info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
lied kunst |

Geheimnisse berührender Liedkunst - mit Eilika (Sopran) und Bernhard Wünsch (Klavier)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Robert Schumann "Dichterliebe" (Werke von Clara Schumann und Franz Liszt) ein Liederabend am 16.April.2015 um 19:30 im Kammermusiksaal des Kulturzentrums August-Everding, Bottrop.

lied kunst – das sind die umwerfend schöne und zugleich musikalisch und stimmlich atemberaubende Sopranistin EILIKA und der erfahrene Dirigent und Pianist Bernhard WÜNSCH als Klangzauberer am Klavier. Sie entführen das Publikum in die Welt hochromantischer Lieder auf Texte des ebenso romantischen Dichters Heinrich Heine. Im Zentrum steht der populäre Zyklus "Dichterliebe" von Robert Schumann, außerdem erklingen schwelgerische, romantische, sehnsuchts- und humorvolle Kompositionen von Clara Schumann und Franz Liszt. Bernhard Wünsch führt mit kurzen und kurzweiligen Erläuterungen und Hintergrundinformationen zu den Werken durchs Programm.

Die Arbeit der beiden Interpreten widmet sich hauptsächlich dem deutschsprachigen Kunstlied (auch dem Orchesterlied) von der Romantik bis heute, und "lied kunst" fasst zusammen, worum es im Kern geht: Dass diese Lieder an sich eine besondere Kunstform sind und sie aufzuführen eine wirkliche Kunst ist. Die symbolische Trennung von KUNSTLIED in "lied kunst" versinnbildlicht die Tatsache, dass zwei – Gesang und Klavier – sich in eins verbinden müssen, um das LIED in all seiner KUNST darstellen, musizieren, erlebbar machen zu können.

Die Sopranistin Eilika und der Dirigent und Pianist Bernhard Wünsch sind über nun mehrere Jahre das Wagnis eingegangen, uns hauptsächlich dieser Musikform zu verschreiben und empfinden es als Glücksfall, beide diesem Genre derart zugetan zu sein und sich die Möglichkeit schaffen konnten, täglich, frei, und ohne Zeitdruck oder unmittelbares Ziel an diesen oft so fragilen Werken zu arbeiten und sie immer wieder zusammen zu musizieren. So lassen sie im Konzert – hervorragend aufeinander eingespielt - ein zugleich bestmöglich vorbereitetes wie vollkommen freies Musizieren voller Wärme, vielschichtig und abwechslungsreich, entstehen. Mit diesem "entstehen lassen" trägt der Zuhörer ein un-"erhört" tiefes poetisches und musikalisches Erleben nach Hause und den von Veranstaltern oft als "problematisch" eingestuften Liederabenden verleihen wir einen neuen, ungekünstelten, die Zuhörer direkt ansprechenden und dadurch sehr gewinnenden Charakter. Die Begeisterung der Konzertbesucher bestätigt dies wieder und wieder.

www.lied-kunst.de



Tickets für 22,35€/16,85€ sind ab sofort bei den Vorverkaufsstellen der WAZ oder unter eventim.de erhältlich http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=GMD&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1378645&includeOnlybookable=true&xtmc=lied_kunst&xtnp=1&xtcr=1


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Bernhard Wünsch (Tel.: 0151-52102041), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2874 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema