info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
American Power Conversion |

APC integriert die neue Smart-UPS® Serie in seine InfraStruXure Architektur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die neue InfraStruXure Erweiterungen bieten ein vorkonfiguriertes und kostengünstiges Komplettsystem für Serverräume und kleine Datencenter München, 20. Juli 2006 – American Power Conversion (Nasdaq: APCC), weltweit führender Anbieter von End-to-End Lösungen zur Sicherung der Infrastruktur-Verfügbarkeit, präsentiert ein vorkonfiguriertes InfraStruXure Komplettsystem mit einem Smart-UPS VT Power-Modul, integrierter Stromverteilung und HotSwapping-fähigen Batterien. Das rackoptimierte System folgt einem modularen und dadurch skalierbaren Designansatz. Deshalb lässt sich das System jederzeit mit innovativen APC-Produkten, wie z.B. InRow-Kühlung oder Administrations-, Management- und Sicherheits-Tools erweitern und letztendlich die Hochverfügbarkeit verbessern. Die neue Serie überzeugt durch eine kompakte Bauweise, hohe Konnektivität und deutlich verkürzte Installationszeiten. Geringe Betriebs-, Installations- und Ausbaukosten senken die Total Cost of Ownership (TCO).

“Die gelungene Synthese aus unserer preisgekrönten Smart-UPS Reihe und der innovativen InfraStruXure-Architektur bietet eine flexible und hochverfügbare Lösung für IT-Umgebungen“, erklärt Dwight Sperry, Vizepräsident für Enterprise Systems und Business Networks bei APC. „Durch die hohe Leistungsdichte, den geringen Platzbedarf und die modulare Architektur eignet sich das Komplettsystem hervorragend für eine Vielzahl von Anwendungen, wie z.B. für Server mit hoher Leistungsdichte, Systeme zur Notfallwiederherstellung (Disaster Recovery) oder VoIP/IP-Telefonie.“

Die neue APC-Lösung für netzwerkkritische, physische Infrastrukturen (NCPI) ist besonders günstig in der Anschaffung und bietet dazu ein Platz sparendes Single-Rack-Design. Das erneuerte Stromverteilungs-Design (PDU) liefert, neben der problemlosen Installation und Erweiterung, geringe Betriebskosten durch eine verbesserte Stromeffizienz. Die im laufenden Betrieb austauschbaren Batterien (HotSwap) verbessern zudem die Verfügbarkeit des Systems und sorgen für eine Skalierbarkeit der Überbrückungszeiten.

Die neue InfraStruXure mit Smart-UPS VT eignet sich ideal für Serverräume, kleine Datencenter und vernetzte Unternehmen mit regionalen Filialen. Das InfraStruXure-System ist in Europa ab sofort mit 30KVA und 40KVA für 400 V Eingangsspannung erhältlich.

Die neuen InfraStruXure-Systeme von APC sind weltweit lieferbar. Weitere Informationen über die InfraStruXure-Systeme von APC finden Sie unter www.apc.com/de.

Über InfraStruXure™

InfraStruXure™ bezeichnet eine On-Demand Architektur für die netzwerkkritische, physische Infrastruktur (NCPI). Das modulare und variable Lösungskonzept basiert auf individuell kombinierbaren, standardisierten Einzelkomponenten zur Abdeckung sämtlicher ausfallkritischen Infrastrukturbereiche wie Stromversorgung und -verteilung, Klimatisierung und Lüftung, 19“-Schränke und Racks, Management und ergänzende Services. Die damit verbundene Standardisierung gestattet den Aufbau skalierbarer Architekturen, die sich bedarfsgerecht an wechselnde Anforderungen oder Erweiterungen anpassen lassen. Neben dieser Flexibilität differenziert sich das international prämierte und zum Patent angemeldete Komplettsystem gegenüber traditionellen Lösungen durch höhere Verfügbarkeiten, kürzere Installationszeiten sowie niedrigere Gesamtkosten während des kompletten Lebenszyklus der jeweiligen IT-Umgebung, seien es nun kleine Serverräume oder große Datencenter.
Das integrierte Infrastrukturmanagement stellt dabei eine der entscheidenden Komponenten der gesamten NCPI dar. APC trägt dieser Anforderung mit einem umfassenden Lösungsangebot Rechnung, an dessen Spitze der InfraStruXure™ Manager steht - ein benutzerfreundliches Management-System für eine Browser-basierte Überwachung sämtlicher Strom-, Kühlungs- und Umgebungsparameter auf Rack- und Raumebene. Darüber hinaus offeriert APC professionelle Serviceleistungen zur Optimierung der NCPI über den gesamten Lebenszyklus des Datencenters hinweg, angefangen bei der Planung über die Installation und den Betrieb bis hin zur fachgerechten Entsorgung alter Einrichtungen.


