info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
oxaion ag |

oxaion gewinnt neuen Investor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


WHEB-Partners beteiligt sich an ERP-Spezialisten


Ettlingen, 4. Mai 2015 –  Mit 51 Prozent Mehrheitsanteil tritt WHEB Partners künftig als Investor der command-Tochter oxaion ag auf. Mit Martin Tantow wird zudem ein erfahrener IT-Experte als neuer Aufsichtsratsvorsitzender eingesetzt. Das Ettlinger Softwarehaus begrüßt die Beteiligung und sieht in der Neuausrichtung die Chance, sich besser am nationalen und internationalen Markt zu positionieren. Von Seiten des Investors heißt es, man sei von der Innovationskraft des ERP-Herstellers überzeugt und wolle dem Wachstum neue Triebkräfte verleihen.



Als mittelständisches Beteiligungsunternehmen mit umfassender Industrie- und Investmenterfahrung hat WHEB Partners („WHEB“) 51 Prozent der Anteile des ERP-Herstellers oxaion übernommen. „Wir haben den deutschen Softwaremarkt eingehend sondiert und sind vom Innovationspotential des Ettlinger Unternehmens restlos überzeugt“, begründet Dr. Florian Strehle, Partner bei WHEB, die Mehrheitsbeteiligung. „Mittel- bis langfristig wollen wir am Standort Deutschland eine leistungsfähige IT-Group etablieren – mit der Beteiligung an der oxaion ag ist uns ein perfekter Start geglückt.“

oxaion gilt seit mehr als drei Jahrzehnten als feste Größe am deutschsprachigen ERP-Markt. Mehrere Finanzkrisen sowie den Absturz des neuen Marktes durchlief das Unternehmen ohne Schaden. „Wir sehen diese Veränderung als große Chance und freuen uns über das Vertrauen, das WHEB in uns und unsere Produkte setzt“, teilt oxaion-Vorstand Uwe Kutschenreiter mit. „Durch den Einstieg von WHEB können wir nun auch im Vertrieb anders agieren als bisher. Zudem werden wir die Synergien der entstehenden Group nutzen können. Der Einstieg von WHEB kam genau zum richtigen Zeitpunkt.“

Martin Tantow neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Mit Martin Tantow wird außerdem ein erfahrener IT-Experte den Vorsitz im Aufsichtsrat der oxaion ag übernehmen. „Ich sehe dieser neuen Herausforderung durchweg positiv entgegen und freue mich auf den Austausch geschäftsfördernder Expertisen“, so der langjährige Unternehmensberater und Gründer zahlreicher Startup-Unternehmen. „oxaion hat über Jahrzehnte hinweg dem stetig wachsenden Innovationsdruck standgehalten und sich erfolgreich am deutschen ERP-Markt behaupten können – ich bin überzeugt, dass wir diesen Status weiter ausbauen.“

Bilder:

Bild 1: oxaion-Vorstand Uwe Kutschenreiter
((BU)) Uwe Kutschenreiter, Vorstand der oxaion ag: „Der langjährige Erfolg unseres Unternehmens beruht in hohem Maße auf konsequente Weiterentwicklung, fundierte Branchenkenntnis sowie Offenheit und Transparenz gegenüber den Kunden. Wir sehen diese Veränderung als große Chance und freuen uns über das Vertrauen, das WHEB in uns und unsere Produkte setzt.“
Bilddownload:
http://pr-x.de/fileadmin/download/pictures/oxaion/oxaion-vorstand-uwe-kutschenreiter-1.jpg


Bild 2: WHEB-Partner Dr. Florian Strehle

((BU)) Dr. Florian Strehle, Fond-Manager und Partner der WHEB: „Wir haben den deutschen Softwaremarkt eingehend sondiert und sind vom Innovationspotential des Ettlinger Unternehmens restlos überzeugt. Mittel- bis langfristig wollen wir am Standort Deutschland eine leistungsfähige IT-Group etablieren – mit der Beteiligung an der oxaion ag ist uns ein perfekter Start geglückt.“

Bilddownload:
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/oxaion/WHEB-Group_Dr_Florian_Strehle.jpg
 

Bild 3: Aufsichtsratsvorsitzender Martin Tantow

((BU)) Mit Martin Tantow übernimmt zukünftig ein erfahrener IT-Experte den Aufsichtsratsvorsitz bei der oxaion ag: „oxaion hat über Jahrzehnte hinweg dem stetig wachsenden Innovationsdruck standgehalten und sich erfolgreich am deutschen ERP-Markt behaupten können – ich bin überzeugt, dass wir diesen Status weiter ausbauen.“

Bilddownload:
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/oxaion/martin_tantow.jpg


Hintergrund:
Die oxaion ag aus Ettlingen bei Karlsruhe zählt zu den führenden deutschen Anbietern betriebswirtschaftlicher Komplettsoftware für den Mittelstand. Jahrzehntelange Branchenerfahrung zeichnet das Unternehmen darüber hinaus als kompetenten Beratungspartner aus. In den Lösungen der oxaion ag stecken mehr als 30 Jahre Entwicklungserfahrung. Mit ihrer Software richten sich die Ettlinger an mittelständische Unternehmen in Industrie und Großhandel. Neben den klassischen ERP-Lösungen wie Warenwirtschaft, Vertrieb und Produktion decken die Lösungen der oxaion ag eine Vielzahl weiterer Themen ab, wie beispielsweise ein voll integriertes Projekt- und Servicemanagement, ein Dokumenten-Management-System bis hin zu einem integrierten CRM-System (IRM). Die Software ist international ausgerichtet und steht in zahlreichen Sprach- und Länderversionen zur Verfügung.
www.oxaion.de

Bei Abdruck Beleg erbeten

 




Web: http://oxaion.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, wolfram Wiese (Tel.: 0711-71899-03), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 4532 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von oxaion ag lesen:

oxaion ag | 26.01.2016

Volles Programm bei oxaion

oxaion lädt seine Interessenten und Anwender zu kostenlosen Einsteigerwebinaren und tiefergehenden Fachwebinaren ein. Ausgewählte Experten erklären darin Funktionsbereiche der Software und geben praktische Tipps zur Handhabe. Voraussetzung ist led...
oxaion ag | 10.12.2015

Schlank werden mit BPM

„Mittelständische Anwender verwenden graphische Prozessbeschreibungen als Grundlage von Prozessdokumentationen und Ablaufbeschreibungen – ein "Management" inklusive Prozessüberwachung oder -simulation ist im Mittelstand bisher eher weniger ver...
oxaion ag | 16.09.2015

Wechsel im oxaion-Management

Der neue Technologie-Vorstand Marcel Schober (35) ist bereits seit 1999 bei dem Ettlinger ERP-Spezialisten tätig. Er war   Innovator für die Umsetzung der damaligen Client-Server-ERP-Lösung auf eine moderne 3-Tier-Architektur. Zudem hat er als B...