info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Berliner Verband für Arbeit und Ausbildung e.V. |

Branchengespräche zum Jobcoaching-Programm und seinen Schnittstellen zum Gesundheitswesen, zur Gebäudewirtschaft und zu den Betrieben der Grundversorgung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Veranstaltungsreihe des Berliner Verbands für Arbeit und Ausbildung (bvaa e.V.)


Als gemeinsame Interessenvertretung von Beschäftigungsunternehmen, Bildungseinrichtungen und von Akteuren der Jugendberufshilfe richtet der Berliner Verband für Arbeit und Ausbildung e.V. (bvaa) bis Ende Oktober 2015 eine Reihe von Veranstaltungen aus, um die Träger des Berliner Jobcoachings mit den Unternehmen vor Ort zusammenzubringen. 




Am Donnerstag, 23.04.2015 findet von 17:00 bis 19:30 Uhr das Branchengespräch Gesundheitswesen und Pflege im Winters Hotel, Hedemannstr. 11 in Berlin-Kreuzberg statt. Vor dem Hintergrund, dass bislang auch die Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte in diesem Bereich die Folgen des demografischen Wandels kaum abmildern konnten, erhält dieser Themenbereich eine besondere Aktualität. 


Am Donnerstag, 07.05.2015 folgt von 17:00 bis 19:30 Uhr das Branchengespräch zur Immobilien- und Wohnungswirtschaft. Zudem werden Unternehmen vorgestellt, die in Berlin zur Grundversorgung beisteuern – insbesondere, indem sie Energie und Wasser liefern und den Müll der Großstadt entsorgen und verwerten. 

Wie die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt prognostiziert, wird die hiesige Bevölkerungszahl bis zum Jahr 2030 um rund 7,2 Prozent anwachsen – über 250.000 Personen werden ihren Lebensmittelpunkt also künftig in die Hauptstadt verlegen. Deshalb will der  bvaa e.V. die Arbeitsmarktchancen aufzeigen, die u.a. in diesen zukunftsträchtigen  Segmenten noch nutzbar zu machen sind – insbesondere für (langzeit-) arbeitslose Menschen, die motiviert sind, in eine sozialversicherungspflichtige Arbeit zurückzufinden.


Beide Veranstaltungen zielen darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen den Berliner Wirtschaftsbetrieben und den öffentlich geförderten Beschäftigungs- und Bildungsträgern aktiv zu fördern, zum Beispiel, indem die Gesprächsrunden veranschaulichen, was das Prinzip "Matching durch Kooperation" für das konkrete Handeln bedeutet.
Darüber hinaus wird den Gästen und Teilnehmenden die Gelegenheit geboten, bei einem Imbiss den Dialog miteinander zu vertiefen. 



Im März 2015 machten die bisherigen Branchengespräche bereits deutlich, dass
Bildungsdienstleister wie etwa agens Arbeitsmarktservice gGmbH, Goldnetz gGmbH, das Berlin-Brandenburgische Bildungswerk oder der Internationale Bund durchaus imstande sind, die Personalrekrutierung anderer Firmen zu unterstützen – vor allem dadurch, dass sie den Kontakt zu vorqualifizierten Bewerber_innen gewährleisten. Und wer an den vorausgegangenen Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen erfolgreich teilgenommen hat, wird auch während der Einarbeitung am Arbeitsplatz weiter durch sie begleitet. 

Über den bvaa: Der bvaa e.V. koordiniert derzeit gut 40 Institutionen aus dem Berliner Bildungs- und Arbeitsmarkt. Der Dachverband hat sich zum Ziel gesetzt, die gemeinsamen Anliegen zu formulieren, die politischen Entscheidungsträger_innen zu beraten und gesellschaftliche Querschnittsaufgaben voranzutragen – z.B. im Dialog mit dem Senat und den Regionaldirektionen der Arbeitsagenturen und Jobcenter.

 

Website: www.bvaa-berlin.de

Dokumente downloaden: http://www.bvaa-berlin.de/downloads

 

ca. 3.188 Zeichen inkl. Leerzeichen – Text im Abdruck frei –

 

Fachliche Ansprechpartner beim bvaa sind:

Detlef Bischur, Vorstandsmitglied: Tel.: 030 - 74 30 57 10

und Ralph Döring (Netzwerkmanager): Tel.: 030 - 616 54 53 50

Journalistische Ansprechpartnerin ist:

 

Jana Chantelau, (Pressebeauftragte), Tel.: 030 - 89 75 09 26

 



Web: http://www.bvaa-berlin.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jana Chantelau (Tel.: 030 89750926), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 402 Wörter, 3590 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Berliner Verband für Arbeit und Ausbildung e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema