info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NADICO Technologie GmbH |

Deckenleuchten, die die Raumluft reinigen: Scharlatanerie?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Keineswegs, sagt das in Langenfeld/Rheinland ansässige Chemieunternehmen NADICO Technologie. Dort versieht man im Auftrag von Leuchtenherstellern handelsübliche Decken- und Wandleuchten mit einer hauchdünnen und unsichtbaren Schicht aus Titandioxid. Dieses ungiftige Metalloxid nutzt die Lichtenergie der Leuchte, um Sauerstoffmoleküle aus der Luft freizusetzen, die dann alle organischen Stoffe an der Leuchte zersetzen.

 

Durch diesen als Photokatalyse oder auch „kalte Verbrennung“ bezeichneten Prozess werden allerlei unerwünschte Stoffe in der Luft angegriffen und in ihre ungefährlichen Bestandteile wie Wasser, Kohlendioxid und Nitrate zersetzt. Das betrifft unangenehme Gerüche (Zigarettenrauch, Küchendünste, Körpergeruch, Toilettengerüche) ebenso wie Keime und Bakterien sowie gefährliche organische Gase (sog. VOC, darunter Formaldehyd, PCB und andere Luftschadstoffe).

 

Den beschichteten Hygieneleuchten nutzen dabei die Luftbewegungen im Raum ebenso wie die Tatsache, dass die meisten Gase leichter als Luft sind. So wird sichergestellt, dass die lästigen Gerüche, Keime und Gase an die beschichtete Leuchtenoberfläche herangeführt werden. Nach Herstellerangaben werden damit mehr als 90% der lästigen Luftschadstoffe in ihre ungiftigen Bestandteile zerlegt. 

 

Erfreulich ist auch, dass sowohl die Beschichtung als auch die Photokatalyse ungiftig und ungefährlich für Mensch und Tier sind.

 

Besonders stolz ist der Hersteller auf sein spezielles Beschichtungsverfahren, das die Titandioxidbeschichtung dauerhaft mit den bei LED-Leuchten üblichen Leuchtengläsern aus Kunststoff vernetzt. Um das einzigartige neue Know-how zu schützen, wird die neue Hygienebeschichtung, die unter dem Namen HG-Lights® angeboten wird, ausschließlich beim Hersteller im Auftrag von Leuchtenfabrikanten aus aller Welt maschinell aufgetragen.



Web: http://www.nadico.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Schiemann (Tel.: 02173 392180), verantwortlich.


Keywords: Luftschadstoffe, Hygieneleuchte, photokatalytisch, Beschichtung , LED-Leuchte

Pressemitteilungstext: 248 Wörter, 2363 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: NADICO Technologie GmbH

Mit TitanShield® beschichtete Oberflächen besitzen einzigartige Eigenschaften. Sie reinigen sich selbst,
sind antibakteriell und je nach Anwendung sogar in der Lage unsere Luft von Schadstoffen und Schmutz zu reinigen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NADICO Technologie GmbH lesen:

NADICO Technologie GmbH | 13.05.2015

Neue Arztpraxis mit neuem Hygienestandard

Das moderne Düsseldorfer Ärztehaus „PRADUS am Kaiserteich“ ist um eine Attraktion reicher: Die am 09.05.2015 eröffnete Praxisgemeinschaft für Mund-, Kiefer und Plastische Gesichtschirurgie sowie Dermatologie Prof. Dr. Dr. Jörg Handschel / Dr...
NADICO Technologie GmbH | 26.02.2015

Hygienelicht – eine neue Waffe im Kampf gegen Krankenhauskeime

Multiresistente Krankheitskeime (MRSA) sind der Schrecken deutscher Krankenhäuser, obwohl große Anstrengungen unternommen werden, um MRSA zu bekämpfen.   Eine neue Methode, die Verbreitung von MRSA durch die Luft zu verhindern, ist der Einbau s...
NADICO Technologie GmbH | 25.02.2015

Einfach und effektiv… Infektionsschutz durch die Kraft des Lichts!

Nein, sagt ein kleines Chemieunternehmen aus dem Rheinland und verweist auf seine Oberflächenbeschichtungen aus photokatalytisch aktivem Titandioxid, die auf Zimmerdecken, Wänden, Deckenleuchten, aber auch Einrichtungsgegenständen aufgetragen werd...