info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Echtness Shop |

Das Parfüm mit dem gewissen Etwas.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Pheromone sind körpereigene Duftstoffe, von denen fast jeder schon einmal gehört hat. Inzwischen wurde die Wirkung als "Lockduft" nachgewiesen. Schön, dass es dies nun auch als Parfüm gibt.

Schon seit einigen Jahren boomt der Pheromonmarkt. Dabei war die Wirkung von Pheromonen auf den Menschen bisher wissenschaftlich sehr umstritten. Nun aber konnten Forscher der Chinesischen Akademie der Wissenschaften erstmals die Wirkung von zwei Lockdüften auf den Menschen nachweisen. Pheromone beeinflussen also auch bei uns unbewusst das Verhalten gegenüber potentiellen Sexualpartnern.



Das Wort "Pheromon" leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet so viel wie überbringen, melden oder erregen. Pheromone sind chemische Duftstoffe, die zur Kommunikation zwischen Artgenossen eingesetzt werden. Meistens dienen sie dabei der Übermittlung von sexuellen Signalen zwischen den zwei Geschlechtern. Beim Menschen konnten nun erstmals zwei dieser Duftstoffe nachgewiesen werden, die zu einem geringen Anteil die sexuelle Lust des andersgeschlechtlichen Gegenübers heben.



Wer sich nicht auf seinen eigenen Geruch verlassen will, kann sich mit Pheromonpräparaten Abhilfe verschaffen, die zum Beispiel im Echtness Shop angeboten werden. Früher wurden die Pheromone noch aus Tieren selbst gewonnen, heutzutage können aber verschiedene Pheromone im Labor künstlich hergestellt werden. Synthetische Duftstoffe stehen den natürlichen Pheromonen in ihrer Wirkung in nichts nach. Bislang konnten auch keine negativen Effekte nachgewiesen werden.



Die meisten Duftstoffe auf dem Markt sind Parfüme, die mit einer geringen Menge Pheromone versetzt werden. Auf die Haut aufgetragen sollen sie so die eigene sexuelle Attraktivität anheben. In ihrer Wirkungsweise sind Pheromone dabei recht simpel. Bislang konnten für den Menschen verschiedene Pheromontypen hergestellt werden, die erregend bis alarmierend wirken können. Auf die Haut aufgetragen verbreitet sich der Geruch gemeinsam mit dem Eigenduft. Die konkrete Wirkung ist dabei vom jeweiligen Pheromon und dem eigenen Duft abhängig und hat auch nicht auf jedes Gegenüber eine Auswirkung. Ob jemand durch Pheromone für einen anderen attraktiver wirkt, ist nun mal auch von dessen Nase abhängig.



Auf dem Markt gibt es daher verschiedenste Pheromon Parfüme zu kaufen. Ein Pheromon Parfüm ist wie Oben bereits beschrieben ein mit Pheromonen versetztes Parfüm. Und die Varianz ist groß, da verschiedene Parfüme mit verschiedenen Pheromonen in verschiedener Konzentration angeboten werden. Die Vorteile eines solchen Parfüms liegen jedoch auf der Hand. Entweder erzielen sie gar keine Wirkung, was nicht weiter schlimm ist, oder sie erhöhen die eigene sexuelle Attraktivität auf das andere Geschlecht.



Der Ausdruck "jemanden gut riechen können" erhält hier erst seine wahre Bedeutung. Denn unbewusst wird der Partner mit den Duftstoffen beeinflusst, diese Methodik ist somit nicht aufdringlich sondern sehr dezent. Wer die Biologie etwas austricksen will, sollte einmal auf Pheromon Parfüme zurückgreifen.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mario Gaida (Tel.: 0179-9004259), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3257 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema