info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SMART & NETT | Veronika Peschkes & Dirk Walter |

Welttag der Hämophilie: Aktionstag im Blutspendezentrum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gabriele Schmid liest am Welttag der Hämophilie aus Ihrem Roman "Gleichklang" im Haema Blutspendezentrum Dresden, Fetscherplatz 2a.

"Das liegt Dir im Blut" heißt es, wenn jemand ein besonderes Talent besitzt. Doch leider gibt es nicht nur Begabungen, sondern manchmal auch Defekte im Blut. Dazu gehört die Hämophilie, besser bekannt als Bluterkrankheit. Sie zeigt sich durch schwer stillbare Blutungen oder Spontanblutungen, die sich auch im Inneren des Köpers ereignen können. Grund ist ein fehlender Faktor in der Gerinnungskaskade, ausgelöst durch eine Erbkrankheit.



Betroffene sind lebenslang auf unterstützende Medikamente angewiesen. Was nur wenige wissen: Diese Arzneimittel werden großenteils aus Spenderblut hergestellt. Blut ­‐ und Plasmaspender leisten also nicht nur einen wertvollen Beitrag zur ersten Hilfe bei Unfallopfern oder für lebenserhaltende Maßnahmen bei schwierigen Operationen. Sie helfen auch, überlebenswichtige Arzneistoffe zu gewinnen.



Am 17. April ist Welttag der Hämophilie! Der Haema Blutspendedienst veranstaltet an diesem Aktionstag ein besonderes Programm, um den Blick auf diese seltene Krankheit zu richten und auf die Bedeutung des Blutspendens aufmerksam zu machen.



Von 11-­14Uhr wird im Haema Blutspendezentrum Dresden-­Fetscherplatz ein buntes Programm geboten: Blutspender erfahren durch Fachbeiträge, wie Hämophiliekranke durch Gabe des aus Spenderblut gewonnenen Faktors an Lebensqualität gewinnen. Außerdem ist für literarische Unterhaltung gesorgt: Gabriele Schmid wird aus ihrem Buch "Gleichklang" lesen. In den Roman ließ sie ihre Erlebnisse als Mutter eines an Hämophilie erkrankten Kindes einfließen. Im anschließenden Gespräch schildert sie zusammen mit ihrem Sohn Patrick diese ganz persönlichen (Krankheits)Geschichte und erläutert im Gespräch die Bedeutung des regelmäßigen Blut-­ und Plasmaspendens. Interessierte Spender und die, die es vielleicht werden wollen, sind herzlich eingeladen. Unter allen Teilnehmern und Spendern werden an diesem Tag außerdem einige der Exemplare des Romans verlost.



Hintergrund:



Haema ist der größte unabhängige Blutspendedienst Deutschlands und unterhält bundesweit 35 Spendezentren. Außerhalb dieser Zentren werden zudem jährlich mehr als 2.000 Blutspendetermine durchgeführt. Statistisch gesehen startet alle 30 Sekunden irgendwo in Deutschland eine Blut-­ oder Plasmaspende bei Haema. Pro Jahr werden so über eine Million Blut-­ und Plasmaspenden bei Haema geleistet. Mit einem umfangreichen Sortiment an Blutpräparaten ist der Blutspendedienst auch Vollversorger von Krankenhäusern und medizinischen Zentren. Haema leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung des öffentlichen Auftrags der Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland. Informationen zum Haema Blutspendedienst und zur Veranstaltung finden Sie unter www.haema.de bzw. unter smart-und-nett.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dirk Walter (Tel.: 089 345297), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 404 Wörter, 3269 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema