info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnarztpraxis Dr. Morlok |

Schiefe Zähne sind mehr als nur "unschön" – schiefe Zähne sind eine Gefahr für den ganzen Körper

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Schiefe Zähne und ein falscher Biss: Eltern sollten nicht warten, bis sie diese Anzeichen bei ihren Sprösslingen entdecken. Wenn ein Kind drei bis vier Jahre alt ist, sollte ein Kieferorthopäde eine U

Ästhetik alleine, sollte nicht der Grund für kieferorthopädische Eingriffe sein. Der Grund für solche Behandlungen, sollte immer eine echte medizinisch indizierte Diagnose sein.

"Eine mögliche CMD, also eine Craniomandibuläre Dysfunktion lässt sich klar diagnostizieren und dann auch meist sehr, wirkungsvoll beheben", so die Frau Dr. Stefanie Morlok http://www.drmorlok.de, die in Ihrer Praxis in München/Pasing kleine und große Patienten behandelt. Was die wenigsten Patienten wissen, Fehlstellungen am Kiefer gehen so gut wie immer mit Veränderungen des Schädels und des gesamten Körpers und häufig auch mit Schmerzen einher wie Dr. Morlok weiß: "Da kann es dann schon vorkommen, dass Patienten jahrelang Ihre Migräneschmerzen mit Tabletten bekämpfen, ich dann eine CMD dignostiziere und mit einer Biss- bzw. Kieferregulierung diese Schmerzen innerhalb weniger Tage zum Verschwinden bringe. Die verwendeten Zahnspangen solch einer ganzheitlichen Kieferorthopädie wirken daher nicht nur auf das Gebiss alleine, sondern ganzheitlich auf den gesamten Körper."



Die ganzheitliche Kieferorthopädie begleitet neben der Therapie von Kiefer- und Zahnfehlstellungen deren Wechselwirkungen auf den gesamten Organismus. Neben dem Zahnarzt kann es nötig sein, noch andere Therapeuten aufzusuchen. Die Koordination der Behandlung erfolgt im CMD-Kompetenzzentrum von Frau Dr. Morlok.



Statt Terminator – Bionator!

Ein zentrales Element ist dabei die Bionatortherapie. Der Bionator unterstützt die ganzheitliche Kieferorthopädie, da er die Zähne entlastet und ohne Druck eine Bissverbesserung und Entwicklung der Kiefer herbeiführt; dabei ist die Therapie auf die Ursachen der Kieferfehlentwicklungen, beispielsweise eine CMD, ausgerichtet. Mehr dazu unter: http://www.drmorlok.de



Besonders erfolgreich ist die Behandlung mit dem Bionator bei Kindern im Alter von fünf bis zehn Jahren. Bei Erwachsenen ist der Bionator nach erfolgter CMD-Behandlung sinnvoll, um das Ergebnis zu erhalten.



Frau Dr. Morlok ist Zahnärztin und Master of Science Kieferorthopädie. Ihre Praxis ist eines der ersten CMD-Kompetenzzentren und verfügt über ein angeschlossenes zahntechnisches Labor. Weitere Behandlungsschwerpunkte der Privatpraxis, sind Prophylaxe, prothetische Versorgung, Umweltzahnmedizin, Schnarcher Therapie und Schmerztherapie. Daneben bieten sie und ihr Team Ernährungs- und Stoffwechselberatungen an.



Gratis eBook mit allen Infos zum Thema CMD!

Auf der Homepage http://www.drmorlok.de/257 gibt es ein GRATIS eBook zu Symptomen und Behandlungsformen von CMD. Einfach downloaden und sich ausführlich über die unterschätzte Kieferkrankheit CMD informieren.

Infos und Praxis-Termine http://www.drmorlok.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Stefanie Morlok (Tel.: 0049 (0)89/88 99 95 88), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 399 Wörter, 3558 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnarztpraxis Dr. Morlok lesen:

Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

CMD – drei harmlose Buchstaben für eine Kieferkrankheit mit schwerwiegenden Folgen

Einmal diagnostiziert, lässt sich die CMD gut behandeln und den Leidensweg vieler Patienten beenden. Liegt eine CMD vor, beißen Ober- und Unterkiefer nicht richtig aufeinander und beeinflussen durch diese "Schieflage" Kopf, Nacken, Ohren, Augen, Mu...
Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

Schleudertrauma – langes Leiden ist "ab sofort" vermeidbar

Ein Schleudertrauma entsteht durch starkes Überstrecken des Kopfes während einer Beschleunigung. Nach dieser massiven Krafteinwirkung können Beschwerden zurückbleiben: "So kommt es nicht nur zu einer Verletzung der Halswirbelsäule (HWS) und der ...
Zahnarztpraxis Dr. Morlok | 09.04.2015

Schnarchen: laut, lästig und manchmal - tödlich

Jeder kennt lustige Witze mit Schnarchern. Die Welt ist voll davon. Erst in den letzten Jahren hat die Schlafforschung entdeckt, dass Schnarcher eigentlich am meisten sich selbst schaden. Denn Schnarchen bedeutet hauptsächlich schlechte Atmung und d...