info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Finanzservice Rauch |

Mit einer Trauerfall-Vorsorge über den Tod hinaus selbstbestimmt handeln.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Monuta erfüllt ein zeitloses Anliegen. Sie übernimmt die finanzielle und auf Wunsch auch organisatorische Trauerfall-Vorsorge zur Entlastung eines jeden Menschen und deren Angehörige.

"Die Kosten für eine Bestattung werden häufig unterschätzt. Sie liegen heute bei rund 6.000 Euro. Kosten, die entgegen der Annahme vieler Menschen weder Krankenkassen noch Arbeitgeber übernehmen", erklärt Peter Rauch vom Finanzservice Rauch in Emmering. Die gesetzlichen Krankenkassen haben nach der Reform von 2004 ihre bis dahin geltenden Regelungen zur Zahlung von Sterbegeld ersatzlos gestrichen. Auch die Annahme, der Staat komme für die Bestattungskosten auf, trifft nur bedingt zu.

"Wer über den Tod hinaus selbstbestimmt handeln möchte, sorgt besser selbst vor. Selbst wenn frühzeitig Geld zurückgelegt wird, steht dieses möglicherweise für die Bestattung nicht zur Verfügung – beispielsweise, wenn durch Pflegebedürftigkeit hohe Kosten entstehen", so der Versicherungsspezialist aus Emmering. "Bevor der Staat für die Kosten aufkommt, müssen eigene Ersparnisse bis auf einen geringen Freibetrag verbraucht sein. Eine zweckgebundene Sterbegeldversicherung hingegen fällt unter das gesetzliche Schonvermögen."



Trauerfall-Vorsorge so individuell wie der Mensch selbst



Die Anforderungen und Wünsche eines Versicherten an eine Trauerfall-Vorsorge sind heute so unterschiedlich wie der Mensch selbst. Der Kunde kann daher aus verschiedenen Vorsorge-Paketen der Monuta Trauerfall-Vorsorge auswählen und sich somit eine flexible und zugleich leistungsstarke Vorsorge für den Trauerfall zusammenstellen. Bei Bedarf übernimmt Monuta die komplette Organisation der Bestattung des Versicherten.



Das umfangreiche Leistungspaket der Monuta Trauerfall-Vorsorge gewährleistet den lebenslangen, bei Unfalltod sofort beginnenden Versicherungsschutz, der auch im Ausland gilt und im Todesfall die Überführungskosten nach Deutschland abdeckt. Kinder sind ab der 24. Schwangerschaftswoche bis zum 18. Lebensjahr mit einer Versicherungssumme von 2.500 Euro kostenfrei mitversichert. Den Antrag für seine Versicherung kann der Kunde je nach Wunsch mit und ohne Gesundheitserklärung stellen.



Kostenfreie Serviceleistungen bieten umfangreichen Schutz



Neben den flexiblen Konditionen bietet die Monuta auch kostenfreie Serviceleistungen an. Die telefonische Erstberatung in Rechtsfragen zu wichtigen Themen wie den Vorsorgeverfügungen oder dem Familien- und Erbrecht bietet dem Versicherten bereits zu Lebzeiten einen echten Mehrwert. Hinzu kommen juristisch geprüfte Formulare für Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, und mit dem "Scenarium" ein Leitfaden, mit dem der Versicherte den Ablauf seiner Trauerfeier selbst festlegen kann, um so auch über den Tod hinaus selbstbestimmt zu handeln.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Rauch* (Tel.: 08141/44211), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 343 Wörter, 2873 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema