info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Klondex Mines Ltd. |

Klondex berichtet Nettogewinn von 10,1 Mio. CAD bzw. 0,08 CAD pro Aktie im ersten Quartal 2015

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Klondex berichtet Nettogewinn von 10,1 Mio. CAD bzw. 0,08 CAD pro Aktie im ersten Quartal 2015

Vancouver, BC - 12. Mai 2015 - Klondex Mines Ltd. - http://bit.ly/1IBgrtc - (TSX: KDX; OTCQX: KLNDF) (Klondex" oder das Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen die Management Discussion and Analysis (Lagebericht, MD&A) und seinen ungeprüften Gesamtabschluss für das Quartal mit Ende 31. März 2015 einreicht. Diese Dokumente werden auf der Webseite des Unternehmens, www.klondexmines.com, und bei SEDAR, www.sedar.com, zur Verfügung stehen. Der Bilanzabschluss wurde im Einklang mit den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt. Falls nicht anders angegeben sind alle Währungsangaben in dieser Pressemitteilung in kanadischen Dollar (CAD).

Die wichtigsten Finanzergebnisse des ersten Quartals 2015

· Einnahmen in Höhe von 47,3 Mio. CAD.
· Das Unternehmen produzierte 32.542 Unzen Gold-Äquivalent (Gold Equivalent Ounce, GEO), die sich aus 27.225 Unzen Gold und 354.455 Unzen Silber zusammensetzten.
· Das Unternehmen verkaufte 31.703 GEO bestehend aus 27.135 Unzen Gold und 304.557 Unzen Silber.
· Produktionskosten (siehe Non-IFRS-Kennzahlen):
o Produktionskosten pro verkaufter GEO waren 842 CAD (678 USD).
o Produktionskosten pro auf Nebenproduktbasis verkaufter Unze Gold waren 745 CAD (600 USD).
o All-in sustaining cost (AISC, gesamte Unterhaltskosten) pro verkaufter Unze Gold waren 978 CAD (788 USD).
o Nettogewinn in Höhe von 10,1 Mio. CAD bzw. 0,08 CAD pro Aktie, basic.
o Barbestand von 54,9 Mio. CAD und Betriebskapital von 56,2 Mio. CAD zu Quartalsende.
o Barmittel aus operativem Geschäft vor Änderungen im nicht baren Umlaufvermögen betrugen 10,2 Mio. CAD.
o Barzahlungen im ersten Quartal schließen jährliche Zahlungen ein, deren Kosten über ein Jahr abgeschrieben werden einschließlich der Nettoerlössteuer des Staates Nevada.

Paul Huet, Präsident und CEO von Klondex, kommentierte:

Ich bin sehr zufrieden zu berichten, dass Klondex ein weiteres starkes Quartal hatte. Unser Nettogewinn betrug 10,1 Mio. CAD. Die unternehmensweiten All-in sustaining costs sind mit 978 CAD (788 USD) im ersten Quartal besser als in den Richtlinien, was uns dabei helfen wird, uns in die Ausgangslage zu bringen, unsere AISC-Richtlinie für 2015 von 1.000 CAD bis 1.063 CAD (800 USD bis 850 USD) zu erreichen. Während wir an der Kostenreduzierung arbeiten, beabsichtigen wir, später im Jahr unsere Kostenrichtlinie für 2015 zu überprüfen und zu aktualisieren. Wir haben Pläne die Ausgaben in den nächsten drei Quartalen zu reduzieren, damit wir das Jahr mit einer weiteren soliden Leistung abschließen und einen freien Cashflow generieren.

Wir erzielten im Quartal beachtliche Fortschritte bei einer Anzahl von Projekten, einschließlich der beschleunigten Entwicklung Zugang zu neuen Abbausohlen auf Fire Creek und neuen Zonen auf Midas zu schaffen. Unser Endziel ist, zwei Jahre an Abraumentwicklung vor uns zu haben, die uns zusätzliche Erzabbaustöße liefert. Das Team ist auf gutem Weg dies zu erreichen, da es zurzeit sechs bis zwölf Monate dem Zeitplan voraus ist. Folglich werden unsere Entwicklungskosten zu Beginn von 2015 verbucht.

Eine unserer größten Leistungen im ersten Quartal war die Vergabe von vorläufigen Machbarkeitsstudien auf unseren Projekten Fire Creek und Midas unter Verwendung eines Goldpreises von 1.000 USD pro Unze für unsere Mineralvorratsschätzungen. Diese Studien helfen, unsere Fähigkeit zur Generierung eines freien Cashflows aus den Geschäftsbetrieben bei niedrigeren Goldpreisen zu demonstrieren. Wir als Aktionäre sind der Ansicht, dass das Zeigen von Eigeninitiative und die Bewältigung der Betriebsrisiken zu einem höheren Wert unseres Unternehmens beitragen werden.


FINANZERGEBNISSE

Drei Monate mit Ende 31.
März

Ungeprüfte Gewinn- und (Verlust 2015 2014
)
-
Rechnung



Einnahmen $ 47,252 $ 2,627
Verkaufskosten
Produktionskosten 26,860 1,675
Abschreibung und Erschöpfung 9,589 277
Bruttogewinn 10,803 675
Allgemein- und Verwaltungsausga 3,442 2,229
ben

Gewinn (Verlust) aus 7,361 (1,554)
operativen
Geschäft

Geschäftsakqusitionskosten - (1,874)
Gewinn (Verlust) bei Änderung 222 558
im fairen Wert des
Derivativ

Finanzierungskosten (2,650) (1,510)
Wechselkursgewinn 9,507 -
Gewinn (Verlust) vor Steuer 14,440 (4,380)
Einkommenssteuer (Rückzahlung) 4,378 (1,968)
$ 10,062 $ (2,412)
Nettogewinn (Verlust)

Nettogewinn (Verlust) pro Aktie
Basic $ 0.08 $ (0.02)
verwässert $ 0.08 $ (0.02)

Durchschnittszahl ausstehender
Aktien

Basic 127,909,015 107,262,99
5

verwässert 132,688,310 107,262,99
5


Einnahmen

In den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 erzielte das Unternehmen Einnahmen von 47,3 Mio. CAD bzw. 2,6 Mio. CAD. Im Quartal mit Ende 31. März 2015 verkaufte das Unternehmen 27.135 Unzen Gold und 304.557 Unzen Silber, verglichen mit dem Verkauf von 930 Unzen Gold und 58.053 Unzen Silber im Quartal mit Ende 31. März 2014. Im Quartal mit Ende 31. März 2015 lag der Goldpreis im Durchschnitt bei 1.504 CAD (1.212 USD) und der Silberpreis im Durchschnitt bei 21,14 CAD (17,03 USD). Im Quartal mit Ende 31. März 2014 lag der Goldpreis im Durchschnitt bei 1.453 CAD (1.311 USD) und der Silberpreis im Durchschnitt bei 21,97 CAD (19,82 USD). Siehe US-Dollar-Umrechnung.

Das Unternehmen erwarb Midas am 11. Februar 2014 und verbuchte die Verkäufe aus Midas ab dem Akquisitionsdatum. Basierend auf den gemäß der Großprobengenehmigung produzierten Goldmengen verbuchte das Unternehmen die Einnahmen aus dem Großprobenprogramm auf dem Projekt Fire Creek im zweiten Quartal 2014.

Verkaufskosten

Die Produktionskosten in den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 lagen bei 26,9 Mio. CAD bzw. 1,7 Mio. CAD. Im Quartal mit Ende 31. März 2015 lagen die Produktionskosten pro verkaufter GEO bei 842 CAD (678 USD), die Produktionskosten pro auf Nebenproduktbasis verkaufter Unze Gold bei 745 CAD (600 USD) und die ASIC bei 978 CAD (788 USD) verglichen mit Produktionskosten pro verkaufter GEO von 906 CAD (818 USD), Produktionskosten pro auf Nebenproduktbasis verkaufter Unze Gold von 429 CAD (387 USD) im ersten Quartal 2014. Siehe Non-IFRS-Kennzahlen und US-Dollar-Umrechnung.

Folgendes trug während des Quartals mit Ende 31. März 2015 zu höheren Produktionskosten bei:

· Übertrag von über 1.000 Fuß an Abraumentwicklung in das erste Quartal, die später im Jahr geplant war, um die jüngsten Bohrerfolge auf Midas in den Erzgängen 505, 705 und 905 auszunutzen und um Ressourcen auf Fire Creek neu zu zuweisen, während Wasser und Sedimente aus den unteren Sohlen der Mine entfernt werden.
· Beschleunigte Wartung der mobilen Gerätschaften in Vorbereitung für die Arbeiten im Rest des Jahres; und
· Entfernung von Wasser und Sedimenten im unteren Niveau von Fire Creek um die Entwicklung nach Norden in den kommenden Quartalen und die Installation von Sumpfgruben zu ermöglichen.

Die Abschreibungs- und Erschöpfungskosten in den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 lagen bei 9,6 Mio. CAD bzw. 0,3 Mio. CAD.

Bruttogewinn

Der Bruttogewinn in den Quartalen und im Jahr mit Ende 31. März 2015 und 2014 betrug 10,8 Mio. CAD bzw. 0,7 Mio. CAD.

Allgemein- und Verwaltungsausgaben

In den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 lagen die Allgemein- und Verwaltungsausgaben bei 3,4 Mio. CAD bzw. 2,2 Mio. CAD. Der Anstieg der Allgemein- und Verwaltungsausgaben gegenüber dem Vorjahr beruht auf dem Wachstum des Unternehmens als Ergebnis der Midas-Akquisition Mitte Februar 2014 und der Großprobenproduktion auf Fire Creek.

Geschäftsakquisitionskosten

Die Geschäftsakquisitionskosten in den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 lagen bei 0 CAD bzw. 1,9 Mio. CAD. Die im Jahr 2014 angefallenen Geschäftsakquisitionskosten bezogen sich auf die Akquisition der Midas-Mine und Mühle.

Gewinn (Verlust) bei Änderung im fairen Wert des Derivats

In den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 verbuchte das Unternehmen einen Gewinn von 0,2 Mio. CAD bzw. 0,6 Mio. CAD aufgrund der Änderung im fairen Wert des Derivats in Verbindung mit einem Gold-Lieferabkommen (Gold Supply Agreement), datiert den 31. März 2011 und ergänzt und wieder aufgenommen am 4. Oktober 2011 zwischen der unternehmenseigenen Tochtergesellschaft Klondex Gold & Silver Mining Company und Waterton Global Value L.P. (das Gold-Lieferabkommen oder GSA). Das Derivat wird zu jedem Berichterstattungszeitraum valutiert. Die Änderung des Derivat-Werts beruht in erster Linie auf den produzierten und gemäß des GSA angebotenen Unzen Gold sowie auf Änderungen des geschätzten Goldterminpreises und der geschätzten Volatilität des Goldpreises während der restlichen Laufzeit des GSA.

Finanzierungskosten

In den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 verbuchte das Unternehmen Finanzierungskosten in Höhe von 2,7 Mio. CAD bzw. 1,5 Mio. CAD. Die Finanzierungskosten stehen in erster Linie in Zusammenhang mit den Verpflichtungen gemäß eines Goldkaufabkommens und eines Abkommens für eine vorrangig besicherte Fazilität. Beide Abkommen wurden in Verbindung mit der Akquisition der Midas-Mine geschlossen.

Wechselkursgewinn

In den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 erzielte das Unternehmen Wechselkursgewinne von 9,5 Mio. CAD bzw. 0 CAD. Die Wechselkursgewinne werden im Wesentlichen nicht realisiert und stammen hauptsächlich von betriebsinternen Darlehen, deren Begleichung zu gegebener Zeit erwartet wird.

Einkommenssteuer
Die Einkommenssteuer (Rückerstattung) in den Quartalen mit Ende 31. März 2015 und 2014 betrug 4,4 Mio. CAD bzw. (2,2 Mio. CAD). Die Einkommenssteuer schließt die Nettoerlössteuer des US-Bundesstaates Nevada ein.

Nettogewinn

Für die Quartale mit Ende 31. März 2015 und 2014 verbuchte das Unternehmen einen Nettogewinn (Verlust) von 10,1 Mio. CAD bzw. (2,4 Mio. CAD).

Betriebsziele für 2015

Klondex gibt für 2015 folgende Richtlinien:

· Produktion von 120.000 bis 125.000 GEOs.
· Produktionskosten auf Gold-Äquivalentbasis von 688 bis 750 CAD (550 bis 600 USD).
· All-in Sustaining Cost (gesamte Unterhaltskosten) auf Gold-Äquivalentbasis von 1.000 bis 1.063 CAD (800 bis 850 USD).

Die Richtlinien für die Kosten wurden in USD angefertigt und in CAD unter Verwendung eines Umrechnungskurses von 1,2511, Wechselkurs der Bank of Canada am 24. März 2015 mittags, umgerechnet.

Non-IFRS-Kennzahlen

Das Unternehmen hat die sogenannten Non-IFRS-Kennzahlen bei den Produktionskosten pro Unze Gold-Äquivalent, den Produktionskosten pro verkaufter Unze Gold auf Nebenproduktbasis und den gesamten Unterhaltskosten pro Unze in dieser Pressemitteilung und im MD&A zur Ergänzung seines Bilanzabschlusses eingeschlossen, der im Einklang mit IFRS vorgelegt wird. Das Management ist der Ansicht, dass diese Kennzahlen den Investoren eine verbesserte Fähigkeit bieten, die Leistung des Unternehmens zu bewerten. Non-IFRS-Kennzahlen haben keine, laut IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung. Folglich könnten sie nicht mit ähnlichen Kennzahlen vergleichbar sein, die von anderen Unternehmen verwendet werden. Die Daten sollen zusätzliche Informationen bieten, und sollten nicht alleinstehend oder als Ersatz für die Leistungskennzahlen betrachtet werden, die im Einklang mit IFRS erstellt wurden.

Die folgenden Tabellen bieten eine Abstimmung der Produktion durch die Bilanz zu den Produktionskosten pro verkaufter GEO und den Produktionskosten pro verkaufter Unze Gold auf Nebenproduktbasis:

Drei Monate Drei Monate
Produktionskosten pro verkaufter mit Ende mit Ende
Unze 31. März 31.
Gold-Äquivalent März
2015 2014
Total
Produktionskosten $ 26,860 $ 1,675
Toll-Mill-Kosten (470) -
Gesamtkosten 26,390 1,675
Verkaufte GEO abzüglich 31,344 1,849
Toll-Mill-Unzen

Produktionskosten pro verkaufter $ 842 $ 906
Unze
Gold-Äquivalent

Das Silber:Gold- Verhältnis zur Berechnung der
GEO in 2015 und 2014 ist 65,79:1bzw. 66,67:1

Drei Monate Drei Monate
Produktionskosten pro verkaufter mit Ende 31. mit Ende
Unze Gold auf März 31. März
Nebenproduktbasis
2015 2014
Total
Produktionskosten $ 26,860 $ 1,675
Toll-Mill-Kosten (470) -
Silbernebenprodukt-Guthaben (6,437) (1,276)
Produktionskosten nach Silberguthaben$ 19,953 $ 399
Verkaufte Unzen Gold, abzüglich Toll 26,776 930
Mill

Produktionskosten pro verkaufter $ 745 $ 429
Unze Gold auf
Nebenproduktbasis

All-in Sustaining Costs pro Unze Gold

Der World Gold Council (WGC) veröffentlichte im Juni 2013 Richtlinuien für die All-in Sustaining Costs (gesamte Unterhaltskosten). Der WGC ist eine gemeinnützige Vereinigung, die eng mit ihren Mitgliedern zur Entwicklung dieser Non-IFRS-Kennzahlen zusammenarbeitet, die größere Transparenz bei den Kosten in Verbindung mit der Goldproduktion bieten sollen. Die WGC ist kein Kontrollorgan und hat nicht die Befugnis Rechnungslegungsstandards oder Offenlegungsauflagen zu entwickeln.

Das Unternehmen definiert die gesamten Unterhaltskosten pro Unze als Summe der gesamten Produktionskosten, nachhaltiger Investitionen, Allgemein- und Verwaltungskosten sowie der Umweltsanierungskosten abzüglich der Nebenproduktguthaben geteilt durch die gesamten verkauften Unzen Gold, um eine zahl pro Unze zu erhalten. Allgemein- und Verwaltungskosten werden nur in den konsolidierten gesamten Produktionskosten anerkannt. Nicht nachhaltige Kosten sind jene, in neuen Betrieben anfallen und Kosten bezüglich Projekte auf bestehenden Betrieben, wo diese Projekte die Produktion wesentlich erhöhen werden.

Gesamte Unterhaltskosten pro Unze Drei Monate
mit Ende 31.
März

2015

Total
Produktionskosten $ 26,860
Toll-Mill-Kosten (470)
Algemein- und Verwaltungsausgaben 3,442


Aufzinsung 119
Nachhaltige Investitionen 2,663
Silbernebenprodukt-Guthaben (6,437)
Total 26,177
Verkaufte Unzen Gold, abzüglich 26,776
Toll
Mill

Gesamte Unterhaltskosten pro $ 978
verkaufter Unze
Gold

US-Dollar-Umrechnung

Die US-Dollar-Beträge wurden unter Verwendung des durchschnittlichen Wechselkurses im Quartal mit Ende 31. März 2015 von 1,2412 und im Quartal mit Ende 31. März 2014 von 1,1082 (USD zu CAD) berechnet.

Telefonkonferenz

Das Management wird am Mittwoch den 13. Mai 2015 um 10Uhr30 Zeit der Ostküste (16Uhr30 MEZ) eine Telefonkonferenz abhalten. Zur Teilnahme wählen Sie bitte: +1 877-881-1303 (Nordamerika, gebührenfrei), +1 416-915-3239 (Toronto und International) und +1 604-638-5340 (außerhalb Kanadas und der USA).

Für den Anruf wird eine Registrierung benötigt. Bitte wählen Sie sich mindestens 10 Minuten vor dem geplanten Beginn ein.

Eine Aufzeichnung steht bis 23Uhr59 am Mittwoch den 20. Mai 2015 zur Verfügung. Die Aufzeichnung kann unter Angabe des Zugangscodes 3599 gefolgt vom #-Zeichen unter +1 855-669-9658 (USA, Kanada) oder +1 604-674-8052 (International) abgespielt werden.

Über Klondex Mines Ltd. (www.klondexmines.com)
Klondex besitzt und betreibt das Projekt Fire Creek sowie die Midas-Mine und Mühle im bergbaufreundlichen Gerichtsbezirk von Nord-Zentral-Nevada. Die Mühlenanlage mit einer Kapazität von 1.200 Tonnen pro Tag bereitet vererztes Material aus der Midas-Mine und dem Projekt Fire Creek auf. Midas ist vollständig genehmigt und seit 1998 in Betrieb. Fire Creek liegt ungefähr 100 Meilen südlich von Midas und dort wird zurzeit ein Großprobenprogramm durchgeführt, das 2013 begann.

Für weitere Informationen
Paul Huet
President & CEO-
775-284-5757
investors@klondexmines.com-

Alison Dwoskin
Manager, Investor Relations-
647-233-4348
adwoskin@klondexmines.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch

Anmerkung hinsichtlich technischer Informationen und vorausblickender Informationen
Auf dem Fire-Creek-Projekt wurde von Klondex noch keine Produktionsentscheidung getroffen, da es sich noch in der Großprobenphase befindet. Obwohl auf dem Fire-Creek-Projekt noch keine Produktionsentscheidung getroffen wurde, wird das auf dem Fire-Creek-Projekt gewonnene vererzte Material gemäß der Großprobengenehmigung in der Midas-Mühle aufbereitet.

