info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger |

Inkontinenzversorgung und die gewünschten Ziele

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Eine optimale Inkontinenzversorgung zielt unter anderem auf eine Steigerung der Lebensqualität ab.

Es ist nach wie vor ein Tabu: Inkontinenz. Die meisten Betroffenen sprechen ungerne über ihr Leiden. Etwa sechs bis acht Millionen Deutsche zählen zu den Betroffenen. Die Dunkelziffer ist jedoch höher, denn es wird vermutet, das die wenigsten darüber sprechen. Mit der Inkontinenz ist häufig ein Zurückziehen aus dem gewohnten sozialen Leben verbunden, denn die Betroffenen vermeiden den Kontakt zu anderen, damit ihr Problem nicht droht bekannt zu werden. Die Angst vor Ablehnung ist einfach zu groß. In Folge leidet die Lebensqualität der Betroffenen. Diese zu verbessern ist eines der vielen Ziele der Inkontinenzversorgung, erklärt das Sanitätshaus Würger aus Bochum.



Steigerung der Lebensqualität



Menschen, die an Inkontinenz leiden, verstecken das häufig vor anderen. Auch darüber reden möchten nur die wenigsten. Sie machen das Problem viel lieber mit sich selbst aus und versuchen, selbst damit zurechtzukommen. Unterstützung bietet dann die Inkontinenzversorgung. Sie zielt darauf ab, die Lebensqualität der Betroffenen entscheidend zu verbessern. Vor allem trägt hierzu eine geeignete Auswahl an Hilfsmitteln bei.In Sanitätsfachhäusern steht eine große Auswahl an Produkten bereit, über die sich die Betroffenen ausführlich beraten lassen können. Für jeden Anspruch lässt sich die passende Auswahl treffen. Sie weisen verschiedene Eigenschaften auf, die bei Inkontinenz wichtig sind. Hierzu gehören Aufsaugfähigkeit, Ableitungsfähigkeit und Auslaufschutz. Zudem schützen sie die Haut vor Irritationen. Hilfsmittel sorgen dafür, dass sich die Betroffenen besser fühlen und ihre Lebensqualität gesteigert wird, weil sie sich mit ihnen viel sicherer fühlen. Die Lebensqualität erhöht sich ebenso, weil langfristig Folgerkrankungen wie beispielsweise Harnwegsinfektionen verhindert werden und die Mobilität sowie die Selbstständigkeit der Betroffenen gefördert wird. Zudem trägt ein besseres Gefühl mit sicheren Produkten dazu bei, dass die Betroffenen wieder mit mehr Freude am Alltagsleben teilnehmen.



Für ausführliche Informationen zu sämtlichen Dienstleistungen steht das Sanitätshaus Würger aus Bochum jederzeit gerne zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Würger (Tel.: 02327 586546), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2239 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger lesen:

Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 17.02.2017

Stomaversorgung aus Expertenhand

Kontrollverlust bei Ausscheidungen: Bei einer einteiligen Versorgung ist der Stomabeutel als Einheit fest mit einem Hautschutz verbunden. Diese dünne Platte haftet wie ein großes Pflaster auf einer Bauchseite. Ausscheidungen kommen dadurch mit der ...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 25.01.2017

Sichere Inkontinenzversorgung

Inkontinenz wird stets individuell therapiert: Die Behandlung richtet sich nach Ursache, Art und Ausmaß der Beschwerden und respektiert die Lebenssituation des Patienten. Vertrauensperson für den Patienten ist der Arzt, der die Behandlungsart vorsc...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 02.01.2017

Partner der Selbsthilfevereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs

Das Engagement des Sanitätshauses für die Kontinenzversorgung bei den Betroffenen spiegelt sich in den aktiven Mitgliedschaften in den führenden Fachverbänden wieder. Dazu gehören die Deutsche ILCO, der ASBH und der Förderverein der Querschnitt...