31 Millionen $ einschließlich untertägige Bohrungen über Lebensdauer der Mine und Kosten für Oberflächenexploration 2015.

· Gesamter Cashflow vor Steuern ohne Abschlag in Höhe von 163 Millionen $ einschließlich Abzug der geschätzten Schließungskosten in Höhe von 6 Millionen $.

· Basisszenario vor Steuern: NPV vor Steuern (5 %) in Höhe von 144 Millionen $.

· Basisszenario nach Steuern: NPV nach Steuern (5 %) in Höhe von 119 Millionen $.

Es wurden auch Sensitivitäten in Bezug auf den Metallpreis berücksichtigt; bei einem Spotpreis von 1.193 $/Unze Gold und 16,16 $/Unze Silber (Spotpreis Dezember 2014) ergibt sich ein NPV vor Steuern (5 % Abschlag) in Höhe von 84,3 Millionen $.

Chief Executive Officer J. Scott Drever erklärte dazu: Wir sind mit den Ergebnissen der aktuellen Reserven und Wirtschaftskennzahlen für den Betrieb Santa Elena sehr zufrieden. Die Studie bestätigt, was wir erwartet haben: dass der Übergang von einem Haufenlaugungsbetrieb über Tag zu einem Untertagebaubetrieb mit konventioneller Verarbeitung selbst auf dem derzeit niedrigen Metallpreisniveau ein sehr attraktives und wirtschaftlich robustes Projekt darstellt. Mit der Verlängerung der Lebensdauer der Mine um weitere 8 Jahre ergibt sich für SilverCrest ein hervorragender betrieblicher Cashflow, der eine solide Basis für ein kontinuierliches, systematisches und rasches Unternehmenswachstum darstellt. Wir freuen uns auf ein Jahr 2015, das von weiteren betrieblichen und finanziellen Verbesserungen und von der Steigerung der jährlichen Metallproduktion im Betrieb Santa Elena geprägt sein wird.

SCHÄTZUNG DER MINERALRESERVEN UND -RESSOURCEN PER 31. DEZEMBER 2014

In der nachfolgenden Tabelle sind die aktuellen Mineralreserven und -ressourcen aufgelistet. Bei der Schätzung der Mineralreserven in Bezug auf den Abbauplan, den Zeitplan und die Wirtschaftlichkeitsanalyse der neuen VMS wurden nur angezeigte Ressourcen verwendet. Insgesamt belaufen sich laut aktueller Auswertung die wahrscheinlichen Reserven bei Santa Elena auf 7,45 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 1,23 g/t und einem Silbergehalt von 78,4 g/t. Darin enthalten sind 295.000 Unzen Gold und 18,76 Millionen Unzen Silber. Dies entspricht insgesamt einem minimalen Rückgang von 10 % beim Goldgehalt und 5 % beim Silbergehalt gegenüber den in der VMS 2013 ausgewiesenen wahrscheinlichen Reserven - dies unter Berücksichtigung der bereits geförderten Reserven und der niedrigeren Metallpreise. Laut neuer Schätzung belaufen sich die angezeigten Ressourcen (ohne wahrscheinliche Reserven) auf 1,12 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 1,39 g/t und einem Silbergehalt von 89,7 g/t, in denen 50.000 Unzen Gold und 3,22 Millionen Unzen Silber enthalten sind. Dies entspricht im Vergleich zu den angezeigten Ressourcen der vorhergehenden Studie einem Rückgang um 57 % bei den enthaltenen Goldunzen und einem Rückgang um 59 % bei den enthaltenen Silberunzen. Laut neuer Schätzung belaufen sich die abgeleiteten Ressourcen auf 0,56 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 1,69 g/t und einem Silbergehalt von 106,5 g/t, in denen 31.000 Unzen Gold und 1,9 Millionen Unzen Silber enthalten sind. Dies entspricht einem Rückgang um 57 % bei den enthaltenen Goldunzen und einem Rückgang um 74 % bei den enthaltenen Silberunzen. Die Unterschiede bei den Reserven und Ressourcen in der neuen VMS im Vergleich zur VMS 2013 sind auf folgende Faktoren zurückzuführen:

· Selbst nach Abnahme des Reservenvolumens durch die Fördermaßnahmen in den vergangenen 1¾ Jahren und Änderungen bei den Metallpreisen (Cutoff-Gehalt-Analyse) war gegenüber der VMS 2013 ein nur minimaler Rückgang der gesamten wahrscheinlichen Reserven von 1.450 $ auf 1.300 $ pro Unze Gold und von 28 $ auf 19,50 $ pro Unze Silber zu verzeichnen.

· Bei den wahrscheinlichen Reserven unter Tag kam es nach der VMS 2013 und nach dem untertägigen Abbau 2014 zu einer Steigerung um 8 % bei den enthaltenen Goldunzen und um 8 % bei den enthaltenen Silberunzen.

· Die neu definierten wahrscheinlichen Reserven unter Tag bei El Cholugo umfassen laut Schätzung 252.000 Tonnen mit einem Goldgehalt von 2,58 g/t und einem Silbergehalt von 147,0 g/t. Diese hochgradige Zone grenzt unmittelbar an den Bereich, in dem derzeit die Erschließung unter Tag vollzogen wird und wurde auf mehreren Ebenen freigelegt, um den Zugang bzw. den geplanten Abbau im Jahr 2016 zu erleichtern. Diese Zone ist in den meisten Richtungen offen und stellt im Jahr 2015 einen vorrangigen Zielbereich für eine zusätzliche Ressourcenerweiterung und die Möglichkeit einer Umwandlung in Reserven dar.

· Die wahrscheinlichen Reserven über Tag gingen infolge der Fördermaßnahmen seit April 2013 und die teilweise Verlagerung hin zu den untertägigen Reserven um 85 % zurück. Der Tagebaubetrieb wurde im April 2014 geschlossen und im Januar 2015 wieder eröffnet.

· Die wahrscheinlichen Reserven im Bereich der Laugung erhöhten sich infolge des fortgesetzten obertägigen Abbaus in den Jahren 2013 und 2014 und der Laugung eines Teils der Erze (300-tägiger Laugungskreislauf) um 18 %.

· Bei den angezeigten und abgeleiteten Ressourcen war bedingt durch die Umwandlung in Reserven, die niedrigeren Metallpreise im Basisszenario, das neue Geo-Modell mit detaillierten Infill-Bohrungen und Änderungen bei den geostatistischen Parametern (kleinerer Suchradius) infolge der Zunahme an Explorations- und Produktionsdaten (einschließlich Datenmaterial aus Infill-Bohrungen in den Jahren 2013 und 2014) ein Rückgang zu verzeichnen.

· Auch nach dem Abbau von Reserven durch Fördermaßnahmen in den Jahren 2013 und 2014 konnten neue Reserven gefunden und die aktuelle Lebensdauer der Mine auf wieder 8 Jahre verlängert werden.


RESERVEN - SANTA ELENA (31. DEZEMBER 2014)
KATEGORIE TONNEN AU (G/T)AG (G/T)ENTHALTENENTHALTEN
E E

GOLDUNZENSILBERUNZ
EN


VERWÄSSERTE UND FÖRDERBARE RESERVEN UNTER TAG - SANTA ELENA*
WAHRSCHEINLIC3.981.557 1,67 115,0 214.000 14.724.00
H 0


RESERVEN ÜBER TAG - SANTA ELENA**
WAHRSCHEINLIC121.706 2,75 117,0 11.000 458.000
H


RESERVEN LAUGUNG - SANTA ELENA (LAUGUNGSERZ)***
WAHRSCHEINLIC3.344.652 0,65 33,3 70.000 3.582.000
H


GESAMTRESERVEN - SANTA ELENA
WAHRSCHEINLIC7.447.915 1,23 295.000 18.764.00
H 78,4 0



RESSOURCEN - SANTA ELENA (31. DEZEMBER 2014)****
ANGEZEIGT 1.117.033 1,39 89,7 50.000 3.220.000
ABGELEITET 564.074 1,69 106,53 31.000 1.932.000
Hinweis: Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet. Die Reserven und Ressourcen unter Tag und im Bereich der Laugung basieren auf der Entwicklung der LOMP- Metallpreise: 19,50 $/Unze Silber, 1.300 $/Unze Gold, metallurgischer Gewinnungsgrad 92 % für Au und 67,5 % für Ag. Alle Mineralressourcen und -reserven entsprechen den einschlägigen Vorschriften (NI 43-101, Definitionen für Ressourcen und Reserven des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum). Die Schätzung der abgeleiteten Ressourcen erfolgte anhand der verfügbaren geologischen Daten und der Ergebnisse limitierter Probenahmen. Es gilt ein geringeres Konfidenzniveau als bei den angezeigten Ressourcen.
* 2 Die wahrscheinlichen Reserven unter Tag basieren auf einem Cutoff-Wert von 2,49 g/t Goldäquivalent mit einer geschätzten durchschnittlichen Verwässerung von 10 % und einer Ausbeute von 90 %. Die durchschnittliche wahre Mächtigkeit der geplanten Strossen beträgt 10 Meter.
** Die Reserven über Tag basieren auf einem Cutoff-Wert von 0,20 g/t Goldäquivalent im begrenzten Pit Shell; das Capping erfolgte bei 8 g/t Au und 300 g/t Ag.
*** Die Reserven im Bereich der Laugung basieren in Bezug auf Volumen und Erzgehalt auf Datenmaterial aus der Förderung und Bohrung; es wurde ein Cutoff-Wert von 0,5 g/t Goldäquivalent angenommen. In diesem Fall wurde kein Capping vorgenommen.
****In den Mineralressourcen sind keine Mineralreserven enthalten. Werte basieren auf einem Cutoff-Gehalt von 1,5 g/t AuEq und auf den im vorstehenden Hinweis angenommenen Preisen und Gewinnungsgraden. Es wurde eine Deckelung von 12 g/t Gold und 700 g/t Silber angewendet.

LOMP (Produktionsplan über die Lebensdauer der Mine)
Der Betrieb der Mine Santa Elena kann unter Berücksichtigung der aktuellen Reserven laut Schätzung noch weitere acht Jahre mit einer nominalen Verarbeitungsrate von 3.000 Tonnen pro Tag weitergeführt werden, wobei in den letzten beiden Jahren nach Erschöpfung der Reserven aus der Haufenlaugung ein geringerer Durchsatz zu erwarten ist. Der Minenplan sieht in den ersten Jahren eine Förderung mittels Langlochmethode (89 % vom Reservenvolumen) bei geringerem Kostenaufwand vor. Gegen Ende der Lebensdauer, bei kleinerem Reservenvolumen, erfolgt die Umstellung auf eine Förderung mittels Stoßbau (11 % vom Reservenvolumen). Laut Vormachbarkeitsstudie 2013 verteilt sich das Fördervolumen zu 69 % auf die Langlochmethode und zu 31 % auf den Stoßbau. Die durchschnittliche Mächtigkeit der optimierten Strossen beträgt laut Plan 10 Meter, wobei hier der Abbau mit Hilfe des kostengünstigeren Bulk-Mining-Verfahrens von Vorteil ist. SilverCrest plant während des Betriebs eine laufende, variable Durchmischung der Fördermengen für das Aufgabematerial, um einen optimierten Durchsatz zu erreichen. Es folgt eine Zusammenfassung der Abbau- und Produktionsplanung samt der in der Anfangsphase geplanten Durchmischungsstrategie.

betriebliche 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 gesamt
Aspekte

Lebensd
auer
Mine


untertägige 462.20543.00521.10535.40493.70497.60434.3494.33.981.6
Tonnen 0 0 0 0 0 0 00 00 00
gesamt

Zur Laugung 502.30543.20565.10550.80592.50588.602.200- 3.344.7
aufgebrachte 0 0 0 0 0 0 00
Tonnen
gesamt

Gesamtmenge 121.70- - - - - - - 121.700
obertägig 0
geförderte
Tonnen

verarbeitete 1.086.1.086.1.086.1.086.1.086.1.086.436.5494.37.448.0
Tonnen 200 200 200 200 200 200 00 00 00
gesamt

Goldverkauf 45.00045.50037.20035.80029.40038.30023.5016.00270.700
(Unzen) 0 0
gesamt*

Silberverkauf 2.048.2.111.1.750.1.888.1.487.1.492.953.5914.812.646.
(Unzen) 400 400 000 800 200 100 00 00 200
gesamt*
Hinweis: Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet.
*Unzen auf Basis der verkauften, nicht der In-situ-Reserven.

BETRIEBSKOSTEN (LOMP)

Die nachfolgende Schätzung der Betriebskosten basiert auf den Erfahrungswerten aus dem Betrieb Santa Elena, den Finanz- und Betriebsberichten von SilverCrest, den aktuellen Tarifen der Vertragspartner, anderen Produktionsstätten in der Region und Branchenschätzungen für Mexiko auf Vormachbarkeitsniveau.

Abbaumethode über unter Tagunter TagLaugungsb
Tag LanglochmStoßbaumeereich
ethode thode
Aufbereit
DurchschnDurchschnung
itt itt

Verarbeitungsmethode CCD MahCCD MahluCCD MahluCCD Mahlu
lung ng ng ng

Abbaukosten/Tonne Erz1 -$-9,90-$-28,71 -$-50,00 -$-0,002
Verarbeitungskosten/Tonne3-$-24,4-$-24,49 -$-24,49 -$-24,49
9

Allgemeine & -$-5,29-$-5,29 -$-5,29 -$-5,29
verwaltungsbezogene
Ausgaben/Tonne
4
1 Auf Basis des Reservenvolumens verteilen sich die geplanten Strossen zu 89 % auf Langlochstrossen und zu 11 % auf Stoßbaustrossen. Inklusive Anpassung an Auswirkung des Wechselkursverhältnisses auf Abbaukosten, exklusive Kosten der Erzerschließung.
2 Abbaukosten für aufgebrauchtes Erz aus der Laugung werden unter Verarbeitungskosten abgedeckt.
3 Verarbeitungskosten beinhalten Brechen, Zermahlen, Veredelung und Entsorgung von trockenen Restbeständen.
4 Schätzung basiert auf aktuellem Betrieb und kann jährlichen Schwankungen unterliegen. Den allgemeinen und verwaltungsbezogenen Kosten wurde eine jährliche Inflationsrate von 4 % hinzugerechnet.

Die Kosten für die Erzerschließung werden auf 36 $/t Erz geschätzt und entsprechen in etwa 6 % des gesamten geplanten Abbaus von untertägigem Erz über die Lebensdauer der Mine (LOMP).

INSTANDHALTUNGSKOSTEN (LOMP)

Die nachfolgende Schätzung der Instandhaltungskosten basiert auf internen Schätzungen der verbleibenden Investitionsaufwendungen über die Lebensdauer der Mine.
Tabelle mit Instandhaltungskosten einschl.
Explorationsbohrungen

Infrastruktur Standort -$-2.066.200
Instandhaltungskosten -$-1.785.000
Mühle

Ausgaben für -$-16.086.600
untertägige
Abraumerschließung


Untertägige Geräte und -$-6.236.300
Infrastruktur

Untertägige/obertägige -$-4.783.300
Bohrungen
2015

Investitionskosten -$-30.957.400
gesamt
Hinweis: Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet.

WIRTSCHAFTLICHKEITSANALYSE - NEUE VMS

Die Wirtschaftlichkeitsanalyse der neuen VMS wurde für Werte vor und nach Steuern berechnet. Die Ergebnisse im Basisszenario vor und nach Steuern stellen sich folgendermaßen dar:
Aspekte der Wirtschaftlichkeitsanalyse
der neuen VMS für Santa
Elena

(Basisszenario)
Produktion
-Goldverkauf (Unzen) - nach --270.700
Veredelung
1
-Silberverkauf (Unzen) - nach --12.646.20
Veredelung 0

Einnahmen -$ (000)
-Bruttoumsatz2 -$-554.530
Betriebsausgaben3
-Betriebskosten gesamt4 -$-348.900
-Fracht & Veredelung -$-5.750
-Schließungskosten -$-6.000
Ausgaben für Instandhaltung
-Ober- und untertägige -$-4.780
Bohrungen
5
-Instandhaltungskosten6 -$-26.170
Cashflow vor Steuern ohne Abschlag
-Cashflow gesamt -$-162.930
Geschäftsergebnis vor Steuern
-NPV vor Steuern, 5 % Abschlag-$-143.840
Geschäftsergebnis nach Steuern
--NPV nach Steuern, 5 % -$-119.170
Abschlag
Hinweis: Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet.
1 Sandstorm erhält laut Schätzung 54.000 Unzen Gold über die verbleibende Lebensdauer der Mine.
2 Das Finanzmodell bezieht sich auf eine Reihe von Spotpreisen, die zwischen 2015 und 2022 erzielt werden. Die Goldpreise liegen in einem Bereich zwischen 1.250 $ und 1.300 $ pro Unze, die Silberpreise zwischen 18 $ und 21 $ pro Unze.
3 0,5 % Umweltabgabe der Regierung für geschätzte 3 Millionen $ ist nicht enthalten.
4 Geschätzte Betriebskosten pro verkaufter Unze AgEq schwanken über Lebensdauer der Mine zwischen 9 $ und 16 $.
5 Sämtliche Kosten für untertägige Bohrungen über gesamte Lebensdauer der Mine und Kosten der Oberflächenexploration 2015 sind enthalten.
6Uneinbringliche Kosten bis 31. Dezember 2014 sind nicht enthalten.

Laut Wirtschaftlichkeitsanalyse erhält Sandstorm Gold Ltd. (Sandstorm) von SilverCrest rund 54.133 Unzen Gold zu einem Durchschnittspreis von 412 $ pro Unze (350 $ - 450 $ pro Unze bei jährlicher Inflationssteigerung um 1 %) - siehe dazu auch die mit Sandstorm am 14. Mai 2009 unterzeichnete Kaufvereinbarung (die Kaufvereinbarung). In der Kaufvereinbarung war für Sandstorm die Option vorgesehen, sich am untertägigen Abbaubetrieb Santa Elena zu beteiligen. Sandstorm hat davon im Februar 2014 Gebrauch gemacht. Die Kaufvereinbarung betrifft nur die ursprünglichen Konzessionsgebiete bei Santa Elena; nicht betroffen sind die jüngsten regionalen Übernahmen.

