info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. med. dent. Mustafa Ayna |

Duisburger Zahnarzt stützt implantologisches Empfehlungsschreiben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Implantologe Dr. med. dent. Mustafa Ayna stützt das Empfehlungsschreiben der Foundation of Oral Rehabilitation für Zahnersatz auf vier Implantaten mit seiner Studie und den Erfolgen seiner Praxis.

Die Foundation for Oral Rehabilitation (FOR) empfiehlt festsitzenden Zahnersatz auf vier Implantaten in ihrem ausführlichen Empfehlungsschreiben über die Minimalanzahl von Implantaten für eine festsitzende Versorgung bei Zahnlosigkeit. Die FOR stützt sich in dem Empfehlungsschreiben, das am 6. März 2015 erschien, auf unterschiedlichste Studien und wissenschaftliche Literatur, darunter auf eine Studie des Duisburger Zahnarztes und Implantologen Dr. med. dent. Mustafa Ayna.



"Das Schreiben richtet sich an Versicherer und implantologische Gutachter, die aufgrund älterer Lehrmeinungen gegen das moderne Verfahren mit minimaler Implantatanzahl entscheiden", so Ayna, der neben seiner praktischen Tätigkeit auch als Dozent an den Universitäten Deutschlands und Österreichs aktiv ist. Dass ein wissenschaftliches Organ, wie die Foundation for Oral Rehabilitation sich auf Aynas Studie bezieht, bestätigt neben vielen zufriedenen Patienten seiner Praxis in der Duisburger Innenstadt, sein angewandtes implantologisches Verfahren. Welche Vorteile eine implantatbasierte Versorgung auf mindestens vier Implantaten aufweist, weiß der Duisburger Implantologe aus zahlreichen erfolgreich durchgeführten Implantationen der All-on-4-Methode.



Bei Fachsymposien referierte er bereits mehrfach zum speziellen Themenbereich der Implantatsysteme. In der renommierten amerikanischen Fachzahnarztzeitschrift "Journal of Oral Implantology" ist Dr. Aynas Artikel "Comprehensive comparison of the 5-year results of "All-on-4" mandibular implant systems with acrylic and ceramic suprastrucutres, respectively" veröffentlicht, auf den auch das Schreiben des FOR Bezug nimmt. Die Fachzahnarztzeitschrift ist das Publikationsorgan der American Academy of Implant Dentistry.



Das All-on-4 Konzept bietet Patienten mit zahnlosem Kiefer eine sichere, komfortable und bezahlbare Versorgung durch Implantate – auch ohne Knochenaufbautherapie. Bei dem Konzept wird der Zahnersatz auf nur vier festsitzenden Implantaten angebracht. Innerhalb von Stunden kann ein vollwertiger Zahnersatz geschaffen werden, sodass man bereits nach der Behandlung kraftvoll zubeißen kann – und das ohne störende Prothesenteile.

Es ist sogar möglich, die Implantate sofort mit Zahnersatz zu versorgen.
 In den Medien wird dieses Implantatsystem auch oft als 1-Stunden-Implantat kommuniziert. 
Ziel dieser Behandlung ist es, die Implantate sofort mit entsprechendem Zahnersatz zu versorgen.





Für weitere Fragen und Informationen:



Dr. med. dent. Mustafa Ayna

Düsseldorfer Str. 22

47051 Duisburg

Tel.: 0203 2898860

www.dr-ayna.de




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mustafa Ayna (Tel.: 0203-28988 60), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 360 Wörter, 3145 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dr. med. dent. Mustafa Ayna


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. med. dent. Mustafa Ayna lesen:

Dr. med. dent. Mustafa Ayna | 03.11.2016

Duisburger Zahnarzt erneut geehrt: Dr. Mustafa Ayna international spitze!

Der Duisburger Zahnarzt Dr. med. dent. Mustafa Ayna wurde am 29. September 2016 im Rahmen des »Healthcare & Pharmaceutical Award« in England für seine herausragende Arbeit ausgezeichnet. Besonders hervorgehoben wurden die fachliche Expertise sowie...
Dr. med. dent. Mustafa Ayna | 17.05.2016

Duisburger Zahnarzt in Monaco für wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet

Die Ergebnisse der Untersuchung "Fate of a Bovine-Derived Xenograft in Maxillary Sinus Floor Elevation After 14 Years: Histologic and Radiologic Analysis" (dt. "Schicksal eines Knochenaufbaumaterials nach 14 Jahren in der Kieferhöhle: Histologische ...