info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
billo pr GmbH |

SAN-Produkte von QLogic unterstützen VMware Infrastructure 3

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


SANblade 4 GBit/s Host Bus Adapter und SANbox 4 GBit/s Switches auf den Einsatz in virtualisierten Umgebungen ausgelegt


Die für den Einsatz in Speichernetzwerken konzipierten SANblade Host Bus Adapter (HBAs) und SANbox Switches lassen sich in Verbindung mit der jüngst vorgestellten Virtualisierungssoftware VMware Infrastructure 3 nutzen.

MÜNCHEN, 7. Juli 2006. Die für den Einsatz in Speichernetzwerken konzipierten SANblade Host Bus Adapter (HBAs) und SANbox Switches lassen sich in Verbindung mit der jüngst vorgestellten Virtualisierungssoftware VMware Infrastructure 3 nutzen. Der Einsatz des neuen Anwendungspakets des Herstellers VMware, einem EMC-Unternehmen, bietet IT-Verantwortlichen die Möglichkeit, ihre Server, Speichergeräte und Netzwerklösungen zu virtualisieren und damit eine komplette IT-Infrastruktur in Software abzubilden. Sämtliche vorhandenen Hardwaresysteme lassen sich dabei zu logischen Ressourcen-Pools zusammenfassen und den Anwendungen auf den virtuellen Rechnern zuteilen. Dies ermöglicht zahlreiche gängige Betriebssysteme und darauf aufsetzende Programme voneinander unabhängig in virtuellen Rechnern auszuführen und die bereitstehenden physischen Ressourcen gemeinsam zu nutzen. Die von QLogic angebotenen 4 GBit/s Host Bus Adapter (HBAs) der SANblade Pro 2400-Produktfamilie und die 4 GBit/s SANbox Switches ergänzen die auf VMware Infrastructure 3 aufgebauten virtuellen Infrastrukturen optimal. Sie eignen sich, um direkt an Server angeschlossenen Speichergeräte (Direct Attached Storage / DAS) und Speichernetzwerke (Storage Area Networks / SANs) zusammenzuführen. Darüber hinaus zeichnen sie sich die Lösungen durch eine einfache Handhabung aus. Hierzu trägt unter anderem die Option, Server vom SAN aus zu booten („Boot from SAN“) bei. VM Infrastructure 3 lässt sich derzeit in Kombination mit über 30 verschiedenen Host Bus Adaptern nutzen, die entweder eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2 GBit/s oder 4 GBit/s unterstützen.

VMware Infrastructure 3:
Startschuss für ein neues Zeitalter in Sachen Virtualisierung

Mit VMware Infrastructure 3 steht ein Softwarepaket zur Virtualisierung einer kompletten IT-Infrastruktur zur Verfügung. Betreibern von Rechenzentren ermöglicht der Einsatz des neuen Produkts, ihre auf Industriestandards basierenden Hardwarelösungen zu einem virtuellen Ressourcen-Pool zusammenzufassen. Die Systeme lassen sich auf diese Weise automatisch den einzelnen Anwendungen gemäß ihres jeweiligen Bedarfs zuweisen. Dies bietet einerseits den Vorteil, dass verschiedenen Abteilungen oder Projekten die für die Abwicklung ihrer Aufgaben erforderlichen Ressourcen dynamisch zugeordnet werden können. Andererseits lassen sich gemäß individueller Geschäftsanforderungen neue Kapazitäten einfach hinzufügen oder entfernen, sobald dies erforderlich scheint. Dabei kommt es zu keiner Unterbrechung des laufenden Betriebs.

Zu den weiteren Pluspunkten zählt die automatische Zuteilung weiterer Ressourcen zu einer virtuellen Maschine (VM), sobald diese eine höhere Last erfährt. Hierfür werden die VMs auf den physischen Servern umverteilt. Dank dieses Verfahrens lassen sich zudem möglicherweise auftretende Ausfälle einzelner Systeme schneller kompensieren. Ist eine Hardwarekomponente zeitweise nicht betriebsbereit, erfolgt eine automatische Umverteilung der virtuellen Rechner und deren Neustart. Auf diese Weise kommt es nur zu minimalen Betriebsunterbrechungen. Ebenso lassen sich Anwendungen an allen Standorten unmittelbar bereit- oder wiederherstellen und dies unabhängig von den jeweils genutzten Hardwarelösungen oder Betriebssystemen. Virtual Infrastructure 3 vereinfacht zudem den Schutz geschäftsentscheidender Daten, da die Sicherung von einem zentralen Server vorgenommen wird. So lassen sich Backups selbst in Produktivzeiten durchführen, ohne dass es hierbei zu nennenswerten Beeinträchtigungen kommt.

4 GBit/s SAN-Produkte von QLogic

Bei den SANblade 4 GBit/s HBAs und den SANbox 4 GBit/s Switch-Produkten von QLogic handelt es sich um leistungsstarke Infrastrukturlösungen für den Einsatz in Speichernetzwerken. Dank zahlreicher moderner Funktionen bewähren sie sich vor allem dann, wenn Anwendungen stets eine gleichbleibend hohe Performance eingeräumt werden soll oder ein unterbrechungsfreier Betrieb des gesamten Netzwerks einschließlich aller darin betriebenen Hard- und Softwarelösungen sichergestellt sein muss. In virtuellen Serverumgebungen sind sie das Mittel der Wahl, um Netzwerke wirtschaftlich zu skalieren.
4.338 Zeichen bei durchschnittlich 100 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) pro Zeile

Weitere Informationen
QLogic UK Ltd.
Michael Hieke
Terminalstraße Mitte 18
D-85356 München
Telefon: 0049-(0)89 97 007 427
Telefax: 0049-(0)89 97 007 200
E-Mail: michael.hieke@qlogic.com
www.qlogic.com

billo pr GmbH
Marie-Christine Billo
Taunusstr. 43
D-65183 Wiesbaden
Telefon: 0049-(0)611 58 02 417
Telefax: 0049-(0)611 58 02 434
E-Mail: tina@billo-pr.com
www.billo-pr.com

Kurzprofil QLogic Corporation: Die 1985 gegründete QLogic Corporation gilt als der weltweit führende Anbieter leistungsstarker Lösungen für den Einsatz in Speichernetzwerken. Hierzu zählen Host Bus Adapter (HBAs), integrierte Blade Server Switches und Stackable Switches, die auf der Fibre-Channel-Technologie basieren. Ebenso nimmt der Hersteller eine dominante Stellung in den Marktsegmenten iSCSI HBAs, iSCSI Router und Storage-Service-Systeme für den Betrieb fortschrittlicher Speichermanagement-Anwendungen ein. Nicht zuletzt ist QLogic tonangebend bei Produkten für die Vernetzung von Servern. Zum Lösungsspektrum zählen hier vor allem InfiniBand Host-Channel-Adapter, mit denen sich die Leistung in Cluster-Umgebungen deutlich steigern lässt. Unternehmen jeder Größenordnung rund um den Globus vertrauen in Sachen Storage auf die Produkte von QLogic, die der Hersteller über sein weltweites Vertriebspartnernetz anbietet. Ebenso setzen namhafte Größen wie Cisco, Dell, EMC, Hitachi Data Systems, HP, IBM, NEC, Network Appliance und Sun Microsystems auf die Lösungen des SAN-Spezialisten. QLogic ist seit 1994 NASDAQ-notiert (Börsenkürzel: QLGC). Darüber hinaus sind die Aktien des Unternehmens Teil des Portefeuilles, das dem US-amerikanischen Börsenindex S&P 500 zu Grunde liegt. Neben seinem Hauptsitz in Aliso Viejo im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ist QLogic mit weiteren Niederlassungen in München, London und Japan vertreten. Insgesamt beschäftigt der Anbieter weltweit mehr als 600 Mitarbeiter. Weitere Informationen können im Internet unter der folgenden Web-Adresse abgerufen werden: www.qlogic.com.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Spiegel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 772 Wörter, 6392 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von billo pr GmbH lesen:

billo pr GmbH | 23.04.2009

Isilon Systems setzt bei der Erschließung des Schweizer Markts auf runIT

NEU-ISENBURG. Die runIT AG ist der erste zertifizierte Partner der Isilon Systems GmbH in der Schweiz. Mit der Ernennung des IT-Beratungsunternehmen zum Isilon Preferred Partner Gold setzt der Hersteller von Scale-out NAS-Lösungen die Erweiterung se...
billo pr GmbH | 04.11.2008

Nexsan veranstaltet EMEA-Partnerkonferenz

Nexsan lädt seine Value Added Reseller (VARs) zwischen dem 5. und dem 7. November 2008 zu seiner jährlichen VAR-Konferenz nach Paris. Auf der NexStep EMEA 2008, die diesmal unter dem Motto „Step up to new opportunities“ steht, erfahren Partner in...
billo pr GmbH | 09.04.2008

SANRAD bringt zwei neue V-Switches auf den Markt

Mountain View, USA – 9. April 2008. Mit dem V-Switch 3440 und dem V-Switch 3840 bringt SANRAD zwei neue Netzwerkswitches auf den Markt, in die zahlreiche intelligente Funktionen integriert sind. Die für den wirtschaftlichen Betrieb virtueller Speic...