info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. med. B. Karacay´s Gesundheits-Tipps & Praxis |

Die homöopathische HCG-Diät mit Vitalstoffen verspricht ein gesundes Abnehmen ohne Jo-Jo Effekt.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Antioxidantien neutralisieren die aus den Fettzellen freigesetzten Umweltgifte und Schadstoffe. Eine Darmreinigung durch Ballaststoffe und Probiotika ist bei jeder Stoffwechselkur unerlässlich.

Die HCG-Diät ist vor allem unter den Schönen und Reichen bekannt. Viele weibliche VIPs und Hollywood-Stars nutzen diese Kur, um kurze Zeit nach der Entbindung in ihre schlanke Figur zurückzufinden. Der Erfolg gibt ihnen Recht, doch ist diese Variante, bei der sich die Stars das Schwangerschaftshormon HCG unter die Haut spritzen lassen, unter Experten umstritten. Ärzte warnen vor möglichen Nebenwirkungen, wie etwa starken Regelblutungen oder Myombildung. Auch von Herzrhythmusstörungen, Gichtanfällen und Thrombosen ist die Rede. Die Warnungen werden mit einem befürchteten Vitamin- und Nährstoffmangel während der HCG-Diät begründet, doch kann den theoretischen Risiken durch die Einnahme qualitativ hochwertiger Vitalstoffe, basischem Eiweiss und Antioxidantien vorgebeugt werden. Diese fangen auch die in den Fettzellen gespeicherten Schadstoffe ab, die bei der homöopathischen Kur während des Fettabbaus mobilisiert werden und leiten diese aus dem Körper aus. Dieser Entgiftungseffekt ist bei der Vitalstoffunterstützen HCG-Diät, die auch Stoffwechselkur genannt wird, erwünscht. Schwermetalle und andere Gifte können dadurch eliminiert werden.



Durch die homöopathische HCG-Form entfallen die kostenintensiven Injektionen. Um den Körper nicht mit Hormonen zu verwirren, enthalten die Globuli kein HCG in Reinform, sondern nur noch die homöopathische Information. Diese können den Stoffwechsel anregen und gezielt die Depotfette öffnen. Da die Homöopathie von vielen Ärzten als reine Placebo-Wirkung abgetan wird, sind in diesem Fall Warnungen vor möglichen HCG-Risiken völlig unbegründet. Der Säure-Basen-Haushalt wird nicht belastet, sondern durch die Vitalstoffe ausgeglichen. Durch Ballaststoffe, Probiotika und mit Hilfe spezifischer Kräuter erfolgt eine milde Darmreinigung. Dadurch soll gewährleistet werden, dass der Darm auch nach der Stoffwechselkur optimal funktioniert. Organischer Schwefel fördert die Entgiftung und erhöht nachweislich die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen aus der Nahrung.



Die meisten Diäten haben als Folge, dass der Körper bei reduzierter Nahrungszufuhr, seinen Stoffwechsel auf "Sparflamme" schaltet. Das ist ein Überlebensprogramm des Körpers um in Notzeiten nicht zu verhungern. Zudem wird während einer gewöhnlichen Diät auch Muskelmasse abgebaut. Muskeln steigern aber bekanntlich den Grundumsatz indem sie Kalorien auch im Schlaf verbrennen. Da man aber nach einer gewöhnlichen Diät meist weniger Muskelmasse besitzt als davor, ist zusammen mit dem nun trägen Stoffwechsel, der Jojo-Effekt vorprogrammiert.

Um diese erneute Gewichtszunahme zu verhindern, wird der Stoffwechsel bei der HCG-Diät schon zu Beginn der Kur aktiviert. Ein aktivierter Stoffwechsel bewirkt, dass die Fettdepots abgebaut werden, während wichtige Muskelmasse weitgehend erhalten bleibt.



Bisher gibt es keine wissenschaftlichen Untersuchungen zur HCG-Diät, genauso wenig gibt es dokumentierte Fälle von unerwünschten Nebenwirkungen, jedoch viele Erfahrungsberichte von Anwendern der Vitalstoffunterstützten HCG-Stoffwechselkur mit erstaunlichen Ergebnissen.

Leider wird die HCG Diät aus ernährungsmedizinischer Sicht oft falsch durchgeführt, was Kritiker herauf beschwört. So werden aus Kostengründen auf die so zwingend notwendige Zufuhr von Vitalstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Omega-3-Fettsäuren verzichtet oder es werden Vitalstoffe minderer Qualität, ohne die wichtigen sekundären Pflanzenstoffe und PhytoZyme, eingesetzt. Man braucht kein Experte zu sein, um sich auszurechnen, dass es hierunter zu einer extremen Unterversorgung mit Nährstoffen während der Kur mit besagten Risiken kommen kann. Bei korrekter Durchführung hingegen, konnten bisher nur erwünschte Nebenwirkungen, wie z.B. ein Verjüngungseffekt der Haut und eine Straffung des Bindegewebes an den typischen Problemzonen Bauch, Oberschenkel und Hüften, beobachtet werden.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter www.hcg-diaet-stoffwechselkur.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. med. Bülent Karacay (Tel.: 0176 70465782), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 543 Wörter, 4639 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. med. B. Karacay´s Gesundheits-Tipps & Praxis lesen:

Dr. med. B. Karacay´s Gesundheits-Tipps & Praxis | 07.04.2015

Weniger Essen reicht oft nicht aus - Eine Stoffwechselkur ermöglicht eine langfristige Gewichtsreduktion.

Etwa 60% der Menschen mit westlichen Ernährungsgewohnheiten und wenig körperlicher Bewegung leiden an Übergewicht und immer früher an Alterserscheinungen. Mit dem Übergewicht und der einseitigen Ernährung erhöht sich das Risiko für die typisc...