info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Edgar Medien AG |

1.000.000.000-mal Kunst und Kommerz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hamburg. Junge Menschen sind mit ihnen aufgewachsen: die Edgar Freecards. Sie sind aus der Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Metallene Kartenständer laden die Szenegänger zur Selbstbedienung an den kostenlosen Postkarten mit den vielfältigen Motiven ein. In diesem Monat können sie nun die milliardste Karte in den Händen halten – so viele Exemplare haben die Erfinder der Freecards seit 1992 produziert.

Ob künstlerisches Motiv oder Werbung für bekannte Marken, ob zum Sammeln oder zum Verschicken – die Freecard genießt längst Kultstatus unter den Gästen der bundesweit über 4.200 Bars und Restaurants, die die Edgar Medien AG in 48 Städten beliefert. Im Laufe der Zeit wurden fast 9.000 verschiedene Motive entworfen, deren gestalterischer Bandbreite kaum Grenzen gesetzt sind. So können Szenegänger mal an Parfum-Karten schnuppern, mal Produktproben mit nach Hause nehmen oder direkt vor Ort in einer „Spiegelkarte“ prüfen, ob die Haare noch sitzen. Besondere Exemplare sind bedruckte Karten aus Holz und Blech, die vor allem Sammlerherzen höher schlagen lassen. Hierzu gehört auch eine rare Karte aus Esspapier, mit der die UNO auf den Hunger in der Welt aufmerksam machte.
Angesichts dieser Vielfalt sind Edgar Karten längst beliebte Sammel- und Tauschobjekte geworden, für die Sammler auf der Jagd nach dem neuesten Motiv weder Kosten noch Mühen scheuen. Gehandelt und getauscht werden diese vor allem in Onlinebörsen. Eigens zu diesem Zweck hat sich 2001 in Berlin sogar ein Verein gegründet („Edgar, der Verein e. V.“). Auch die kostenlosen E-Cards gehören zu den Lieblingen der Edgar-Fans. Die Website Edgar.de ist mit fast 3.000 Motiven Deutschlands größter Anbieter von E-Cards. Die User nutzen die elektronischen Postkarten, die oftmals Animationen, Musik, Spiele, Videoausschnitte oder Kinotrailer beinhalten, um sie an Freunde, Bekannte oder Verwandte zu schicken. Von Geburtstagsgrüßen bis frechen Sprüchen ist alles dabei.

Die Edgar Medien AG in Kürze:
Die Edgar Medien AG ist ein junges Hamburger Medienhaus. Edgar führte 1992 in Deutschland die Gratispostkarte (Freecard) als One-to-One-Werbemedium in der Szenegastronomie ein. Heute hat sich die Edgar Medien AG auf die Kommunikation mit jungen Zielgruppen spezialisiert, genau dort, wo sie sich treffen, nach Entertainment suchen, wo sie empfehlen und entscheiden: in der jungen Gastronomie, in Videotheken, in Schulen und im Internet auf www.edgar.de.
Weitere Informationen unter www.edgar.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulf Werner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 298 Wörter, 2099 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema