info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Caledonia Mining Corporation |

Caledonia Mining: Statement des Vorstandsvorsitzenden auf der bevorstehenden Jahreshauptversammlung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Statement des Vorstandsvorsitzenden auf der bevorstehenden Jahreshauptversammlung

Herr Leigh A. Wilson, der Vorstandsvorsitzende (Chairman) der Caledonia Mining - http://bit.ly/1wmEtCr - (Caledonia oder das Unternehmen) wird auf der bevorstehenden Jahreshauptversammlung, die am Donnerstag, den 14. Mai 2015 in Toronto abgehalten wird, folgendes Statement abgeben.

2014 war ein Jahr mit beachtlichen Veränderungen und signifikanten Fortschritten für Caledonia. Es reflektiert eine nachhaltige Bemühung Ihres Boards, den Fokus des Unternehmens auf seinen Hauptbetrieb zu konzentrieren und Nichtkernbetriebe zu schließen oder abzustoßen und damit die Betriebsausgaben zu reduzieren.

Die laufende Umsetzung des überarbeiteten Minenplans, der im November 2014 bekannt gegeben wurde, macht ebenfalls Fortschritte. Er wurde entworfen, um die Produktion zu erhöhen und die Lebensdauer der Mine Blanket zu verlängern. Die erfolgreiche Umsetzung des Plans wird ebenfalls Blankets Betriebseffizienz verbessern, ihre Position als einer von Afrikas kostengünstigsten Produzenten verstärken und eine Plattform für Blankets langfristige Entwicklung schaffen.

Wir haben eine sehr deutliche Strategie und ein neues starkes Managementteam mit Chief Executive Officer Steve Curtis, Chief Finance Officer Marl Learmonth, Chief Operating Officer Dama Roets und General Manager (Simbabwe) Caxton Mangezi.

Ihr Board gewährleistet weiterhin, dass Caledonia die höchsten Standards der internationalen Unternehmenspraxis befolgt, alle Betriebe des Unternehmens völlig transparent geführt werden und die Kommunikation mit den Aktionären zeitgerecht und effektiv ist. Der Board hat seine Aufsicht über und die Zusammenarbeit mit der Unternehmensleitung verstärkt und im Besonderen hat er Mechanismen für die regelmäßige und effektive Überwachung der Umsetzung des überarbeiteten Minenplans eingerichtet.

Ihr Board und Ihre Unternehmensleitung bewerten weiterhin neue Geschäftsmöglichkeiten, die das Potenzial zur Steigerung des Unternehmenswertes bieten.

Der Board hat den Aktionäre einen neuen Omnibus Incentive Compensation Plan (OICP, umfassender Vergütungsplan) für die Unternehmensleitung vorgeschlagen. Die Entscheidung des Boards zur Entwicklung des OICP war wesentlich für eine umfangreiche Umstrukturierung von Caledonias Vergütungsrichtlinien für Führungskräfte, die neue standardisierte Arbeitsverträge einschloss, die in Übereinstimmung mit den aktuellen besten Anwendungsstandards und internationalen Standards sind. Der Board ist der Ansicht, dass eine Anreizschaffung für das Management langfristig deutlich im Interesse der Aktionäre liegt.

Im Laufe der Entwicklung des OICP beauftragten die Non Executive Directors (nicht geschäftsführende Mitglieder der Unternehmensleitung) eine international anerkannte Vergütungsberatungsfirma, um den Rahmen und die Bestandteile des OICP festzulegen. Anschließend beauftragten sie eine südafrikanische Beratungsfirma, um die vollständige Einhaltung der Steuervorschriften und Börsenbestimmungen dieses Landes zu gewährleisten.

Die Leistungsvorgaben für die Prämien, deren Vergabe der Board gemäß der OICP beabsichtigt, werden nachhaltig an die langfristigen Interessen der Aktionäre angepasst. Der Board beabsichtigt die Gewährung von Prämien, die das Management für spezifische und messbare Leistungsziele belohnen werden, die in den Zielsetzungen des überarbeiteten Minenplans enthalten und mit diesen vereinbar sind. Diese Zielsetzungen schließen die gesteigerte Produktion, die gesamte Barmittelgenerierung und die Vergrößerung der Ressourcenbasis ein. Die Höhe jeder dieser Prämien und die dem Management angebotenen Instrumente werden von Ihrem Board basierend auf der allgemeinen Finanz- und Betriebslage des Unternehmens zum Zeitpunkt ihrer Berücksichtigung sowie basierend auf dem Preis der Aktien des Unternehmens und der Marktstandards für Führungskräfte mit ähnlichem Zuständigkeitsbereich in vergleichbaren Unternehmen festgelegt werden. Die Inanspruchnahme externer Berater reduziert nicht die Verantwortung der Non Executive Directors bei der Umsetzung der geplanten OICP. Weitere Informationen über die Richtlinien, deren Annahme der Board bei Gewährung der Prämien an Führungskräfte vorschlägt, sind auf Caledonias Webseite aufgeführt1.

Ihr Board ist der Ansicht, dass Caledonia mit Zuversicht in die Zukunft blicken kann und wir sind sehr zufrieden, dass die Mine Blanket bei dieser gegenwärtigen ungünstigen Marktlage weiterhin einen Cashflow generiert. Dies zeugt von der harten Arbeit und dem Engagement der gesamten Unternehmensleitung.

1(www.caledoniamining.com/Shareholders/AGM/Proposed Principles regarding the Implementation of the Omnibus Incentivisation Compensation Plan)


Caledonia Mining Corporation
Mark Learmonth
Tel: +27 11 447 2499
marklearmonth@caledoniamining.com-

WH Ireland
Adrian Hadden/Nick Prowting
Tel: +44 20 7220 1751
--
Blytheweigh
Halimah Hussain/Megan Ray
Tel: +44 20 7138 3204-

Deutschsprachiger Raum:-
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
www.resource-capital.ch
info@resource-capital.ch

Vorausschauende Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind sogenannte forward-looking Information (vorausschauende Informationen) im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, aber nicht auf Caledonias gegenwärtige Erwartungen beschränkt, Absichten, Pläne und Ansichten. Vorausschauende Informationen können oft durch Worte wie z. B. erwarten, glauben, annehmen, Zielsetzung, Plan, Ziel, beabsichtigen, schätzen, können, sollen, mögen und werden oder den Negativformen dieser Ausdrücke oder ähnliche Worte, die zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Statements über zukünftige Ereignisse oder Leistungen andeuten, identifiziert werden. Beispiele für vorausschauende Informationen in dieser Pressemitteilung schließen ein: Produktionsrichtlinien, Schätzungen der zukünftigen/anvisierten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitvorgaben hinsichtlich weiterer Explorations- und Bohrarbeiten sowie Entwicklungsarbeiten. Diese vorausschauenden Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als falsch herausstellen, könnten und demzufolge bewirken, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von jenen unterscheiden, die die von diesen vorausschauenden Aussagen angegeben oder vorausgesetzt wurden. Solche Faktoren und Annahmen berücksichtigen, sind aber nicht darauf beschränkt: das Versagen eine Ressourcen- und Vorratsschätzung zu erstellen, der Gehalt und die Ausbringung des abgebauten Erzes, die sich von den Schätzungen unterscheiden, der Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme, die Zuverlässigkeit der Bohrungen, der Probenentnahme und der Analysendaten, die Annahmen, dass der Repräsentationsgrad der Vererzung ungenau ist, der Erfolg der geplanten metallurgischen Testarbeiten, Kapital- und Betriebskosten, die sich wesentlich von den Schätzungen unterscheiden, Verzögerungen beim Erhalt oder Erfolglosigkeit die notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder andere Projektgenehmigungen zu erhalten, Inflation, Änderungen der Wechselkurse, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung der Projekte und andere Faktoren.

Potenzielle Aktionäre und angehende Investoren sollten sich bewusst sein, dass diese Statements bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die die vorausschauenden Statements andeuteten. Solche Faktoren schließen Folgendes ein, sind aber nicht darauf beschränkt: Risiken hinsichtlich der Ungenauigkeit der Mineralvorrats- und Mineralressourcenschätzungen, Schwankungen des Goldpreises, Risiken und Gefahren in Verbindung mit der Mineralexploration, der Entwicklung und dem Bergbau, Risiken hinsichtlich der Kreditwürdigkeit oder der Finanzlage der Zulieferer, der Veredlungsbetriebe und anderer Parteien, die mit dem Unternehmen Geschäfte betreiben; der unzureichende Versicherungsschutz oder die Unfähigkeit zum Erhalt eines Versicherungsschutzes, um diese Risiken und Gefahren abzudecken, Beziehungen zu Angestellten; die Beziehungen zu und die Forderungen durch die lokalen Gemeinden und die indigene Bevölkerung; politische Risiken; die Verfügbarkeit und die steigenden Kosten in Verbindung mit den Bergbaubeiträgen und Personal; die spekulative Art der Mineralexploration und Erschließung einschließlich der Risiken zum Erhalt und der Erhaltung der notwendigen Lizenzen und Genehmigungen, der abnehmenden Mengen oder Gehalte der Mineralvorräte während des Abbaus; die globale Finanzlage, die aktuellen Ergebnisse der gegenwärtigen Explorationsaktivitäten, Veränderungen der Endergebnisse der Wirtschaftlichkeitsgutachten und Veränderungen der Projektparameter, um unerwartete Wirtschaftsfaktoren und andere Faktoren zu berücksichtigen, Risiken der gestiegenen Kapital- und Betriebskosten, Umwelt-, Sicherheits- oder Behördenrisiken, Enteignung, der Besitzanspruch des Unternehmens auf die Liegenschaften einschließlich deren Besitz, Zunahme des Wettbewerbs in der Bergbaubranche um Liegenschaften, Gerätschaften, qualifiziertes Personal und deren kosten, Risiken hinsichtlich der Unsicherheit der zeitlichen Planung der Ereignisse einschließlich Steigerung der anvisierten Produktionsrate und Währungsschwankungen. Den Aktionären wird zur Vorsicht geraten, sich nicht übermäßig auf die vorausschauenden Informationen zu verlassen. Von Natur aus beinhalten die vorausschauenden Informationen zahlreiche Annahmen, natürliche Risiken und Unsicherheiten, sowohl allgemein als auch spezifisch, die zur Möglichkeit beitragen, dass die Prognosen, Vorhersagen, Projektionen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten werden. Caledonia ist nicht verpflichtet, etwaige vorausschauende Informationen öffentlich auf den neuesten Stand zu bringen oder auf andere Weise zu korrigieren, entweder als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, außer von Gesetzes wegen.

Es gilt ausschließlich das Englische Original der Pressemeldung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Caledonia Mining Corporation, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1209 Wörter, 10482 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Caledonia Mining Corporation lesen:

Caledonia Mining Corporation | 05.12.2016

Caledonia Mining Corporation Plc.: Aktienerwerb durch einen PDMR

Caledonia Mining Corporation Plc.: Aktienerwerb durch einen PDMR 2. Dezember 2016: Caledonia Mining Corporation Plc (Caledonia oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=296937) (TSX: CAL, OTCQX: CALVF, AIM: CMCL) gibt heut...
Caledonia Mining Corporation | 01.12.2016

Caledonia Mining Corporation Plc: Bestätigung der Vereinbarungen für den Goldverkauf

Caledonia Mining Corporation Plc: Bestätigung der Vereinbarungen für den Goldverkauf (TSX: CAL, OTCQX: CALVF, AIM: CMCL) 1. Dezember 2016: Caledonia Mining Corporation (Caledonia oder das Unternehmen - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpr...
Caledonia Mining Corporation | 01.12.2016

Caledonia Mining Corporation Plc : Kauf von Aktien durch einen Direktor des Unternehmens

Caledonia Mining Corporation Plc : Kauf von Aktien durch einen Direktor des Unternehmens (TSX: CAL, OTCQX: CALVF, AIM: CMCL) 1. Dezember , 2016: Wie Caledonia Mining Corporation Plc (Caledonia oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/...