info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Usedomer Literaturtage |

7. Usedomer Literaturtage mit literarischen Spurensuchen rund um das Phänomen "Heimat(en)"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Schriftsteller von Weltrang bei den 7. Usedomer Literaturtagen vom 22. bis 26. April 2015 auf der Sonneninsel Usedom

Hans Magnus Enzensberger, Rüdiger Safranski, Olga Tokarczuk, Hellmuth Karasek, Thea Dorn und viele mehr fragen in spannenden Lesungen und mitreißenden Podiumsdiskussionen nach der Bedeutung von Identität und Region, nach Wurzeln, aber ebenso Entwurzelung und neuer Heimatsuche. Auf Deutschlands östlichster Insel kommen diese erlesenen Autoren vom 22. bis 26 April dem Phänomen ‚Heimat(en)’ auf die Spur - ein Thema, das die Literatur seit ihren Anfängen inspiriert und fasziniert hat! Eröffnet werden die Usedomer Literaturtage von Thea Dorn, Rüdiger Safranski und Hans Magnus Enzensberger (22.4., Seebad Heringsdorf). Die Literaten nehmen dann ihre Spurensuchen nach der Befindlichkeit der deutschen Seele auf: Ohne Berührungsängste widmet sich die Fernsehmoderatorin und Krimi-Autorin Thea Dorn dem Thema in ihrem Bestseller "Die deutsche Seele". Der Philosoph Rüdiger Safranski bereichert als Bestsellerautor und Kenner der deutschen Geistesgeschichte das exklusive Gespräch. Er liest aus seinem neuen Buch zum Rätsel der Zeit am 23. April. Der weltbekannte Poet und Autor Hans Magnus Enzensberger ist ohnehin zu Hause in den Abgründen und Zerissenheiten der deutschen Seelenheimat. Er war häufiger Gast der Gruppe 47, die der Usedomer Literat Hans Werner Richter begründete. Am 25. April gibt er Einblick in sein literarisches Vermächtnis. Besonderer Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist der von den Usedomer Literaturtagen und den Seetel Hotels auf 5000 Euro dotierte Usedomer Literaturpreis. Er geht in einer feierlichen Zeremonie an die in München geborene und in Berlin lebende Schriftstellerin Ulrike Draesner (53).



Genießen Sie auf den Spuren von Theodor Fontane, Maxim Gorki und Thomas Mann das maritime Flair der Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin – ein Dreiklang aus prachtvoller Bäderarchitektur, einem der längsten Sandstrände Europas und Literatur von Weltrang.



Eintrittskarten:

Dünenstraße 45, 17419 Seebad Ahlbeck

Tel.: 038378 34647 · Fax: 038378 34648

info@usedomer-musikfestival.de

www.usedomer-literaturtage.de

in allen Kurverwaltungen
und über 2.500 Vorverkaufsstellen mit dem Ticketportal reservix.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Wolfram Alexander (Tel.: 038378-34647), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2633 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Usedomer Literaturtage lesen:

Usedomer Literaturtage | 23.04.2015

Was ist Heimat? Die 7. Usedomer Literaturtage finden Antworten...

Seebad Ahlbeck, 23. April 2015: Herausragende Autoren spüren noch bis zum 26. April 2015 dem Phänomen "Heimat" in Lesungen und Podiumsdiskussionen auf der Insel Usedom nach. Hans Magnus Enzensberger, Rüdiger Safranski, Olga Tokarczuk, Juha Itkonen...