info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
POLYTEC HOLDING AG |

POLYTEC GROUP: Ergebnis 1. Quartal 2015

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)




Zwischenbericht gemäß § 87 Abs. 6 BörseG



Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP erhöhte sich im ersten Quartal 2015 um 32,1% auf 155,8 Mio. EUR. Darin enthalten ist ein Umsatzbeitrag der beiden Ende November 2014 erworbenen niederländischen Werke in Roosendaal und Putte von rund EUR 29,2 Mio. Rechnet man diesen akquisitorischen Effekt heraus, wurde ein organisches Umsatzwachstum in Höhe von EUR 8,6 Mio. bzw. 7,3% erzielt. Dieses wurde insbesondere durch die deutlich gestiegenen Umsätze im PKW-Kleinserienbereich getragen.

Im umsatzstärksten Marktsegment der POLYTEC GROUP, PKW, erhöhte sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 40,1% auf EUR 107,2 Mio. Der Umsatz im Marktsegment Nutzfahrzeuge erhöhte sich im ersten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16,8% auf EUR 34,0 Mio. Die Umsätze im Marktsegment Non-Automotive erhöhten sich gegenüber dem Vergleichsquartal 2014 um 18,7% auf EUR 14,6 Mio.

Das EBIT des Konzerns konnte in den ersten drei Monaten 2015 auf EUR 8,8 Mio. mehr als verdoppelt werden. Neben dem Ergebnisbeitrag der Standorte in den Niederlanden, trug die verbesserte Ertragskraft einzelner Unternehmensbereiche zur Erhöhung des Betriebsergebnisses bei. Zudem wirkte sich der Erwerb des bisher von der Huemer Holding GmbH gehaltenen Immobilienportfolios mit rund EUR 1,5 Mio. positiv auf das Betriebsergebnis aus.

Die EBIT Marge betrug im ersten Quartal 2015 5,6% (Q1 2014: 3,6%). Sowohl die Material- als auch Personalquote konnten gegenüber den Vorjahreswerten verbessert werden. Das Finanzergebnis betrug EUR -0,9 Mio. (Q1 2014: EUR -0,3 Mio.). Die Veränderung ist im Wesentlichen auf den Zinsaufwand aus dem Ende September 2014 begebenen Schuldscheindarlehen zurückzuführen. Die Steuerquote der POLYTEC GROUP zum Ende des ersten Quartals 2015 betrug 25,3%. Im Gesamtjahr 2014 betrug die Steuerquote des Konzerns 24,9%. Der Konzern erzielte im ersten Quartal 2015 ein Nettoergebnis von EUR 5,9 Mio. (Q1 2014: EUR 3,2 Mio.). Das Ergebnis je Aktie betrug EUR 0,26 (Q1 2014: EUR 0,13).

AUSBLICK
Das Management der POLYTEC GROUP geht für das gesamte Geschäftsjahr 2015 - auf Grundlage eines weiterhin stabilen Konjunkturverlaufs - von einem Konzernumsatz von über EUR 600 Mio. aus. Das diesen Erwartungen zugrunde liegende deutliche Umsatzwachstum wird durch die ganzjährige Einbeziehung der beiden erworbenen niederländischen Werke sowie durch das spürbare organische Wachstum auf Basis des Serienstarts neuer Produkte unterlegt. Auch die Ergebniszahlen sollten sich - trotz Restrukturierungskosten im Bereich Composites - spürbar verbessern.

Der Zwischenbericht der POLYTEC HOLDING AG zum Stichtag 31. März 2015 ist auf der Website des Unternehmens unter folgendem Link abrufbar:
http://www.polytec-group.com/group/upload/files/Publications/2015/POLYTEC_Q1_2015_de.pdf


Internet-Veröffentlichung: http://www.polytec-group.com/group/upload/files/Publications/2015/POLYTEC_Q1_2015_de.pdf
Veröffentlichungsdatum: 06.05.2015

(Ende)

Aussender: POLYTEC HOLDING AG
Adresse: Polytec-Straße 1, 4063 Hörsching
Land: Österreich
Ansprechpartner: Mag. Paul Rettenbacher
Tel.: +43 7221 701 292
E-Mail: paul.rettenbacher@polytec-group.com
Website: www.polytec-group.com

ISIN(s): AT0000A00XX9 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, POLYTEC HOLDING AG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3319 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema