info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INFOSOFT AG |

Benchpark.com: Anwender bewerten ERP-Anbieter mit Stärken und Schwächen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hamburg – Die INFOSOFT AG Redaktion der Kategorie ERP-Anbieter und –Implementierer des Ranking Portals www.benchpark.com legte heute ihren Bericht für das zweite Quartal 2006 vor. Danach haben Anbieter von ERP-Lösungen, die für den Einsatz bei Konzernen oder großen Unternehmen konzipiert sind, im zweiten Quartal 2006 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum an Kundenzufriedenheit eingebüßt. Anders sieht es bei den Anbietern von ERP-Lösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen aus: Sie konnten im gleichen Zeitraum die Zufriedenheit ihrer Kunden steigern. Benchpark ist ein Rating- und Meinungsportal, auf dem Kunden die Leistungen und Produkte von Anbietern benoten. Das herstellerneutrale Softwareberatungsunternehmen INFOSOFT AG, Hamburg, überprüft sämtliche Einträge, bevor sie in die Bewertung einfließen.

Jeweils rund 90 ERP-Anbieter und ERP-Implementierer werden laufend von Kunden in sechs Kriterien wie zum Beispiel Funktionalität, Technologie, Beratungskompetenz, Vertragserfüllung beurteilt. Die Bewertungen werden täglich in Benchmarks übersetzt, fortwährend aktualisiert und in Anbieterprofilen sowie Rankings dargestellt. Anwender, die eine Bewertung abgeben, erhalten für 30 Tage den vollen Zugang auf die Bewertungen. Dabei haben sie die Möglichkeit, über diverse Filter wie Kompetenz-Schwerpunkt, Projektbudgets usw. ihre individuellen Rankings zu erstellen. Besucher von Benchpark erhalten auf diese Weise ein breit gefächertes und neutrales Urteil über Anbieter, Produkt und Leistung. Seit Verfügbarkeit von Benchpark für ERP-Anbieter im ersten Quartal 2004 haben knapp 2.000 ERP-Kunden ihr Voting abgegeben.

Um eine bessere Vergleichbarkeit der Systeme und Anbieter zu gewährleisten, werden sie in zwei Kategorien eingeteilt. Kategorie A sind ERP-Lösungen internationaler Anbieter, die vorwiegend für Konzerne und größere Unternehmen geeignet sind; der Kategorie B sind entsprechend Lösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen mit Anwendungsschwerpunkt im deutschsprachigen Raum zugeordnet. Bei den Implementierern sind in der Kategorie A international vertretene Dienstleister mit mehr als 100 Beratern eingeteilt; während in der Kategorie B kleinere, national agierende Unternehmen gelistet sind.

Kunden wünschen sich mehr Flexibilität
Vergleicht man bei den ERP-Lösungen Kategorie A und B, so ist festzustellen, dass die kleineren ERP-Lösungen deutlich bessere Rankings aufweisen, als die großen. Hatten im ersten Quartal des Vorjahres die ersten drei Anbieter der Kategorie A (Microsoft mit Dynamics NAV; SAP mit mySAP ERP und SSA Global mit ERP LN) jeweils eine gute Kundenzufriedenheit, so driften sie im zweiten Quartal diesen Jahres in Richtung „zufriedenstellend“ ab.

Tabelle 1: Vergleich Kundenzufriedenheit bei ERP-Anbietern (Kategorie A) zweites Quartal 2006 zu 2005:
(Bewertungsschlüssel: 10,00 = exzellent, 8,00 = sehr gut, 6,00 = gut, 4,00 = zufrieden stellend, 2,00 = ausreichend, 0,00 = schwach)

Zweites Quartal 2005
Microsoft mit Dynamics NAV 6.41
SAP mit mySAP ERP 6.24
SSA Global mit ERP LN 6.07

Zweites Quartal 2006
SAP mit mySAP ERP 5,35
SAP mit SAP Business One 4,90
Infor Global Solutions GmbH (Infor AS) 4,54


Insbesondere in den Bereichen Flexibilität – hierzu gehört unter anderem die Skalierbarkeit und Systemoffenheit – und Technologie (z.B. Schnittstellen, Bedieneroberfläche) haben diese Anbieter in der Gunst der Anwender verloren. Derzeit liefern sich Microsoft mit Dynamics NAV auf dem ersten Platz gefolgt von SAP mit mySAP ERP und SAP Business One ein Kopf-an-Kopf-Rennen (Stand 10.Juli 2006).

Anders gestaltet sich das Bild bei der Kategorie B, den kleineren ERP-Lösungen. Die ersten Plätze haben im zweiten Quartal 2005 ein „sehr gut“ erhalten – Tendenz steigend. Das waren Anbieter wie Fauser mit JobDISPO ERP, ABAS mit abas-Business-Software und ORDAT mit FOSS. Dieser Trend setzt sich im zweiten Quartal 2006 fort. Auf den Plätzen eins und zwei haben die Anbieter seat 1 Software mit einer Open Source-Lösung und Fauser jeweils ein „sehr gut“ erreicht. Einen „guten“ dritten Platz belegt ABAS. Diese drei sind zum Redaktionsschluss nach wie vor auf den vorderen Plätzen zu finden.

Tabelle 2: Vergleich Kundenzufriedenheit bei ERP-Anbietern (Kategorie B) zweites Quartal 2006 zu 2005:
(Bewertungsschlüssel: 10,00 = exzellent, 8,00 = sehr gut, 6,00 = gut, 4,00 = zufrieden stellend, 2,00 = ausreichend, 0,00 = schwach)

Zweites Quartal 2005
Fauser mit JobDISPO 7,74
ABAS mit abas-Business-Software 7,70
ORDAT mit FOSS 733

Zweites Quartal 2006
seat 1 Software mit seat-1 ERP (open source) 7,83
Fauser mit JobDISPO 7,65
ABAS mit abas-Business-Software 6,89


Was auffällt, ist, dass in der Kategorie A ab dem achten Platz die Anbieter nur noch ausreichende Bewertungen erhalten, während bei der Kategorie B dies erst ab dem sechzehnten Platz der Fall ist. Das insgesamt bessere Abschneiden der kleineren Anbieter ist für die Benchpark-Redakteurin Bettina Voigt allerdings keine Überraschung mehr: „Hier bestätigt sich der Trend aus den Vorjahren.“ Dass kleinere Anbieter häufig bessere Gesamtnoten erzielen, sieht sie zum einen in der geringeren Komplexität der Lösungen und Projekten begründet, zum anderen zeichnen sich die Anbieter laut Voigt durch eine in der Regel sehr viel größere Nähe zum Kunden und höhere Serviceorientiertheit aus.

Insgesamt haben sich die ERP-Anbieter der Kategorie B insbesondere im Bereich der Funktionalität gesteigert und liegen mit einer Gesamtnote von 5,84 nun sogar vor den großen Anbietern (5,40). Die Benchpark-Skala reicht von 0 (schwach) bis 10,00 (exzellent).

Kunden loben Beratungskompetenz der ERP-Implementierer
In der Kategorie ERP-Implementierer attestierten die Anwender ihren Dienstleistern durchweg sehr gute Produktkenntnis und Beratungskompetenz. In der Kategorie A belegen die PSIPENTA Software Systems GmbH, proALPHA Consulting AG und die Kumavision AG die ersten Plätze; Kategorie B wird von der infra business solutions GmbH, der CABUS Business Solutions GmbH und der Bauknecht Softfolio.pps GmbH angeführt. Auch hier haben die Anbieter der Kategorie B bessere Wertungen als die aus der Kategorie A erhalten.


Über Benchpark
Beim Rating- und Meinungsportal Benchpark werden Anbieter nach ihren Produkten bzw. Leistungen beurteilt - und zwar von denen, die es wissen müssen: ihren Kunden. Ein Redaktionsteam aus unabhängigen Experten prüft jede Bewertung und stellt die Ergebnisse als Benchmarks grafisch dar. Benchpark ist mit rund 5.000 Bewertungen und 8.000 registrierten, vorwiegend mittelständischen Nutzern in Deutschland, Österreich und der Schweiz die führende B2B-Ratingplattform. Über die Websites von 50 Medienpartnern werden die Top-5 des Rankings von einer halben Million Besuchern jeden Monat gesehen.

Über die INFOSOFT AG:
Die INFOSOFT Herstellerneutrale Softwareberatung AG ist Kooperationspartner von Benchpark und Herausgeber des Bereichs ERP. Die verantwortlichen Redakteure stellen die Informationen für diese Kategorie zusammen, sichten, evaluieren und überprüfen die Eingaben der Anwender. Die INFOSOFT AG berät seit mehr als 18 Jahren mittelständische Unternehmen bei der Auswahl und Einführung der optimalen betriebswirtschaftlichen Standardsoftware und bei der Wahl des am besten geeigneten Systemlieferanten. Seit ihrer Gründung im Jahr 1988 hat sich die INFOSOFT AG zu einem der führenden herstellerneutralen Beratungshäuser für ERP-Systeme entwickelt.

Ihre Redaktionskontakte:

Bettina Voigt
INFOSOFT AG
Elbchaussee 499 a
22587 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 866260 0
Fax +49 40 866260 10
benchpark@infosoft.de
www.infosoft.de

Nicole Körber
good news! GmbH
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Deutschland
Tel. +49 451 88199-12
Fax +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 944 Wörter, 7128 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INFOSOFT AG lesen:

INFOSOFT AG | 13.02.2009

Individueller CeBIT-Rundgang: mit ERP-Spezialist INFOSOFT durch den Software-Dschungel

Unternehmen, die sich in einem Software-Auswahlprozess befinden, bietet die Messe den Vorteil, komprimiert verschiedenste Lösungsansätze (branchenneutral vs. Branchenlösung; integriert vs. best-of-breed; etc.) und Technologien kennen zu lernen und...
INFOSOFT AG | 30.08.2007

INFOSOFT bietet mit „private tours“ persönliche Messerundgänge für IT-Entscheider

Fachmessen, wie die am 23. Oktober startende SYSTEMS auf dem Münchner Messegelände bieten mittelständischen IT-Entscheidern den Vorteil, sich komprimiert über Produkte und aktuelle Entwicklungen des Softwaremarktes zu informieren. Doch: Wer sind ...
INFOSOFT AG | 01.02.2007

CeBIT-Besuch nach Maß: individuelle „private tours“ mit ERP-Spezialist INFOSOFT

Als weltweit größte IT-Messe verfügt die CeBIT über ein riesiges Ausstellungsareal. Allein die Anbieter für Business Software sind über 3 Hallen verteilt. Ohne entsprechende Vorbereitung ist es bei dieser Angebotsfülle sehr mühsam, die richti...