info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. med. B. Karacay´s Gesundheits-Tipps & Praxis |

Weniger Essen reicht oft nicht aus - Eine Stoffwechselkur ermöglicht eine langfristige Gewichtsreduktion.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Eine Stoffwechselaktivierung mit der Diät der Hollywood-Stars - kann den JoJo-Effekt verhindern und weist neben dem Gewichtsverlust viele positive Nebenwirkungen auf.

Etwa 60% der Menschen mit westlichen Ernährungsgewohnheiten und wenig körperlicher Bewegung leiden an Übergewicht und immer früher an Alterserscheinungen. Mit dem Übergewicht und der einseitigen Ernährung erhöht sich das Risiko für die typischen Wohlstands- bzw. Zivilisationskrankheiten. Der bei vielen Menschen zu beobachtenden frühzeitige Gelenkverschleiss mit arthritisartigen Beschwerden kann ebenso auf einen Bewegungsmangel und einen ernährungsbedingten Vitalstoffmangel zurückgeführt werden, wie auch das sog. metabolische Syndrom, zu dem ein gestörter Fettstoffwechsels, erhöhte Blutzuckerwerte (Diabetes mellitus) und Bluthochdruck gehören. Wir essen zwar reichlich, allerdings oft nicht das richtige, denn alle Zellen benötigen spezifische Nährstoffe um ihre Funktion ausüben zu können.



Um diese Fehlernährung und Entwicklung zu korrigieren, wäre es das einfachste, seine Ernährung umzustellen, sich zu bewegen und abzunehmen.

Die Hollywood-Stars und VIPs machen es uns vor. Sie schaffen es innerhalb kurzer Zeit 15 kg für eine Rolle oder für die Oskarverleihung abzunehmen um dann in ihre perfekt sitzenden Abendkleider zu passen. Dabei sehen sie auch noch gesund und fit aus. Doch scheinen Sie ein Geheimnis zu haben. Denn mit einer reinen Kalorienreduktion gelingt es den wenigsten Normalsterblichen dauerhaft und gesund Gewicht zu verlieren.



Die meisten Diäten haben als Folge, dass der Körper bei reduzierter Nahrungszufuhr, seinen Stoffwechsel auf "Sparflamme" schaltet, weil ihm durch die Diät vermittelt wird, dass eine Nahrungsmittelknappheit herrscht. Dies ist ein evolutionäres Programm des Körpers um in Notzeiten das Überleben der Art zu sichern. Zudem wird während einer Diät auch Muskelmasse abgebaut. Muskeln steigern aber den Grundumsatz und den Stoffwechsel indem sie Kalorien auch im Ruhezustand und sogar im Schlaf verbrennen. Da man aber nach einer gewöhnlichen Diät meist weniger Muskelmasse besitzt als davor, ist zusammen mit dem nun trägen Stoffwechsel, der Jojo-Effekt vorprogrammiert.



Um diesen Effekt zu verhindern, kann man eine 21 Tage dauernde Stoffwechselkur durchführen. Die auch bei den VIPs und Stars beliebte Entgiftungs- und Abnehmmethode bedient sich eines Tricks. Der Grundumsatz wird schon zu Beginn und während der Kur durch homöopathische Hilfe erhöht, wodurch der Stoffwechsel aktiviert wird. Dies ist wichtig, da gescheiterte Diäten, Gifte und Schwermetalle im Körper und auch Hormonumstellungen z.B. in der Menopause generell den Stoffwechsel verlangsamen können.



Unterstützend wirken, die während der Kur zugeführten Vitalstoffe, die den Zellen die nötigen Mikronährstoffe, Spurenelemente und sog. sekundäre Pflanzenstoffe liefern, um Umweltgifte und Stoffwechselabfallprodukte ausscheiden zu können.



Die von Ernährungscoachs und Sportwissenschaftlern entwickelte 21-Tage-Stoffwechselkur stellt einen umfassenderen Ansatz zu herkömmlichen Abnehmprogrammen dar, weil sie sich nicht nur auf die Nahrungszusammenstellung und -menge fokussiert. Die Wahrscheinlichkeit eines dauerhaften Abnehmerfolgs soll durch die anschliessende Stabilisierungs- und Testphase gewährleistet werden.



Alle Phasen der Kur sind gleich wichtig, so auch die sog. Ladephase, die den Stoffwechsel schon vor der Kur auf Hochtouren bringen soll.

Ein aktivierter Stoffwechsel während der Diät bewirkt, dass die Fettdepots abgebaut werden, während wichtige Muskelmasse weitgehend erhalten bleibt. Durch die Vitalstoffunterstützung und der homöopathischen Information wird der Blutzuckerspiegel konstant gehalten, so dass Heißhungerattacken aus bleiben.



Die anschliessende Stabilisierungsphase soll die Ernährungsumstellung und den neuen "Set-Point" festigen. Nach der Set-Point-Theorie gibt es ein biologisch ideales Körpergewicht. Durch den Set-Point wird nicht direkt das Körpergewicht reguliert, sondern ein physiologisches Gleichgewicht zwischen Energiezufuhr und -verbrauch. Bei Übergewichtigen wurde der Setpoint im Laufe der Jahre, auch durch eine Fehlernährung, auf einen höheren Wert hochreguliert als bei Normalgewichtigen. Aus dem neurolinguistischen Programmieren weiß man, dass es 21 Tage benötigt, bis das Nervensystem ein neues Programm verinnerlicht hat. Der Set-Point wird bei der 21-Tage-Stoffwechselkur neu programmiert. Aber auch das Ernährungsverhalten soll neu programmiert werden. Deswegen ist eine Betreuung während und nach der Kur wichtig. In der anschliessenden Testphase, wird ausgetestet, ob sich der neue Set-Point gefestigt hat und der Stoffwechsel weiterhin aktiv bleibt. Hier sollten keine größeren Gewichtsschwankungen mehr eintreten.



Die Gesundheit zu erhalten bzw. wieder herzustellen ist ein weiteres wichtiges Anliegen der Stoffwechselkur. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Menschen mit einem aktiven Stoffwechsel und ausreichender Vitalstoffversorgung am metabolischen Syndrom oder anderen stoffwechselbedingten Leiden erkranken. Ein moderates Bewegungstraining wirkt diesbezüglich unterstützend und sollte auch nach der Kur beibehalten werden. Der Kurteilnehmer erhält einen detaillierten, einfach verständlichen Ablaufplan, an dem er sich orientieren kann. Bei auftauchenden Fragen steht immer ein Arzt, Ernährungsberater oder ein geschulter "Stoffwechsel-Coach" zur Verfügung, denn ohne Motivation von einem kompetenten "Sponsor" ist eine Diät oftmals zum Scheitern verurteilt.

Bei der 21-Tage-Stoffwechselkur müssen aufgrund der reduzierten Kalorienzufuhr qualitativ hochwertige Vitalstoffe substituiert werden, um die optimale Nährstoffversorgung des Körpers zu gewährleisten. Gleichzeitig erfolgt durch eine spezielle Ballaststoffmischung, Kräutern und Phytonährstoffen eine milde Darmreinigung und die Ausleitung von Giftstoffen während der Kur wird unterstützt.



Vor der Stoffwechselkur sollte eruiert werden, ob Anhaltspunkte für Krankheiten, wie z.B. Diabetes oder Arthrose bzw. Arthritis bestehen. Diese müssen bei der Auswahl der Vitalstoffe mit berücksichtigt werden. Bei zeitgleicher Medikamenten-Einnahme sollten häufigere ärztliche Kontrollen erfolgen, da aufgrund der kurbedingten Änderung der Stoffwechsellage unter Umständen eine Dosis-Anpassung/Reduktion nötig werden kann.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter www.gesundheits-tipps.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. med. Bülent Karacay (Tel.: 0176 70465782), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 829 Wörter, 7017 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. med. B. Karacay´s Gesundheits-Tipps & Praxis lesen:

Dr. med. B. Karacay´s Gesundheits-Tipps & Praxis | 17.04.2015

Die homöopathische HCG-Diät mit Vitalstoffen verspricht ein gesundes Abnehmen ohne Jo-Jo Effekt.

Die HCG-Diät ist vor allem unter den Schönen und Reichen bekannt. Viele weibliche VIPs und Hollywood-Stars nutzen diese Kur, um kurze Zeit nach der Entbindung in ihre schlanke Figur zurückzufinden. Der Erfolg gibt ihnen Recht, doch ist diese Varia...