EMPFEHLUNGEN DER NEUEN VMS
Zur Prüfung der Möglichkeiten im Hinblick auf die kontinuierliche Optimierung der Erzgehalte in Gegenüberstellung mit den Kosten für die Strossenerrichtung (Langlochmethode oder Stoßbau), die Erweiterung und raschere Steigerung der Produktion im Untertagebaubetrieb durch Errichtung einer zweiten Rampe und die Erweiterung der Ressourcen durch nachfolgende Reserven empfiehlt sich eine weitere Optimierung des Minenplans. Die Mineralisierung bei Santa Elena ist in den meisten Richtungen offen und die Chancen für den weiteren Ausbau der Ressourcen und Reserven im Hinblick auf eine Produktionssteigerung und Verlängerung der Lebensdauer der Mine stehen außerordentlich gut. Weitere Infill- und Erweiterungsbohrungen werden empfohlen. Die Zone El Cholugo, die unmittelbar an die Hauptmineralisierungszone grenzt, ist im Hinblick auf die mögliche Erweiterung der Ressourcen und Reserven im Jahr 2015 ein vorrangiges Explorationsziel. Um den Silbergewinnungsgrad in der neuen Anlage steigern zu können, sind weitere metallurgische Arbeiten erforderlich. Für die weiteren Aktivitäten muss in den nächsten Jahren ein Budget in Höhe von 5 Millionen $ bereitgestellt werden.

Für den Fachbericht ist als qualifizierter Sachverständiger Eric Fier, CPG, P.Eng, Chief Operating Officer des Unternehmens, verantwortlich, der auch den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt hat.

SilverCrest Mines Inc. (NYSE MKT: SVLC, TSX: SVL) ist ein kanadischer Edelmetallproduzent mit Firmensitz in Vancouver (British Columbia). SilverCrests Vorzeigeprojekt ist die unternehmenseigene Mine Santa Elena, die sich 150 km nordöstlich von Hermosillo bei Banamichi im mexikanischen Bundesstaat Sonora befindet. Die Mine produziert hochgradiges epithermales Silber und Gold und verfügt laut aktueller Schätzung über ausreichende Reserven für eine Lebensdauer von acht Jahren. Die betrieblichen Baraufwendungen belaufen sich auf durchschnittlich 12 $ pro Unze Silberäquivalent (64,5:1 Ag:Au auf Basis der verkauften Unzen). SilverCrest geht davon aus, dass bei einer Verarbeitungskapazität von 3.000 Tonnen pro Tag im Mühlenbetrieb der Mine Santa Elena durchschnittlich 1,6 Millionen Unzen Silber und 33.800 Unzen Gold pro Jahr über die Lebensdauer der aktuellen Reserven gefördert werden können. Im Zuge der Exploration werden laufend neue Vorkommen bei Santa Elena entdeckt, durch welche die Definition einer großen Polymetalllagerstätte im Konzessionsgebiet La Joya im mexikanischen Bundesstaat Durango rascher erfolgen konnte.
HINWEISE BEZÜGLICH ZUKUNFTSGERICHTETER AUSSAGEN

