info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
kontech GmbH |

Deutscher Mittelstand im Focus arabischer Wirtschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Duale Ausbildung, Zugang zu Kapital und föderalistische Strukturen als Basis des Erfolgs - "Die Nähe zwischen Idee und Geld herstellen ist das Wichtigste"


Duale Ausbildung, ...



Hagnau (wdg)/// Informationen über Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren kleiner und mittelständischer Unternehmen in Deutschland sowie Einblicke in Unternehmen und Wirtschaftsförderungsorganisationen waren die Schwerpunkte einer Reise von Botschafter Mohamed Mohamed Ismail Al-Rabea nach Baden-Württemberg. Er ist Generalsekretär des Rates für Arabische Wirtschaftliche Einheit (CAEU), einer Gründung der Arabischen Liga zu der 13 Staaten im Nahen Osten gehören. Eine Station seiner Reise war das Kompetenzzentrum des Technologie-Dienstleisters kontech in Hagnau. "Die Arabische Liga pflegt gute Beziehungen zu Europa. Und aus der Historie heraus genießt Deutschland einen guten Ruf bei den Arabern, weil Deutschland nie ein arabisches Land besetzt hat. Und auch, weil Deutschland 1990 einen Beitrag geleistet hat, um den zweigeteilten Jemen zu vereinigen", betonte Al-Rabea, der selbst aus dem Jemen stammt. Als wirtschaftliche Erfolgsfaktoren gerade für kleine und mittelständische Unternehmen nannte Martin Hahn (Grüne), Landtagsabgeordneter für den Bodenseekreis, in erster Linie die duale Ausbildung. "Die Hälfte bis zu Zweidrittel der praktischen Ausbildung leisten die Unternehmen und rund ein Drittel, die Theorie, erfolgt durch staatliche Bildungseinrichtungen. Das hat den Effekt, dass sich auch kleine Firmen Ausbildung leisten können. Das gibt es in anderen Ländern so nicht", erklärte Hahn. Weiterhin sei der Zugang zu Kapital für die entsprechenden Unternehmen sehr wichtig. Hahn nannte als Beispiel die Hagnauer Volksbank, die sich durch absolute Nähe zu den Firmen auszeichne: "Die Nähe zwischen Idee und Geld herstellen ist das Wichtigste". Durch die föderale Struktur in Deutschland sei man zu der Überzeugung gelangt, dass gerade kleinere Einheiten sehr wichtig sind und nicht nur die großen Konzerne. "Wir sind der Überzeugung, dass die Deutschen in allen Fachrichtungen kompetent sind und sehen in der kontech Holding mit ihrem Leistungsangebot einen großen Schlüssel für die wirtschaftliche Entwicklung in unseren Ländern", lobte Al-Rabea, der feststellte, dass es nicht nur auf Regierungsebene, sondern auch im privatwirtschaftlichen Bereich gute Beziehungen zu Deutschland gibt. Neben hochinteressanten Informationen zu den Ländern der Arabische Liga mit 268 Millionen Einwohnern geißelte er das Bildungssystem in den arabischen Ländern. Das staatliche Bildungssystem sei veraltet und die Ausbildung auf privater Ebene und in ausländischen Universitäten teuer. Auf diesem Gebiet verspricht sich Al-Rabea Fortschritte aufgrund der Erfahrungen, die er in Deutschland sammelt zum Wohle kleiner und mittelständischer Unternehmen in den arabischen Ländern. Und der schloss: "Auf Initiative von Kuwait hat die Arabische Liga ein Programm mit zwei Milliarden US-Dollar zur Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen aufgelegt". Die kontech-Gruppe bietet seit 1997 Technologie-Dienstleistungen an. Die kontech GmbH mit den Schwerpunkten Entwicklung, Konstruktion, Berechnung, Programmierung, Hard- und Softwareentwicklung, ist an den Standorten Singen, Schopfheim, Hagnau, und Abu Dhabi (VAE) vertreten. Zu den Kunden im süddeutschen Raum, der angrenzenden Schweiz, seit 2012 in den Vereinigten Arabischen Emiraten, zählen namhafte Firmen aus den Branchen Maschinenbau, Automotive, Luft- und Raumfahrt, Elektronik, Automatisierung und Steuerungstechnik sowie die produzierende Industrie. Die kontech GmbH übernimmt klassische Ingenieur-Dienstleistungen an den einzelnen Standorten, ist vor allem aber auf die Bearbeitung von Projekten direkt vor Ort beim Kunden spezialisiert. Ein aktiver Kundenstamm von rund 400 Unternehmen bildet hierfür die Basis. Dazu gehören renommierte Unternehmen wie CONSTELLIUM, AIRBUS, MTU, LIEBHERR, SIEMENS, TRW und ZF. Unternehmen orientieren sich unter www.kontech.de Bewerber orientieren sich unter www.jobworld.kontech.de Kontakt
kontech GmbH
Philipp Gotterbarm
Byk-Gulden-Straße 18
78224 Singen
077319871 0
p.gotterbarm@kontech.de
http://www.kontech.de



Web: http://www.kontech.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Philipp Gotterbarm (Tel.: 077319871 0), verantwortlich.


Keywords: Deutscher,Mittelstand

Pressemitteilungstext: 537 Wörter, 4116 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von kontech GmbH lesen:

kontech GmbH | 02.04.2015

Schmucke Trikots f

Hagnau/Bodenseekreis. Enge Verbindungen zur Gemeinde Hagnau am Bodensee und den Vereinen im Ort sind der Grund, dass die kontech Holding GmbH schon zum wiederholten Male dem Rasensportverein (RSV) Hagnau zum Start der Fuallsaison einen Satz neuer Spi...
kontech GmbH | 26.03.2015

Unternehmenshandbuch zur Sicherung des Unternehmenserfolgs

Hagnau/Weingarten. Mit der ergabe der Bachelor-Arbeit - Bachelor-Thesis - in den Rmlichkeiten der kontech-Unternehmensgruppe in Hagnau hat die rund sechsmonatige Arbeit des Studenten Torben Ziegler ein erfolgreiches Ende gefunden. Insbesondere aus de...
kontech GmbH | 16.06.2011

"Markt der Möglichkeiten" - Die kontech GmbH präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber bei Studentenexkursion

Der Wirtschaftsraum Bodensee ist aufgrund seiner enormen Vielfalt einer der Hot-Spots des gesamten europäischen Wirtschaftsraumes. Die Wirtschafsförderer der Region stellten für knapp 40 Studierende aus Aachen in einer 4 Tage dauerenden Exkursion ...