info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

TerraX Minerals und das letzte unerschlossene hochgradige Goldcamp

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das Goldprojekt ,Yellowknife City‘, das letzte unerschlossene hochgradige Goldcamp in Kanada, umfasst 94,9 qkm aneinandergrenzendes Land, unmittelbar nördlich der gleichnamigen Stadt Yellowknife in den Northwest Territories.




Kurzbeschreibung:

TerraX Minerals Inc. ist ein Explorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver, Kanada. Das Unternehmen hat sich der Akquisition, Exploration und Erschließung von Mineralliegenschaften in Kanada verschrieben. Durch diverse Aufkäufe kontrolliert TerraX nun eines von sechs hochgradigen Hauptgoldcamps in Kanada. Das Projekt mit dem Namen ,Yellowknife City‘ liegt im aussichtsreichen ,Yellowknife‘-Grünsteingürtel und deckt eine Streichlänge von 15 km in nördlicher Ausdehnung eines Geschiebesystems ab. Dieses beherbergt die historischen Goldminen ,Con‘, auf der 6,1 Mio. Unzen @ 16,1 g/t Gold in den Jahren 1938 bis 2003 produziert wurde und ,Giant‘, auf der 8,1 Mio. Unzen @ 16,0 g/t Gold in den Jahren 1945 bis 2004 produziert wurde. Das Projektgebiet enthält mehrere Geschiebesysteme, die alle dafür bekannt sind, Goldvorkommen zu beherbergen. Mit dem Erwerb des ,Northbelt‘-Grundstücks im Februar 2013 hat TerraX das Projektgebiet weiter ausgebaut. Damit aber nicht genug, kaufte man im gleichen Jahr noch die in direkter Nachbarschaft liegenden ,Goodwin‘, ,Ryan Lake‘, ,Walsh Lake‘- Liegenschaften und im Folgejahr die ,U-Breccia‘-Liegenschaft. Das ,Yellowknife City‘-Goldprojekt ist ganzjährig via Straße erreichbar und liegt nur 15 km außerhalb der gleichnamigen Ortschaft Yellowknife. Die Infrastruktur ist sehr gut. Transport, Serviceanbieter, Stromversorgung durch Wasserkraft und eine sehr gut ausgebildeten Arbeiterschaft stehen in Yellowknife zur Verfügung.


Geschichte:

Das Gebiet wurde zu Beginn des ,Yellowknife‘-Goldrausches in den frühen 1940er Jahren erkundet. Im Jahr 1944 wurde es von mehreren Claim-Inhabern nach der Entdeckung des aussichtsreichen ,Crestaurum‘-Vorkommens abgesteckt und die ersten Bohrungen begannen im Jahr 1945. Das Interesse schwindete allerdings in den Folgejahren wieder, was dazu führte, dass in den 60er und 70er Jahren sogar nur noch sporadisch exploriert wurde. Mit dem nachlassenden Interesse begann Giant Gold Mines gegen Mitte der 70er Jahre das Gebiet weitgehend zu konsolidieren und später wieder intensiv zu Erforschen. Bis Ende der 80er Jahre waren einige Bohrprogramme abgeschlossen und es folgten zusätzliche Explorations- und Folgebohrprogramme, die bis Mitte der 1990er Jahre andauerten, bevor das Projekt bis zur Übernahme durch TerraX im Jahr 2013 nicht weiter verfolgt wurde.

 

Durch die verschiedenen Eigentümer wurden auf ,Yellowknife‘ rund 460 Bohrlöcher zwischen 1938 und 1996 niedergebracht. Dabei konzentrierte man sich vor allem auf das ,Crestaurum‘-Vorkommen, auf dem 187 Bohrlöcher niedergebracht wurden.

 

TerraX übernahm mit dem Projekt diese wichtigen historischen Daten, mit denen eine große digitale Datenbank erstellt werden konnte. Diese Information ermöglichte ein vorläufiges Modell des mineralisierten Geschiebesystems über eine Streichlänge von 1,4 km. Bei eigener Exploration schnitten mehrere Dutzend Löcher weitere goldhaltige Zonen, vor allem auf dem ,Barney‘-Gebiet, welches als Ausdehnung der ,Giant‘-Minen-Scherzone gilt und über eine Streichlänge von mindestens 4,5 km verfügt.

 

Das aussichtsreiche ,Northbelt‘-Projekt kaufte TerraX aus dem Konkursvermögen von Century Mining im Februar 2013. Bis dahin wurde ,Northbelt‘ nur sehr wenig erforscht, da sich Century auf die Erschließung des ,Sigma-Lamaque‘-Projekts in Québec fokussiert hatte. Aufgrund finanzieller und operativer Schwierigkeiten ging Century Mining im Mai 2012 in Konkurs, was zur Liquidation des Vermögens einschließlich der ,Northbelt‘-Liegenschaft führte.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: TerraX Minerals


Die Projekte:

Das Goldprojekt ,Yellowknife City‘, das letzte unerschlossene hochgradige Goldcamp in Kanada, umfasst 94,9 qkm aneinandergrenzendes Land, unmittelbar nördlich der gleichnamigen Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Dank einer Reihe von Grundstücksaufkäufen kontrolliert TerraX nun eines von sechs hochgradigen Hauptgoldcamps in Kanada. Seit dem Erwerb des ,Northbelt‘-Grundstücks im Februar 2013 hat TerraX das Projektgebiet weiter vergrößert, indem man in unmittelbarer Nachbarschaft weiter zukaufte, einschließlich der Gebiete ,Goodwin‘, ,Ryan Lake‘, ,Walsh Lake‘ und ,U-Breccia‘.

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: TerraX Minerals

 

Die Infrastruktur:

Das Gelände ist über eine Straße ganzjährig zugänglich und liegt nur 15 km außerhalb der Ortschaft Yellowknife, wo rund 20.000 Menschen leben. Das ,Yellowknife City‘-Projekt befindet sich in direkter Nähe zu einer hervorragenden Infrastruktur mit Transportmöglichkeiten, Serviceanbietern, Stromversorgung durch Wasserkraft sowie sehr gut ausgebildeten Arbeitskräften, was sicher nicht zuletzt den beiden früher bereits produzierenden Minen ,Con‘ und ,Giant‘ zu verdanken ist.

Öffnet externen Link in neuem Fenster
Quelle: TerraX Minerals


Die Geologie:

Wie bereits eingangs erwähnt, befindet sich das ,Yellowknife City‘-Projekt im aussichtsreichen ,Yellowknife‘-Grünsteingürtel und deckt eine Streichlänge von 15 km in nördlicher Ausdehnung eines Geschiebesystems ab. Dieses beherbergt auch die früher schon produzierenden hochgradigen Goldminen ,Con‘ (6,1 Mio. Unzen @ 16,1 g/t Au) in den Jahren von 1938-2003 und ,Giant‘ (8,1 Mio. Unzen @ 16,0 g/t Au) in den Jahren 1945-2004. Das Projektgebiet enthält mehrere Geschiebesysteme, die alle dafür bekannt sind, Goldvorkommen mit sehr vielen Goldauftretungen zu beherbergen, wie auch die bisherigen hochgradigen Bohrergebnisse bestätigen.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: TerraX Minerals

 

,Barney‘

Bereits durchgeführte Exploratiosarbeiten auf ,Barney‘ zeigten sehr hochgradige Bohrergebnisse. So konnten zum Beispiel 22,42 m @ 6,35 g/t Gold geschnitten werden, einschließlich 5,16 m @ 18,40 g/t Gold. ,Barney‘ ist die Verlängerung des Schersystems, welches auch die ,Con‘- und ,Giant‘-Minen beherbergt. TerraX entnahm bisher 664 Proben für Untersuchungen, deren Ergebnisse zwar variieren, aber auch mehrere sehr hohe Gehalte mit z.B.19,25 g/t Gold gemessen wurden.


,Crestaurum‘

Die ,Crestaurum‘-Zone ist eine verborgene Abscherung, die in Richtung Nordosten verläuft und nach Südosten abfällt. Sie wurde auf einer Oberfläche von etwa vier Kilometern nachverfolgt. Mittels etwa 200 Bohrlöcher wurde sie auf einer Streichenlänge von 1,2 Kilometern bis in eine vertikale Tiefe von etwa 100 Metern bebohrt. Ergebnisse zeigen, dass die Abscherung durchweg Gold beherbergt, während die hochgradigeren goldmineralisierten Ausläufer Quarzerzgänge und eine geringere Sulfidmineralisierung enthalten.

Innerhalb einer Stichprobe aus einer neuen VSB-Ader nahe ,Crestaurum‘ konnten Gehalte zwischen 34,9 und 547 g/t Gold ermittelt werden. In zwei weiteren Proben einer anderen VSB-Ader, die sich in gleicher Region befindet, konnten sogar Gehalte von 712 bzw. 878 g/t Gold gemessen werden. Mehrfach wurden auch bereits oberflächennah sehr hohe Mineralisierungen geschnitten, wie z.B. 2,85 m @ 33,60 g/t Gold, sowie 3,07 m @ 13,84 g/t Gold und 5,10 m @ 7,01 g/t Gold.

 

,Core Gold Area‘

In der sogenannten ,Core Gold Area‘ konnten bereits über eine Fläche von 5 x 3 km hochgradige Goldmineralisierungen mit mehreren goldhaltigen Adersätzen, wie auch aus anderen großen Mineralsystemen bekannt, definiert werden.

Das Winterbohrprogramm in der ,Core Gold Area‘ wurde mit 6.799 Bohrmetern kürzlich abgeschlossen. Vier Bohrlöcher wurden im Bereich der Abscherung ,Crestaurum‘ und der Abscherung ,20‘ gebohrt und schnitten zum Beispiel vielversprechende Gehalte über 21,12 Meter mit 2,97 g/t Gold.


,Homer Lake‘

Auch die Arbeiten am ,Homer Lake‘, einem Basismetall-Projekt, lassen aufhorchen, wo das Unternehmen 71,15 m @ 0,25 g/t Gold, 14,0 g/t Silber, 0,73% Blei und 0,57% Zink schnitt, einschließlich 3,42 m @ 3,41 g/t Gold, 69,3 g/t Silber, 3,67% Blei und 3,17% Zink.


,Ryan Lake‘

Aus verschiedenen Oberflächenproben des ,Ryan Lake‘-Gebiets teste TerraX bis zu 141 g/t Gold, 445 g/t Silber, 6,32% Molybdän und 3,01% Kupfer.

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: TerraX Minerals


,Northbelt’

Die ,Northbelt’-Liegenschaft, die aus der Konkursmasse von Century Mining im Februar 2013 von TerraX zu 100 % erworben wurde, macht mit einer Fläche von 3.562 Hektar einen großen Teil des ,Yellowknife’-Goldgürtels aus. ,Northbelt‘ befindet sich nördlich der ,Giant‘-Mine und ist mit dem Auto von Yellowknife aus über eine kurze Distanz von nur 15 km zu erreichen. Die Geologie ist sehr ähnlich wie die der ,Giant‘- und ,Con‘-Goldminen.

 

Bereits durchgeführte luftgestützte geophysikalische Vermessungen, sowie vielversprechende geologische Erkundungen und nochmalige Analyse der historischen Bohrkerne deuten nicht nur auf noch hohes Explorationspotenzial hin, sondern führten auch zur Identifizierung einer Vielzahl von Strukturen und somit zu konkreten Explorationszielen.

 

Bisher konnten zwei unterschiedliche geologische Zieltypen auf dem ,Northbelt‘-Gelände identifiziert werden:

1. Die zentralen und südlichen Teile, die mehrere goldhaltige Scheren enthalten und

2. der nördliche Gebietsteil, der auf ein hervorragendes Basismetall-Projekt, (,Homer-Lake’) hinweist.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle TerraX Minerals

 

,Walsh Lake‘

Im Oktober 2013 erwarb TerraX eine Option auf eine 100%ige Beteiligung am ,Walsh Lake‘-Projekt, das unmittelbar östlich von ,Northbelt‘ liegt. Die Liegenschaft besteht aus sieben Pachtverhältnissen und fünf Claims von insgesamt 6.659 Hektar (26,95 qkm).

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: TerraX Minerals

 

Historische Probenwerte lieferten Gehalte von bis zu 150 g/t Gold, wobei einige Bohrabschnitte auch ansehnliche Strecken über 15,85 m mit guten Gehalten von z.B. 2,59 g/t Gold geschnitten wurden. Während der Arbeiten im September 2013 untersuchte TerraX elf verschiedene Bohrlöcher. Die Ergebnisse bestätigen, dass signifikante Goldkonzentrationen auf dem Grundstück weit verbreitet sind.

 

,Zentralkanada‘

TerraX besuchte die Goldliegenschaft ,Zentralkanada‘ im Oktober 2009 und sammelte dabei 18 Stichproben. Nachdem diese Probenwerte alle gute Gehalte, sogar bis zu 22,9 g/t Gold lieferten, trat das Unternehmen in eine Option ein, dieses Projekt weiter zu entwickeln. Bereits im Dezember 2009 sicherte man sich eine Beteiligung von bis zu 100% an diesem Projekt im Nordwesten von Ontario erwerben zu können. Die Liegenschaft besteht aus sieben Claims mit insgesamt 24 Claim-Einheiten (~ 3,8 qkm) und befindet sich 20 km östlich der Stadt Atikokan, 160 km westlich von Thunder Bay und 19 km von Osisko Mining Corporations ,Hammond Reef‘-Goldlagerstätte.


,Steward’

Ein weiteres Projekt von TerraX ist das ,Stewart‘-Projekt in Neufundland. Hierauf besitzt das Unternehmen seit Juni 2010 ebenfalls eine Option es zu erwerben. ,Stewart‘ lieferte bereits bei ersten Explorationsarbeiten Hinweise auf eine Kupfer-Goldhaltige Porphyr-Lagerstätte. In weiteren Arbeiten wurden Ergebnisse von 111 m mit Gehalten von 0,13 g/t Gold und 0,05% Kupfer, sowie epithermale Gold-Mineralisierungen mit Gehalten von bis zu 59 g/t Gold und 2.290 g/t Silber im Bereich ,Forty Creek‘ geschnitten. ,Stewart‘ besteht aus zwei Mineralexplorationslizenzen von insgesamt 173 Claims (~ 43,25 qkm), liegt 30 km nordöstlich von Marystown (300 km südwestlich von St. John).


Die Geschäftsführung:

Joseph Campbell, P. Geo

Position: Präsident, CEO und Direktor

Joseph Campbell ist ausgebildeter Geologe mit 34 Jahren Erfahrung in Exploration und Bergbau, unter anderem als Explorationsmanager, Betriebsmanager, Chef-Minengeologe verschiedener Gold- und Basismetallminen, sowie als Projektmanager für Minenerschließungsprojekte - sowohl im Tage- als auch im Untertagebau. Ein Großteil seiner Karriere absolvierte er bei den Bergbauunternehmen Noranda und Western Mining Corporation. 2002 gründete er GeoVector Management Inc., ein erfolgreiches geowissenschaftliches Beratungsunternehmen mit Sitz in Ottawa. Meilensteine seiner Karriere waren die genaue Bestimmung einer 250 Millionen Tonnen Nickel-Lagerstätte in Kuba (,Pinares’), die er als Chefgeologe entdeckte, sowie die Entdeckung des ,Meliadine‘-Goldprojekts in Nunavut, das er als Projektmanager leitete. 2007 stellte Herr Campbell Agnico Eagle Mines Ltd. das ,Meliadine‘-Projekt vor, die es dann im Jahr 2010 von Comaplex erwarben. ,Meliadine‘ gilt in Bezug auf Reserven und Ressourcen heute als eines der größten Projekte von Agnico Eagle.


Dr. Tom Setterfield, P. Geo

Position: Vizepräsident Exploration und Direktor

Dr. Setterfield verfügt über mehr als 34 Jahre internationale Erfahrung und gilt unter anderem als ausgezeichneter Experte für epithermale Gold und VMS-Vorkommen. Er besitzt einen Doktortitel in Geologie den er an der Universität Cambridge in England absolvierte. Er betreute bereits Projekte in verschiedenen Ländern, unter anderem in Australien und Kanada. Als Berater für QGX Ltd. war er der erste Repräsentant dieser Gesellschaft, der das ,Golden Hills’-Gebiet in der westlichen Mongolei besuchte und spielte eine Schlüsselrolle bei der Entscheidung, dieses Grundstück zu erwerben. Darauf wurde ein goldreiches VMS-Vorkommen entdeckt. Dr. Setterfield ist Mitbegründer von GeoVector Management und arbeitete als VP-Exploration für Monster Copper Corporation bis zur Übernahme durch Mega Uranium Ltd. im Jahr 2007.


Stuart W. Rogers

Position: Finanzchef (CFO) und Direktor

Stuart Rogers war seit 1987 an der Venture-Capital-Community in Vancouver beteiligt. Er ist Präsident der West Oak Capital Group Inc., ein in Privatbesitz befindliches Investmentbanking-Unternehmen, spezialisiert auf die Frühphasenfinanzierung von Explortionsunternehmen durch Junior-Kapitalmärkte in Kanada und den Vereinigten Staaten. Rogers hat als Leiter und Direktor bei Kundenunternehmen mitgearbeitet, die an der Torontoer Börse sowie TSX-Venture Exchange und NASDAQ Small Cap Market notiert sind.

 

Paul S. Reynolds, P. Geo

Position: Direktor

Reynolds ist ausgebildeter Geologe mit 28 Jahren Erfahrung in Exploration und der öffentlichen Unternehmensführung. Herr Reynolds war Gründer von Athlone Energy Ltd. und dort von 1994 bis zum Verkauf an den Daylight Ressources Trust im Jahr 2008 leitender Angestellter. Seine Explorationserfahrung erwarb er auf Projekten im kanadischen Norden, in British Columbia, im Westen der USA, in Bolivien, Argentinien und Guyana. Er ist auch Präsident der Northern Freegold Resources Inc.


Die Finanzen:

TerraX ist an der Torontoer Börse unter dem Kürzel TXR gelistet. In Deutschland ist die Aktie unter der WKN: A0YFEB / ISIN: CA88103X1087 handelbar. Zum 31. Januar 2015 hatte das Unternehmen 54,1 Mio. Aktien ausstehend. Hinzu kommen Optionen und Warrants in Höhe von rund 14,5 Mio. Stück. Voll verwässert stehen somit 68,6 Mio. Aktien, Optionen und Warrants aus.

Optionen

 

 

Laufzeit

Preis in USD

Stückzahl

28.06.2018

     0,17

2.050.000

24.12.2017

    0,35

395.000

30.09.2016

    0,61

100.000

23.12.2016

    0,45

295.000

14.03.2019

    0,75

1.050.000

05.05.2019

    0,61

500.000

29.01.2018

    0,38

1000

 

 

 

Warrants

 

 

08.05.2016

    0,30

3.146.343

30.05.2016

    0,30

62.500

20.12.2015

    0,50

1.188.180

27.12.2015

    0,50

105.556

12.02.2016

    0,51

820.000

21.02.2016

    0,57

650.000

08.10.2017

    0,50

672.465

16.10.2017

    0,50

543.273


Bei einem Aktienkurs von aktuell 0,34 CAD errechnet sich eine Marktkapitalisierung von rund 23,3 Mio. CAD.

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Stockwatch.com

 

Zu den Hauptaktionären des Unternehmens zählen das Management, mit 18,4% Unternehmensbeteiligung und Osisko Royalties, die 9,2% am Unternehmen halten. Somit befinden sich 27,6% des Unternehmens in festen Händen.

 

Auch finanziell sieht es bei TerraX für ein Explortionsunternehmen gut aus. Nach einer nicht bankgeführten Privatplatzierung Ende September 2014 verfügt das Unternehmen über ein Working Capital per 28.02.2015 von 2,36 Mio. CAD, was aufgrund der extrem niedrigen Explorationskosten über das Jahr 2015 hinaus reichen sollte.

 


Fazit & Ausblick:

TerraX konzentriert sich derzeit auf den ,Barney Share‘-Corridor und die ,Creastaurum‘-Liegenschaft, um für diese eine Ressourcenschätzung nach dem NI 43-101 Standard zu erstellen. Zweifelsohne verfügt das Unternehmen über ein starkes Management-Team mit viel Erfahrung in den Bereichen Exploration, Ressourcendefinition und Betriebsplanung. Mehr als 20 goldhaltige Strukturen bieten positive Zukunftsaussichten für die Projekte. Bisherige Proben bestätigen die historisch gemessenen hohen Goldgehalte, die auf noch viel Potenzial hindeuten. Eine große historische Datenbank früherer Explorationsarbeiten ist vorhanden und spart dem Unternehmen viel Geld für Erkundungsmaßnahmen. TerraX hat mit Kosten von rund 200-250 USD pro Bohrmeter sehr niedrige Bohrkosten, die dank der guten Infrastruktur und der direkten Nähe zur Ortschaft Yellowknife erreicht werden. TerraX muss für seine Arbeiter nicht wie andere Unternehmen komplette Minencamps errichten und unterhalten, deren Personal kommt aus den nahegelegenen Ortschaften angefahren und fahren nach Feierabend auch wieder heim. Hier hat TerraX gegenüber anderen Unternehmen mit Minencamps, deren Bohrkosten dadurch schnell mal doppelt so hoch sein können, einen entscheidenden Vorteil! Das Unternehmen befindet sich zwar noch in einem sehr frühen Stadium, aber aufgrund des erfahrenen Management-Teams und aussichtsreichen Projekte könnte sich das Unternehmen zu einer Erfolgsstory entwickeln, sofern sich die Rahmenbedingungen für Edel- und Basismetalle nicht weiter eintrüben.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: TerraX, Kanada, Grünsteingürtel

Pressemitteilungstext: 2682 Wörter, 23862 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...