info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Obermann Unternehmensgruppe |

Hollywood bei der Obermann Unternehmensgruppe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Logistik- und Speditionsdienstleister beliefert weltbekannte Filmstudios


 „And the oscar goes to…” – knapp zwei Monate ist es her, dass im Dolby Theatre in Los Angeles bereits zum 87. Mal die begehrten Oscars verliehen wurden. Viele der prämierten Filme wie „Boyhood“, „The Grand Budapest Hotel“, „The Imitation Game“ oder „Interstellar“ wurden auf Filmmaterial der Firma Kodak gedreht – und die arbeitet bereits seit 2001 erfolgreich mit der Obermann Unternehmensgruppe aus Osterode zusammen.



 

 

 

 „And the oscar goes to…” – knapp zwei Monate ist es her, dass im Dolby Theatre in Los Angeles bereits zum 87. Mal die begehrten Oscars verliehen wurden. Viele der prämierten Filme wie „Boyhood“, „The Grand Budapest Hotel“, „The Imitation Game“ oder „Interstellar“ wurden auf Filmmaterial der Firma Kodak gedreht – und die arbeitet bereits seit 2001 erfolgreich mit der Obermann Unternehmensgruppe aus Osterode zusammen. Seit November vergangenen Jahres betreut der Logistik- und Speditionsdienstleister nun auch den Bereich Kodak Entertainment Imaging und ist damit für die Lagerung und den Versand des hochsensiblen Filmmaterials zuständig, auf dem in naher Zukunft die nächsten Hollywood-Blockbuster wie zum Beispiel der neue „James Bond“ entstehen werden.

Filmrollen müssen bei bestimmter Durchschnittstemperatur gelagert werden

„Im Rahmen unserer bisherigen Dienstleistungen ist im Laufe der Jahre auf unserem Gelände an der Landwehr in Osterode ein Lagerkomplex entstanden, der heute mehr als 15.000 m² umfasst. Von dort aus kommissionieren unsere Mitarbeiter rund um die Uhr für unseren Kunden, für den wir auch im Bereich Drucksysteme und Druckplatten tätig sind. Trotz dieser immensen Kapazitäten mussten wir für das Film-Thema  lagertechnisch nachrüsten“, erklärt Obermann-Geschäftsführer für den Bereich Operations, Heiko Andreas Helmke nicht ohne Grund.

Zum einen müssen die empfindlichen Filmrollen bei einer Durchschnittstemperatur von 13°C gelagert werden. Hinzu kommt, dass die Filmstudios – im Übrigen sind dies keine geringeren als 20th Century Fox, Walt Disney Co., Warner Bros. Entertainment Inc., NBC Universal Inc., Paramount Pictures Corp. und Sony Pictures – später mit Filmrollen aus einer bestimmten Charge beliefert werden müssen. So wird sichergestellt, dass die Filmqualität konstant bleibt und während der späteren Filmproduktion beispielsweise keine Farbabweichungen entstehen.

Mit anderen Augen sehen – spannendes Aufgabenfeld für Mitarbeiter

Und nicht nur lagertechnisch musste das Unternehmen für seine neue Herausforderung nachrüsten: „Unsere Mitarbeiter haben im Vorfeld natürlich eine spezielle Produktschulung erhalten, da nicht nur für das Handling großer Alu-Coils, sondern auch für die Kommissionierung kleiner Filmrollen eine gewisse Prozess-Sicherheit und spezielle Kenntnisse erforderlich sind“, so Helmke. Einer dieser Mitarbeiter ist Ingo Kratzin, der für die Kommissionierung der Filmrollen zuständig ist und für den der neue Bereich nicht nur arbeitstechnisch eine Abwechslung zum üblichen Tagesgeschäft darstellt: „Erst neulich war ich im Kino und habe mir The Grand Budapest Hotel angesehen. So einen Film oder zum Beispiel auch die Oscar-Verleihung im Fernsehen sieht man natürlich mit ganz anderen Augen, wenn man im Beruf tagtäglich mit dem Ausgangsmaterial zu tun hat“, so Kratzin.

 

Der Geschäftsführung der Obermann Unternehmensgruppe geht es da nicht anders: „Da wir die Waren unserer Kunden hier bei Obermann so behandeln, als wären sie unsere eigenen, ist man immer irgendwie mit den Produkten verbunden. Bei Kodak und ganz besonders beim Thema Film ist das natürlich noch einmal intensiver, weil wir nicht nur als Geschäftspersonen mit dem Produkt Filmrolle, sondern auch als Privatpersonen mit dem Endprodukt Kinofilm in Berührung kommen“, so Helmke abschließend, der sich schon jetzt ganz besonders darauf freut, den neuen „James Bond“ im Kino zu sehen.

Autor: Obermann Unternehmensgruppe

 

 

 



Web: http://www.obermann.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Heiko Andreas Helmke (Tel.: Tel: +49 (0) 5522 - 8607 – 50), verantwortlich.


Keywords: Oscar-Verleihung, James Bond neu, Filmstudios Hollywood, Logistik Osterode, Spedition Osterode, Hollywood Harz, Filmrollen lagern, Lagerung Filmmaterial, Unternehmen Osterode

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 3814 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Obermann Unternehmensgruppe


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Obermann Unternehmensgruppe lesen:

Obermann Unternehmensgruppe | 24.10.2014

Durchweg begeisterte Besucher beim Event triff:obermann

    Das macht richtig viel Spaß. Ihr glaubt gar nicht, wie frei man sich da oben fühlt. Also ich würde sofort hier anfangen zu arbeiten!, schwärmt Renate Ritter als sie aus dem LKW-Führerhaus steigt, auf dem in großen Lettern die Worte Oberma...
Obermann Unternehmensgruppe | 22.03.2013

Obermann Unternehmensgruppe ist Reglementierter Beauftragter

Der Logistikdienstleister trägt entscheidend zur sicheren Luftfrachtkette bei Die Obermann Unternehmensgruppe aus Osterode hat Ende März den Status zum Reglementierten Beauftragten erhalten. Der renommierte Logistik- und Speditionsdienstleister,...
Obermann Unternehmensgruppe | 25.01.2013

Neue, moderne Website für die Obermann Unternehmensgruppe

Seit Ende Januar können sich die Kunden des renommierten Logistik- und Speditionsdienstleisters unter www.obermann.de über das umfassende Leistungsspektrum des inhabergeführten Unternehmens aus dem Harz informieren. „Als Familienunternehmen is...