Über APC

American Power Conversion (NASDAQ: APCC) wurde 1981 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von End-to-End Infrastruktur-Verfügbarkeitslösungen. Die umfassenden Produkte und Serviceleistungen von APC sind sowohl für den Einsatz im Privatbereich als auch im Unternehmen konzipiert und verbessern die Verfügbarkeit, Handhabbarkeit und Performance sensibler Elektronik-, Netzwerk-, Kommunikations- und Industriesysteme aller Größenordungen. APC bietet ein umfangreiches Portfolio an Produkten für netzwerkkritische physische Infrastrukturen wie InfraStruXure, die revolutionäre Architektur für on-Demand Datencenter, sowie über den Geschäftsbereich NetBotz Produkte zur physischen Überwachung. Diese Produkte und Dienstleistungen helfen Unternehmen, die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ihrer IT-Systeme zu erhöhen. APC, mit Hauptsitz in West Kingston, Rhode Island (USA), meldete für das Geschäftsjahr 2005 (Stichtag 31. Dezember) einen Umsatz von 1,98 Milliarden US-Dollar. APC wird in der Fortune 1000 Liste, dem Nasdaq 100 sowie dem S&P 500 Index geführt.

* Worldwide and U.S. Blade Server 2005-2009 Forecast and 2004 Vendor Shares (IDC – Doc #33631, July 2005)



Pressekontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

American Power Conversion
Brigitta Rehnke
Landsberger Str. 406
D-81241 München
Tel.: (+49) 89 / 514 17 – 0
Fax: (+49) 89 / 514 17 – 100
www.apc.com/de

onpact AG
Marcel Grobe
Isartalstr. 49
D-80469 München
Tel.: (+49) 89 / 759 003 –146
Fax: (+49) 89 / 759 003 –10
Mail: grobe@onpact.de
www.onpact.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 553 Wörter, 4824 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von American Power Conversion lesen:

American Power Conversion | 31.05.2007

Schneider Electric kooperiert mit IBM für eine umfassendere Energieeffizienz in Datencentern

APC, seit 2007 dem APC-MGE Critical Power & Cooling Services Bereich von Schneider Electric zugehörig, ist globaler Allianzpartner von IBM sowie Technologieanbieter für die IBM Scalable Modular Data Center Architektur. Diese Lösung vereint preisge...
American Power Conversion | 12.04.2007

Doppelte Leistung mit 60 Prozent weniger Platzbedarf – die neue APC Symmetra PX

Die Symmetra PX ist ein modulares System und besteht aus dedizierten und redundanten Modulen (Stromversorgung, Intelligenz, Akku und Bypass) mit einer einfach und effizient zu wartenden Konstruktion. Diese modulare Architektur vermeidet unnötige Ene...
American Power Conversion | 30.03.2007

Jacques Muller wurde zum Zone Manager der fusionierten APC-MGE in Deutschland und Österreich berufen

Jacques Muller (49) übernahm im Jahr 2003 die Deutschlandgeschäfte von MGE USV-Systeme, Europas größtem Hersteller von professionellen Lösungen für die permanente Energieversorgung von Industrie- und ITK-Umgebungen. Unter seiner Verantwortung b...