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und des United States Securities Litigation Reform Act von 1995. Dazu zählen unter anderem auch Aussagen zu folgenden Themen: wirtschaftliche Machbarkeit eines Projekts; strategische Pläne und Erwartungen im Hinblick auf die Entwicklung der unternehmenseigenen Betriebe und Projekte; Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen; die zukünftige Gold- und Silberproduktion in den entsprechenden Zeiträumen; erwartete Erzgehalte und Mengen der Metall- bzw. Mineralförderung; erwartete Gewinnungsgrade bei der Verarbeitung; erwartete Betriebskosten und Abgänge von Barmittel; Lebensdauer der Mine sowie Metall- und Mineralpreise.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die unter anderem auf den folgenden Schätzungen und Annahmen basieren: Verfügbarkeit und Kontinuität von Metallvorkommen in den Projektgebieten des Unternehmens; Produktionskosten und Produktivität des Bergbaubetriebs Santa Elena; Verfügbarkeit und Kosten von Bergbauausrüstung und geschulten Arbeitskräften; Genauigkeit der Berechnungen und Annahmen bei der Schätzung von Reserven und Ressourcen; ein ungestörter und nicht durch unübliche geologisch oder technisch bedingte Probleme oder Verzögerungen unterbrochener Betrieb; und Möglichkeit der Entwicklung und Finanzierung von Projekten.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl an bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, auf die explizit oder implizit in den zukunftsgerichteten Aussagen Bezug genommen wird. Dazu zählen unter anderem: Risiken in Zusammenhang mit Edelmetall- und Basismetallpreisschwankungen; Risiken im Zusammenhang mit Preisschwankungen bei den Konsumprodukten; Risiken in Zusammenhang mit Währungsschwankungen (vor allem dem mexikanischen Peso, kanadischen Dollar und US-Dollar); Risiken in Zusammenhang mit den typischen Gefahren des Bergbaus (einschließlich Umstände und Ereignisse, die nicht in unserem Einflussbereich liegen), betriebliche und technische Schwierigkeiten im Rahmen von Rohstoffexplorations-, -erschließungs- und -förderaktivitäten; Ungewissheiten bei der Finanzierung der Exploration und Erschließung in den Konzessionsgebieten; Unsicherheiten bei den tatsächlichen Investitionskosten, Betriebskosten, Produktionskosten und wirtschaftlichen Erträgen; die Ungewissheit, ob die Erschließungsaktivitäten zu einem rentablen Abbaubetrieb führen werden; Risiken in Zusammenhang mit Datenmaterial zu den Reserven und Mineralressourcen, da diese auf Schätzungen und Annahmen beruhen und die tatsächlichen Produktionsmengen unter den gegebenen Bedingungen unter den aktuellen Schätzungen liegen können und die Mengen und Erzgehalte der Mineralreserven im Zuge der Förderung in den Konzessionsgebieten geringer ausfallen könnten; und Risiken in Zusammenhang mit den Regierungsvorschriften und dem Erhalt der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen.

Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten eintreten oder sich die zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, dann könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Die zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens basieren auf den Meinungen, Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Aus den oben genannten Gründen sollten sich Investoren nicht ohne Vorbehalte auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren bzw. zu korrigieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

AnsprechpaFred Cooper
rtner:

Telefon: (604) 694-1730 DW 108
Fax: (604) 694-1761
gebührenfr1-866-691-1730
eie
Telefonnu
mmer:

E-Mail: info@silvercrestmines.com
Website: www.silvercrestmines.com
Suite 501 - 570 Granville Street,
Vancouver, BC Kanada V6C
3P1

TSX: SVL
NYSE MKT: SVLC

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, SilverCrest Mines Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 4147 Wörter, 25127 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SilverCrest Mines Inc. lesen:

SilverCrest Mines Inc. | 13.08.2015

SilverCrest meldet Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2015

SilverCrest meldet Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2015 Betriebs-Cashflow von 8,1 Millionen $ (0,07 $/Aktie) Gewinn von 3,86 Millionen $ (0,03 $/Aktie) Prognose für Cash-Kosten pro Unze AgÄq herabgesetzt VANCOUVER, BC - 12. August 2015 - Si...
SilverCrest Mines Inc. | 27.07.2015

FIRST MAJESTIC meldet freundliche Übernahme von SILVERCREST MINES

FIRST MAJESTIC MELDET FREUNDLICHE ÜBERNAHME VON SILVERCREST MINES VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA, KANADA). First Majestic Silver Corp. (First Majestic) und SilverCrest Mines (SilverCrest) freuen sich bekannt zu geben, dass die Unternehmen ein endgült...
SilverCrest Mines Inc. | 13.07.2015

SilverCrest meldet für das 2. Quartal Rekordfördermenge von 1,62 Millionen Unzen Silberäquivalent und erhöht sein Produktionsziel für 2015

SilverCrest meldet für das 2. Quartal Rekordfördermenge von 1,62 Millionen Unzen Silberäquivalent und erhöht sein Produktionsziel für 2015 VANCOUVER, BC - 13. Juli 2015 - SilverCrest Mines Inc. (SilverCrest oder das Unternehmen) freut sich ...