info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Toshiba |

Toshiba erweitert Produktlinie um LCD-Projektoren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neue x-Serie besticht durch herausragende Bildqualität


Neuss, 18. Juli 2006 Toshiba Projection & Display Technology (PDT), führender Anbieter professioneller Daten- und Videoprojektoren, erweitert mit der „x-Serie“ sein Produktprogramm um das Segment der LCD-Projektoren. Die brandneuen XGA-Geräte für den Business-Einsatz zeichnen sich durch eine „Best-in-class“-Bildqualität aus, dank des von Toshiba entwickelten NCE3-Chip. Daneben punktet die neue Serie mit zahlreichen Sicherheitsfeatures wie dem abnehmbaren Kontroll-Panel, der Logo- und Panel Lock-Funktion. Auch der Bedienkomfort wird groß geschrieben, das belegen die Instant Shut Down-Funktion, der Quick Start und nicht zuletzt die zahlreichen Anschlussoptionen für flexiblere Einsatzmöglichkeiten.

Toshiba erweitert mit der x-Serie sein Angebot um insgesamt sieben LCD-Projektoren: x2000/xc2000/xd2000, x2500/xc2500 und x3000/xc3000. Entscheidend dafür ist die Farboptimierung auf Basis des NCE3 (Natural Color Enhancer 3), eines von Toshiba entwickelten Chips, der speziell auf LCD-Projektoren abgestimmt ist. Dieser erlaubt dem Benutzer die Wahl zwischen verschiedenen Bild-Modi, so dass die Farben entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen dargestellt werden können. Das Ergebnis sind besonders lebendige und brilliante Farben.

Alle Modelle der neuen Serie zeichnen sich durch eine Vielzahl von Zusatzfeatures aus: Mit der Quick-Start-Funktion ist der Projektor im Handumdrehen einsatzbereit und dank des Instant-Shut-Downs ebenso schnell wieder ausgeschaltet. Für eine größtmögliche Flexibilität sorgen zahlreiche Anschlüsse: An Eingängen stehten jeweils einmal RGB, S-Video, RCA und Audio zur Verfügung, ein RGB- und ein Audio-Ausgang runden die Konnektivität ab.

Großes Augenmerk hat Toshiba auch auf Sicherheitsfunktionen gelegt. Die Benutzung der Geräte durch Unbefugte ist durch das abnehmbare Kontroll-Panel garantiert. Mittels Panel-Lock kann das Bedienfeld am Projektorgehäuse deaktiviert werden.

Ein weiteres Sicherheitsfeature ist die User Logo-Funktion. Der Besitzer hat damit die Möglichkeit, ein individuelles Logo einzurichten, das sowohl beim Start als auch dann, wenn gerade kein Signal übermittelt wird, erscheint und auf diese Weise sein Gerät zu „branden“. Abgerundet werden die Schutzmechanismen durch die Passwortfunktion, mit der sich ein beliebiger vierstelliger Code für die Nutzung einstellen lässt.

Als erste Vertreter der neuen Produktfamilie schickt Toshiba die Education-Version x2000 und den xd2000 ins Rennen, die jeweils eine Lichtstärke von 2000 ANSI Lumen bieten. Im August folgen die Modelle x2500 und x3000 mit einer Lichtstärke von 2500 beziehungsweise 3000 ANSI Lumen. Außerdem erhältlich ab September sind Modelle mit integrierter, ausklappbarer Kamera. Dadurch lassen sich die Geräte im Handumdrehen zu Overhead-Projektoren umfunktionieren.

„Mit der komplett neu entwickelten x-Serie und dem einzigartigen NCE3-Chip erreicht Toshiba eine „Best-in-Class“-Bildqualität. Die Kunden werden von der Detailtreue und der natürlichen Farbwiedergabe begeistert sein“, erklärt Gerd Holl, General Manager bei Toshiba Projection & Display Technology (PDT). „Auch hinsichtlich Modellvielfalt, Ausstattung und Bedienkomfort lässt unsere neue Projektorenfamilie keine Wünsche offen.“


Toshiba bietet eine Infoline (0,12 Euro/min aus dem Festnetz der deutschen Telekom) unter der Telefonnummer 01805 / 969 010 in Deutschland.

Über Toshiba Projection & Display Technology
Das Angebot des Geschäftsbereichs Projection & Display Technology (PDT) umfasst eine vollständige Palette an Daten- und Videoprojektoren sowie LCD-Flatpanels, die sich an unterschiedlichste Zielgruppen richten. Im professionellen Bereich der Projektoren unterscheidet Toshiba zum einen zwischen der mobilen Klasse für Geräte bis drei Kilogramm Gewicht. In der „Performance Class“ bietet das Unternehmen zum anderen Projektoren an, die vorwiegend für den Einsatz im Conferencing, aber auch im Installationsbereich konzipiert sind. Einen starken Fokus legt PDT zudem auf das zukunftsweisende Segment der "Homecinema"-Projektoren. Als Systemanbieter arbeitet die Projection & Display Technology Division konsequent an komplementären Lösungen zum Thema "Mobile Presentation" und „Wireless-LAN“. PDT zeichnet sich verantwortlich für die Distribution in über 50 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Weltweit sind 162.000, in Europa rund 4.200 Mitarbeiter für Toshiba tätig.
Zusätzliche Informationen finden Sie unter: http://www.toshiba.de/projektoren

Kontakt:

Harvard Public Relations
Petra Pflüger / Lisa Ostermaier
Implerstraße 26
81371 München
Tel.: 089/ 53 29 57 -13/ -22
Fax: 089/ 53 29 57 -888
petra.pflueger@harvard.de
lisa.ostermaier@harvard.de

Toshiba Projection & Display Technology
Kerstin Oppermann
Hammfelddamm 8
41460 Neuss
Tel.: 02131/ 158 482
Fax: 02131/ 158 835
Kerstin.Oppermann@toshiba-teg.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kosima Köpke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4236 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Toshiba lesen:

Toshiba | 13.07.2010

Fachgroßhandel CEF neuer Partner für das innovative LED-Licht von Toshiba

Neuss, 13. Juli 2010 – Der neue Licht-Geschäftsbereich von Toshiba hat die bekannte CEF Elektrofachgroßhandlung GmbH als weiteren großen Vertriebspartner für seine LED-Beleuchtungssysteme gewonnen. Damit sind alle LED-Leuchtmittel und –Leuchten...
Toshiba | 27.04.2010

LED-Beleuchtungsysteme von Toshiba jetzt bei Conrad erhältlich

Neuss, 27. April 2010 – Mit Conrad Electronic kann der neu in Deutschland gestartete Lighting-Geschäftsbereich von Toshiba einen ersten großen Vertriebspartner vorweisen. Ab sofort können über den Online-Store des Elektronikfachhandels (www.conr...
Toshiba | 13.04.2010

Toshiba präsentiert auf der Light+Building 2010 das hellste LED-Lampen-Portfolio am Markt

Neuss, 13. April 2010 – Toshiba New Lighting Systems präsentiert auf der Light+Building 2010 in Frankfurt am Main neben innovativen LED-Technologien erstmals sein umfassendes Portfolio an Leuchtmitteln. Hierzu zählt insbesondere die branchenweit l...