info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Psychotherapie Anatolij Körner |

Psychische Krankheiten erfolgreich vorbeugen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bis jetzt einmalig in Berlin: Wellness-Hypnose hilft als Präventionsmaßnahme gegen Übermüdung, Übergewicht und psychische Krankheiten.

Die Germanwings-Tragödie hat vielfältige Diskussionen über die psychische Gesundheit und Prävention ausgelöst. Die Ergebnisse sind erstaunlich. Männer zeigen oft andere Symptome als Frauen. Seelische Probleme werden häufig hinter Alkoholkonsum und Zigaretten versteckt. Auch chronische Rückenschmerzen können Anzeichen einer depressiven Verstimmung sein.

Wenn es nach WHO gehen soll, so erkrankt jede 4. Frau und jeder 8. Mann im Laufe des Lebens an einer Depression. Diese Zahlen sind an den klinischen Vorgaben ausgerichtet, wonach es die Ärzte und Psychotherapeuten diagnostizieren. Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) teilt mit, dass depressive Symptome bei Männern oft nicht erkannt und unzureichend Behandelt werden. Das liegt daran, dass ein Mann, der an einer Depression leidet, nicht immer die klassischen Symptome zeigt.

"Die Männer, die in meine Praxis kommen sind oft erschöpft und leiden unter extremstem Leistungsdruck", sagt Therapeut Anatolij Körner. "Die gesellschaftlichen Werte spielen eine riesige Rolle - erfolgreiche Karriere und die Leistungsstärke können sehr belasten. Häufig sind die Herren gereizt oder aggressiv. Sie fühlen sich gehetzt und gehen ihren Verpflichtungen eher apathisch nach. Viele haben sogar keine Zeit, um sich nur ein bisschen zu entspannen. Teilweise wissen diese sogar nicht, wie es geht. Da aber der Körper die Entspannung braucht, kommt eine Abhilfe zum Einsatz. Dann ist es häufig das fettige Essen und ein überdurchschnittlicher Alkohol- und Nikotinkonsum. Die Folgen sind, hoffe ich, allen bekannt."

Wenn man also die Symptome der "männlichen" Depression und die vermutliche Dunkelziffer beachtet, dann wären die Verhältnisse der erkrankter Männer und Frauen 1:1.

Grundlegend geht das "starke Geschlecht" seltener zum Arzt. Herren die, die dem traditionellem Rollenbild entsprechen möchten, reden ungerne über ihre Probleme und nehmen dementsprechend auch keine Hilfsangebote in Anspruch.

Mitglied des Verbandes freier Psychotherapeuten (VFP) Anatolij Körner möchte das ändern: "Außerhalb der Psychotherapie habe ich das Projekt "Universal Massage" ins Leben gerufen. Mit einem umfangreichen Angebot an Wellnessbehandlungen, wie diverse Massagetechniken und sogenannte Spa- oder Wellness-Hypnose, möchte ich den Menschen helfen, sich qualitativ hochwertig zu Entspannen. Die Voraussetzung, um es anzubieten ist eine psychotherapeutische Vorbildung. Und das ist das Gute an meinem Angebot. Ich kann erkennen, wenn meine Klienten eine psychologische Hilfe brauchen. In der Regel kann ich diese dann auch selbst leisten. Aber manchmal musste ich den Betroffenen ans Herz legen einen Facharzt für Psychiatrie zu konsultieren."

Das Angebot der Wellnes-Hypnose ist bislang einmalig in Berlin. "Mit der Hypnose möchte ich einen Schritt weiter gehen", so Herr Körner. "Als ich nur Massagen angeboten habe, lag mehr die körperliche Entspannung im Vordergrund. Jetzt möchte ich mehr auf die Psyche eingehen. Mit der staatlichen Erlaubnis zur Ausübung der Psychotherapie habe ich ziemlich viele Möglichkeiten. Davon können meine Patienten profitieren! Oft stelle ich fest, dass die Rückenschmerzen psychische Ursachen haben und umgekehrt. Da kann man totmassieren, aber ohne Erfolg. Dafür kann ich es mit der Hypnose erfolgreich behandeln."

Der Trend der Wellness-Hypnose ist gerade im Kommen. Der Fachbegriff für eine Wellness-Hypnose lautet übrigens "Leerhypnose". Das heißt, dass es außer den Ein- und Ausleitungen und die Begleitung in der angenehmen Situation keine therapeutischen Anweisungen gegeben werden. Diese Behandlung wird grundsätzlich als Mittel zur Stressbewältigung und Entspannung genutzt. "Ich selbst habe wirklich gute Erfahrungen damit gemacht. Nach der Sitzung fühlt man sich, wie nach einem kurzen Urlaub. Meiner Meinung nach, ist es ein guter Einstieg in das gesunde und bewusste Leben. Erschöpft und niedergeschlagen Höchstleistungen zu bringen ist schwierig. Deshalb rate ich jedem, egal ob Mann oder Frau, sich nicht nur um die körperliche, sondern auch um die psychische Gesundheit zu kümmern. Ich stehe voll hinter dem Sprichwort, in einem gesunden Körper lebt der gesunde Geist. Das gilt aber auch umgekehrt", so der Therapeut Anatolij Körner.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Anatolij Körner (Tel.: 03097983903), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 622 Wörter, 4798 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema