info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SATO |

Größte belgische Universitätsklinik setzt SATO Identifikationsarmbänder ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SATO, Weltmarktführer für Label- und Barcode-Drucker und Spezialist für AIDC-Systeme (Automatic Identification and Data Collection) für das Gesundheitswesen, hat bei der belgischen UZ Leuven Krankenhausgruppe erfolgreich ein System zur Patientenidentifikation implementiert. Mit fast 2.000 Betten, mehr als 8.000 Mitarbeitern und etwa 65.000 Aufnahmen pro Jahr ist die UZ Leuven die größte Universitätsklinik in Belgien, an fünf Standorten im Großraum Leuven.

Um seine medizinischen Sicherheitsstandards weiter zu verbessern, hat sich UZ Leuven zur Einführung des SATO Healthcare-ID-Systems bestehend aus speziellen Patientenarmbändern und Barcode-Druckern entschieden. Ein weiterer wichtiger Grund für die Implementierung war das Wissen, dass eine präzise Patientenidentifikation die Basis für eine noch effizientere Behandlung darstellt. Mit dieser Lösung kann die Behandlung der Patienten weiter optimiert werden, und das Risiko von Fehlbehandlungen wird nochmals zuverlässig minimiert.
Das Hauptkriterium der Verantwortlichen im UZ Leuven bei der Auswahl der Lösung war der Komfort und Wohlergehen für die Patienten. Verschiedene Armband-Anbieter wurden getestet, doch schließlich erfüllten nur die hochwertigen Patientenarmbänder von SATO die strikten Anforderungen bezüglich Weichheit, Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit.

Für die Implementierung des Projekts zeichnete der SATO Partner CODIPACK NV verantwortlich. Es wurden insgesamt 17 Thermotransferdrucker des Typs SATO CT400 installiert, mit weichen SATO Patientenarmbändern für Erwachsene und Kinder. Die krankenhauseigene IT-Abteilung übernahm die Integration mit dem bestehenden Patientenregistrierungssystem. Die Drucker wurden an der Anmeldung und in der Säuglingsstation aufgestellt. Bei der Aufnahme eines Patienten erstellt das zuständige Personal mit Hilfe des CT400 ein personalisiertes Armband, auf dem die grundlegenden Patientendaten sowie eine eindeutige Patientennummer gespeichert sind – sowohl in leicht lesbarem Klartext als auch als Barcode.
Der Hauptcampus der UZ Leuven (Campus Gasthuisberg) sowie drei weitere Campi (Campus Sint Pieter, Campus Pellenberg und Campus Sint André [Lubbeek]) arbeiten seit dem 1. Juli 2005 mit der Lösung, und die allgemeinen Erfahrungen und das Feedback der Patienten waren sehr positiv.

„Die Einführung dieses einzigartigen Systems zur Identifikation von Patienten via Armband ist einer der wichtigsten Eckpfeiler für die weitere Entwicklung von Projekten in den Bereichen Patientensicherheit, Qualitätssysteme (Tracking) und Effizienzsteigerung im UZ Leuven”, so Rudy Poedts, Leiter Medical Administration bei der UZ Leuven Krankenhausgruppe.

SATO Healthcare ID-Solutions decken den gesamten Identifikationsbedarf im medizinischen Bereich ab: vom individuell bedruckten, scannerlesbaren Patientenarmband über Barcode-Etiketten für Blutproben oder Bluttransfusionsbeutel bis hin zu Bestandstrackingsystemen. Die Patientenarmbänder von SATO, die Thermotransfer- oder Thermodirekt-Druck erlauben, gibt es in einer Vielzahl verschiedener Versionen. Sowohl die besonders robuste Standardversion als auch die weiche Variante, die speziell für Patienten mit empfindlicher Haut und Säuglinge konzipiert wurde, sind wasserresistent und bleiben auch nach längeren Tragezeiten lesbar, gleichgültig ob sie Wasser, Abrieb, Reinigungsmitteln oder täglicher Beanspruchung ausgesetzt waren. Als Drucker benutzt das SATO Healthcare ID-System den kompakten SATO CT400, der mit seiner antibakteriell beschichteten Oberfläche speziell für medizinische Einsatzumgebungen entwickelt wurde.

Die effiziente Verarbeitung von Daten stellt heute eines der Hauptprobleme im Gesundheitswesen dar. Die komplexen Prozesse lassen sich ohne Automatic Data Collection Systems nicht mehr managen. Als ein Pionier im Bereich der zuverlässigen Verwaltung medizinischer Daten, trägt SATO zu dieser Entwicklung durch Anwendung seiner bereits seit Gründung des Unternehmens geltenden Prinzipien bei: innovative Lösungen zu entwickeln, die dem Kunden Präzision und Ressourceneinsparungen ermöglichen.


Über SATO
SATO ist ein Pionier im Bereich Automatic Identification und Data Collection (AIDC) und Entwickler des weltweit ersten Barcode-Thermotransferdruckers. Das Unternehmen revolutionierte die Barcode-Industrie mit der Einführung des Konzeptes Data Collection System (DCS) & Labelling – diese umfassende Barcode- und Etikettierungslösung besteht aus hochwertigen Barcode-Druckern, Scanner/Handheld-Terminals, einer Publishing-Software für professionelles Etikettendesign und einer breiten Palette an Verbrauchsmaterialien. SATO ist branchenweit eines der ersten Unternehmen, das eine komplette, multiprotokollfähige, EPC-konforme UHF-RFID-Lösung anbietet.

Das Unternehmen arbeitet beständig daran, die Vorteile von AIDC für alle Bereiche nutzbar zu machen. SATO-Drucker wurden weltweit erfolgreich in Krankenhäusern, Laboratorien und Unternehmen der pharmazeutischen Industrie installiert, wo sie maßgeblich zur Steigerung der Effizienz und zur Einsparung von Kosten beitragen.

SATO ist in der ersten Sektion der Börse von Tokio gelistet. Das Unternehmen hat internationale Niederlassungen in den USA sowie in Belgien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, Polen, Neuseeland, Australien, Singapur, Malaysia, Thailand und China. Für das zum 31. März 2005 beendete Geschäftsjahr meldete SATO einen Umsatz von 575 Millionen US-Dollar. Weitere Informationen zu SATO International sind unter www.satoworldwide.com verfügbar.


Kontakt:
SATO Deutschland GmbH
Benita Ziegenhagen
Schaberweg 28
D-61348 Bad Homburg
Telefon: 0049-(0) 6172-6818-123
Fax: 0049-(0) 6172-6818-190
E-Mail: benita.ziegenhagen@de.satoeurope.com
Internet: www.satoworldwide.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine McClymont, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 633 Wörter, 5387 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SATO lesen:

SATO | 15.09.2008

SATO präsentiert weltweit einzigen 4-Zoll-Kompaktdrucker mit 600dpi Auflösung

Der neue CT4i eignet sich aufgrund seiner Eigenschaften und seiner antibakteriellen Oberfläche insbesondere für den Einsatz im Gesundheitswesen, in Krankenhäusern und Laboratorien. Patientenarmbänder, die vom CT4i etwa mit 2D-Code oder Patientenf...
SATO | 18.06.2008

SATO TAGportal System macht Aufbau eines UHF-RFID-Gates zum Kinderspiel

Geringe Rollout-Kosten, automatische Richtungserkennung sowie Robustheit und Wartungsarmut sind auch für die METRO Zulieferer, die sich an der RFID-Initiative des Einzelhandelsriesen beteiligen, wichtige Gründe, die für das SATO TAGportal System U...
SATO | 28.05.2008

Komplettlösungen mit Schlaufen-, Steck- und Klebeetiketten, Druckern und Etikettiersoftware

Eine weitere optimale Lösung, die unter anderem von Großgärtnereien für die Kennzeichnung von Setzlingen genutzt wird, ist die schnelle und unkomplizierte Verwendung der robusten Stecketiketten aus der hauseigenen Etikettenproduktion die SATO in ...