info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Senmotic 1.0 Limited |

Barfuß oder in Ballerinas durch den Sommer? Am besten beides gleichzeitig.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Leipziger Barfußschuh-Manufaktur bringt Barfuß-Ballerinas heraus, die sich für Oper und Beachclub eignen und den natürlichen Gang unterstützen.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leipzig, 16.05.2015. Ballerinas haben sich mittlerweile einen festen Platz unter den Basics der weiblichen Schuhmode erobert. Neben Pumps, Sneakers, Stiefeln und Halbschuhen glänzen sie mit einem wirklich breiten „Einsatzgebiet“: Egal, ob ein Besuch in der Oper ansteht oder der Sommertag in einem Beachclub ausklingen soll – Ballerinas bescheren der Trägerin das gute Gefühl, immer angemessen und trotzdem bequem beschuht zu sein.

 

Diese Universalität qualifizierte diese Schuhgattung dann auch für die ToDo-Liste der deutschen Barfußschuh-Pioniere Sindy und Frank Demann. Die beiden Leipziger bauen seit 2010 Ihr Unternehmen Senmotic 1.0 Limited kontinuierlich mit dem Anspruch aus, den Menschen wieder einen weitestgehend natürlichen Gang zu ermöglichen. Ihre langjährige Tätigkeit als Faszien-Therapeuten mit einer selbstentwickelten und international geschützten Methode war die Basis für eine intensive, 12 Monate dauernde Forschungsphase. „So konnten wir uns einen Technologievorsprung von ungefähr vier Jahren zu unseren Mitbewerbern sichern“, erläutert Geschäftsführerin Sindy Demann die sehr strukturierte Vorgehensweise. 

 

Das Portfolio an Barfußschuhen mit erstaunlich dünnen und flexiblen Sohlen umfasst sportliche Halbschuhe, Winterschuhe, Kinderschuhe und nun endlich auch Ballerinas. „Wir wollten die besten Materialien in der handwerklich optimalen Verarbeitung mit wirklich zeitlosem Design zusammenführen. Das ist uns jetzt gelungen!“, freut sich Frank Demann. Die Entwicklung der Barfuß-Sohle nahm verständlicherweise die meiste Zeit in Anspruch und führte zu einer kompletten Neuentwicklung, die den besonderen Anforderungen dieser Schuh-Spezies Rechnung trägt. „Ballerinas bestehen eben aus vergleichsweise wenig Material, da mussten wir viel probieren und quasi auch miniaturisieren, um den modischen Charakter von legerer Leichtigkeit mit unseren Qualitätsansprüchen in Einklang zu bringen“, beschreibt Frau Demann den Schöpfungsprozess. 

 

Das Ergebnis begeistert entsprechend viele weibliche Fans der Barfußschuhe, die sich schon seit der Unternehmensgründung Ballerinas in Senmotic-Qualität wünschten. Zwei Varianten sind über die Webseite ab sofort online zu bestellen und werden erst dann auch zu 80 Prozent in Handarbeit gefertigt:

 

Das Modell „Allegra“ hat bereits jetzt das Potential zum Klassiker und variiert die Grundfarbe Schwarz wahlweise mit farbig abgesetzten Ziernähten in Limette, Aubergine oder ganz puristisch in Schwarz.

 

„Benita“ trägt ein verstellbares schmales Riemchen mit einer eleganten ovalen Silberschnalle. Ein wenig verspielter als „Allegra“, ist diese Variante auch mit Ziernähten in Limette, Aubergine oder Schwarz zum schwarzen Schuhkörper kombinierbar.

 

Die Laufsohlenstärke bei beiden Modellen beträgt nur erstaunlich 2,9 Millimeter und wird mit einer 1,6 mm dünnen beigen Innensohle aus Microfaser und Poron gekrönt. Diese Materialmischung garantiert, dass Feuchtigkeit ungehindert abtransportiert wird und das edle Obermaterial aus Angus-Leder nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

 

Die Demanns ruhen sich aber selbstverständlich nicht auf ihrem Erfolg aus und führen momentan direkt eine weitere Produktneuheit in die Serienreife. „Barfußschuhe sind einfach unsere Leidenschaft und innere Berufung. Wir haben noch viel vor und so einiges am Laufen“, schmunzelt Sindy Demann und lässt sich somit ein ganz klein wenig in die Zukunftskarten schauen. 

 

Senmotic 1.0 Limited

Mauersbergerstr. 8

D-04299 Leipzig

Geschäftsführerin: Sindy Demann

Telefon, Durchwahl: 0700-88 65 43 21

E-Mail: kontakt@senmotic-shoes.eu

Web: http://www.senmotic-shoes.eu

 

Die Senmotic 1.0 Ltd hat als erste Firma Barfußschuhe in einer Manufaktur fertigen lassen. Der Marktführer bezieht die Materialien und Komponenten komplett aus Deutschland. Alle Modelle werden auf Bestellung in Weißenfels, 50 km südlich von Leipzig gefertigt. Acht Mitarbeiter stellen die Schuhe sorgfältig nach den Wünschen der Kunden zu 80 Prozent in Handarbeit her. Weltweit einmalig bei Barfußschuhen ist die Möglichkeit, jede Sohle wechseln zu können.



Web: http://www.senmotic-shoes.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Hüttmann (Tel.: +494053879337), verantwortlich.


Keywords: Barfuss-Schuhe, Senmotic, Made in Germany, Leipzig, Schuhmanufaktur

Pressemitteilungstext: 570 Wörter, 4753 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Senmotic 1.0 Limited


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Senmotic 1.0 Limited lesen:

Senmotic 1.0 Limited | 03.02.2016

Gerade erst neu geboren und doch schon mit knapp 170jähriger Tradition: Die Sneadoxx Sneaker

Leipzig, 03.02.2016 – Die Bezeichnung „Kult-Sneaker“ begegnet einem heutzutage quasi an jeder Ecke. Sindy und Frank Demann legen nichtsdestotrotz weit höhere Maßstäbe an einen Schuh, der diesen Namen auch wirklich verdient. Vor kurzem stieß...
Senmotic 1.0 Limited | 25.08.2015

Business und Barfußschuhe – ab sofort kein Widerspruch mehr

Leipzig, 25.08.2015. – Auch wenn sich der geschäftliche Dresscode in den letzten Jahrzehnten ein wenig gelockert hat, gibt es dennoch Anlässe, die keine Alternativen zu klassischen schwarzen oder dunkelbraunen Business-Schuhen verzeihen würden. ...
Senmotic 1.0 Limited | 27.05.2015

Für Lauf-Novizen und Marathon-Profis: Neue Barfuß-Laufschuhe von Senmotic aus Leipzig

Leipzig, 27.05.2015. Das Barfuß-Laufen hat sich im Laufsport mittlerweile aus seinem exotischen Schatten-Dasein befreit und findet stetig mehr begeisterte Fans sowohl bei Anfängern als auch unter erfahrenen Langstrecken-Läufern. Kein Wunder, denn...