Auf der Midas-Mine wurde von den früheren Betreibern der Mine eine Produktionsentscheidung getroffen vor Abschluss der Akquisition der Midas-Mine durch Klondex und Klondex entschied sich nach der Akquisition, die Produktion fortzusetzen. Diese Entscheidung von Klondex zur Fortsetzung der Produktion sowie, nach Wissensstand von Klondex, basierte die frühere Produktionsentscheidung nicht auf einer Machbarkeitsstudie, die gemäß NI 43-101 die Wirtschaftlichkeit und technische Realisierbarkeit der mineralischen Vorräte demonstrierte. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass es in Verbindung mit solchen Produktionsentscheidungen eine höhere Unsicherheit und ein größeres Risiko eines wirtschaftlichen und technischen Misserfolgs gibt.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze vorausblickende Informationen bezeichnen könnten, einschließlich, aber nicht auf Informationen über die zeitliche Planung, Umfang und Erfolg der Explorationsarbeiten und der Bergbaubetriebe, die Fähigkeit, das vererzte Material zu Geld zu machen und dessen Auswirkung auf den Cashflow, die Ergebnisse und die Produktionskosten des Unternehmens sowie die Fähigkeit die anvisierte Produktion zu erreichen, beschränkt sind. Diese vorausblickenden Informationen bringen verschiedene Risiken und Unsicherheiten mit sich, die auf aktuellen Erwartungen basieren und tatsächliche Ergebnisse könnten sich von jenen in diesen Informationen beinhalteten wesentlich unterscheiden. Diese Unsicherheiten und Risiken schließen ein, sind aber nicht darauf beschränkt, die Stärke der globalen Wirtschaft, den Goldpreis, Betriebs-, Finanzierungs- und Liquiditätsrisiken, das Ausmaß, mit dem die Mineralressourcenschätzungen die tatsächlichen Mineralressourcen reflektieren, das Ausmaß der Faktoren, die eine Minerallagerstätte wirtschaftlich machen würden, die Risiken und Gefahren in Verbindung mit Untertagebetrieben und die Fähigkeit von Klondex zur Finanzierung ihrer beachtlichen Kapitalbedarfs und Betriebe. Die Risiken und Unsicherheiten der Geschäfte des Unternehmens werden in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens eingehender besprochen. Diese Unterlagen wurden bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht und finden sich unter www.sedar.com. Die Leser werden gebeten, diese Unterlagen zu lesen. Klondex übernimmt keine Verpflichtung irgendeine vorausblickende Information zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum sich die tatsächlichen Ergebnisse von diesen Informationen unterscheiden könnten, außer es wird gesetzlich vorgeschrieben.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klondex Mines Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3916 Wörter, 20371 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Klondex Mines Ltd. lesen:

Klondex Mines Ltd. | 30.11.2016

Klondex gibt Empfangsbestätigung für endgültigen Emissionsprospekt bekannt

Klondex gibt Empfangsbestätigung für endgültigen Emissionsprospekt bekannt Vancouver (British Columbia), 28. November 2016. Klondex Mines Ltd. (TSX: KDX; NYSE MKT: KLDX) (Klondex oder das Unternehmen - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpra...
Klondex Mines Ltd. | 21.11.2016

Klondex meldet aktualisierte Bohrergebnisse bei True North Bohrungen unterstützen Erweiterung der Zonen 710/711 und Cohiba

Klondex meldet aktualisierte Bohrergebnisse bei True North Bohrungen unterstützen Erweiterung der Zonen 710/711 und Cohiba Vancouver (British Columbia), 17. November 2016. Klondex Mines Ltd. (TSX: KDX; NYSE MKT: KLDX) (https://www.youtube.com/watc...
Klondex Mines Ltd. | 11.11.2016

Klondex gibt neue Entdeckung bei der Mine Fire Creek bekannt; Bohrungen weiten das primäre Erzgangsystem weiter aus

Klondex gibt neue Entdeckung bei der Mine Fire Creek bekannt; Bohrungen weiten das primäre Erzgangsystem weiter aus Vancouver, BC - 10. November 10, 2016- Klondex Mines Ltd. (KDX:TSX; KLDX:NYSE MKT) (Klondex oder das Unternehmen - http://www.commod...