info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lisa Seifert |

Welche Art von Fotos brauche ich für meine Homepage?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zusammenarbeit zweier Augsburger Jungunternehmer bringt Speiselokale - aus dem Großraum Augsburg - ins World Wide Web

Fotos für Ihre Homepage:

Professionell oder authentisch? Beides!

Gastbeitrag von Lisa Seifert (Fotografin) www.im-kasten.com



Unternehmer und Ihre Mitarbeiter zu fotografieren ist für mich eine der spannendsten Aufgaben. Die Kunden kommen zu mir, mit der Bitte um professionelle Bilder. Nach den ersten Gesprächen wird dann oft klar, dass diese Vorstellung kein genaues Bild mit sich bringt.

Durch intensive Vorgespräche kann dann ermittelt werden, was die Kunden sich wünschen. Eine klare Vorstellung ist besonders wichtig für die Unternehmer und auch für mich hinter der Kamera. Das bestmöglichste Ergebnis kann dann erreicht werden, wenn alle beteiligten die gleiche Vorstellung von dem Ergebnis haben.



Grundsätzlich sollten immer ein paar Dinge beachtet werden und viele weitere lassen sich durch intensive, ehrliche Kommunikation erschließen. Jede Branche, jedes Unternehmen und jedes Team hat ganz eigene Bedürfnisse die vor einem Shooting besprochen werden müssen. Deshalb habe ich einen Leitfaden erstellt, der es erleichtern soll gemeinsam Bilder im Kopf zu erschaffen.

Gerne möchte ich Ihnen hier Auszüge aus diesem Leitfaden präsentieren.



Wie sehen professionelle Fotos aus?



Die einzige wirklich feste und wichtige Regel ist:

Bilder sehen dann gut und professionell aus wenn Sie sich wohlfühlen und ob Sie das tun hängt von vielen Faktoren ab.



1. Die Pose

Unnatürlich die Arme in die Hüfte stützen, nur um eine ausdrucksstarke Pose innezuhaben, lässt die meisten Bilder eher nach gestellten Schnappschüssen aussehen. Ich schaffe bei meinen Shootings gerne eine echte Arbeitsatmosphäre. Es macht einen großen Unterschied ob Sie einen Stift nur in der Hand haben oder wirklich etwas schreiben, ob sie einen Telefonhörer nur halten oder sich tatsächlich gerade Unterhalten und den wohl größten Unterschied macht es ob sie für ein Foto die Zähne zeigen oder wirklich lächeln.



2. Die Kleidung

Es ist richtig und wichtig auf das eigene Auftreten zu achten und auch der Branche entsprechend gekleidet zu sein. Falsch ist es aber sich zu verkleiden. Wenn Sie im Büroalltag nie einen Anzug tragen, sondern lieber das Sakko zur Jeans – dann tragen Sie auch auf Ihren Fotos keinen Anzug. Auch hier ist es die oberste Prämisse natürlich zu wirken und nicht zu schauspielern. Bedenken Sie immer den Blick Ihres Kunden und was er an Ihnen schätzen soll. Professionalität wird nicht durch eine Krawatte allein sondern vor allem durch ihr selbstbewusstes Auftreten kommuniziert.



3. Das Motiv – Die Bildkomposition

Der letzte Punkt, den ich Ihnen aus meinem Leitfaden mit auf den Weg geben möchte, ist die stimmige Bildkomposition und die Motivwahl. Auf Ihrer Homepage sollen auf den verschiedenen Unterseiten auch verschiedene Dinge kommuniziert werden? Dann legen Sie zuerst dieses Konzept fest und stricken sie dann Ihre Motivwahl rund um diesen Bausatz. Themenschwerpunkte können durch wenige, einfache Dinge unterstrichen werden. Geht es beispielsweise auf einer Ihrer Seiten um den Servicegedanken und die aktive Kommunikation mit Ihren Kunden – dann achten Sie darauf, dass Kommunikation auch das Leitmotiv des dazugehörigen Bildes ist. In diesem Fall sollte mehr als eine Person zu sehen sein. Die Personen können beispielsweise gerade miteinander reden oder in einer Besprechung sitzen.



Mit diesen ersten wenigen Tipps sollte es Ihnen gelingen ästhetische und professionelle Bilder für Ihre eigene Homepage zu erstellen.



Weitere Blog Einträge finden Sie hier: Blog - Markus Melzer Marketing & Vertrieb.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Lisa Seifert (Tel.: +491608890444), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4118 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema