info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gastronomie Magazin |

Umlufthauben, die Alternative zur Abluft.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bei einer Gastronomie Lüftungsanlage liegt der erste Gedanke bei einer Abluftreinigungsanlage, welche die Abluft nach außen Leitet und somit die Küchenabluft entfernt. Dazu gehören Rohrwege und ein Airbox Ventilator an der Außenfassade. ...



Bei einer Gastronomie Lüftungsanlage liegt der erste Gedanke bei einer Abluftreinigungsanlage, welche die Abluft nach außen Leitet und somit die Küchenabluft entfernt. Dazu gehören Rohrwege und ein Airbox Ventilator an der Außenfassade. Wenn Rohre verlegen und Loch in die Wand bohren jedoch keine Option sind, muss man sich nach einer Alternative umschauen.

Eine Alternative wären Plasma-Umlufthauben. Wie der Name schon beschreibt handelt es sich hierbei um eine Umlufthaube . Die Küchenabluft wird angesaugt, gefiltert und zum Schluss als Geruchsfreie Luft wieder an den Raum zurückgegeben. Dies hat den Vorteil, dass es keine Rohrwege benötigt, die durch die Wand zur Außenfassade führen müssen. Das bedeutet weniger Platzverbrauch und Einsatzmöglichkeit auch in geschlossenen Räumen.
Die Meisten Plasma-Umlufthauben bestehen komplett aus Chromnickelstahl und haben einen Drehzahlregler mit 4 Leistungsstufen eingebaut.
Der Geruchsbeseitigungsprozess einer Plasma-Umlufthaube erfolgt in 3 Schritten.
Als erstes erfolgt die Vorabscheidung. Hierbei wird die Küchenabluft von Grob- und Feinstaerosolen (Partikel und Tröpfchen) gereinigt. Für grobe Fettpartikel wird ein Metallstrickfilter eingesetzt. Rauchpartikel werden durch einen Elektrostatischen Blauchrauchfilter beseitigt und Aerosole und Kleinsttropfen werden durch einen Hochleistungs-Sorptionsabscheider beseitigt.
Im zweiten Schritt erfolgt ein auf Plasma basierenden Reaktions- und Oxidationsprozess um die Geruchsstoffe abzubauen. Die Geruchsmoleküle durchströmen eine Hochspannungs-Entladungsquelle wo sie mit Singulett-Sauerstoff und Hydroxylen angereichert werden. Durch dieses Verfahren wird ein Oxidations-und Dissoziationsprozess initiiert bei dem Kohlenstoffatome zur Reaktion angeregt werden. Einfacher gesagt werden im diesen Schritt die langkettige Geruchsmoleküle durch einen chemischen Prozess in kurzkettige Moleküle gespalten, wodurch der Geruch beseitigt wird.
Im letzten Schritt durchqueren die Geruchsmoleküle einem Aktivkohlefilter, welcher die bis hierhin nicht oxidierten Verbindungen zurückhält und mit überschüssigen Ozon zur Oxidation bringt.Das bedeutet, dass die noch verbliebenen langkettigen Moleküle durch die Aktivkohlefilter gespalten werden. Der Aktivkohlefilter fungiert sozusagen als Überprüfung und zeichnet sich durch seine lange Lebensdauer aus, weil er sich während des Prozesses selbst regeneriert.
Nachdem diese drei Schritte abgearbeitet wurden wird zum Schluss nur noch warme und feuchte Luft an den Raum abgegeben und der Geruchsbeseitigungsprozess ist abgeschlossen.
Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass man durch die warme und Feuchte Luft die Küche gut Lüften sollte um Schimmelbildungen zu vermeiden. Ein zusätzlicher Hinweis ist, dass die Plasma-Umlufthauben nicht bei gasbetriebenen Geräten zu verwenden ist. Das Filtersystem muss frei zugänglich sein um Wartungen zu ermöglichen. Metallstrickfilter und Sorptionsabscheider müssen regelmäßig von Reststoffen befreit werden um die problemlose Verwendung der Plasma-Umlufthaube zu gewährleisten.

Die Plasma-Umlufthaube bietet eine gute Alternative für alle Küchen in denen, durch baulichen Gründen keine Abluft möglich ist. Auch Betriebe bei denen ein Wärmeverlust durch eine Leistungsstarke Dunstabzughaube verursacht wird können als Alternative zur Plasma-Umlufthaube greifen ohne dabei an Qualität und Leistungsfähigkeit zu verlieren. Das Gastronomie Magazin beschäftigt sich täglich mit neuen Trends und aktuellen Angeboten in der Gastronomiebranche. Im Magazin findet man Informationen zu den Themen Gastronomie Lüftung, Küchentechnik, Pizzatechnik und vieles mehr. Kontakt
Gastronomie Magazin
Manuel Fischer
Essener Straße 5
45899 Gelsenkirchen
0209 1575634
marie.schneider@gmx.de
http://www.deutschland-gastronomie.de



Web: http://www.deutschland-gastronomie.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manuel Fischer (Tel.: 0209 1575634), verantwortlich.


Keywords: Umlufthauben,

Pressemitteilungstext: 507 Wörter, 4505 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Gastronomie Magazin


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gastronomie Magazin lesen:

Gastronomie Magazin | 20.05.2015

Fettabscheider für die Gastronomie

Ein Restaurant oder eine Großküche verursacht zwangsläufig fetthaltiges Schmutzwasser, welches wiederum in unser Abwasser fließt und es zusätzlich verschmutzt. Um dies zu verhindern, ist es Betrieben mit gewerblicher Essensausgabe vorgeschrieben...
Gastronomie Magazin | 11.05.2015

Saladetten für die Gastronomie

Entscheidet man sich auswärts essen zu gehen, steht man unmittelbar vor der Entscheidung in welches Restaurant man gehen soll. Eine sehr einfache und gewöhnliche Frage und dennoch ist es oftmals schwieriger als man glaubt. Restaurants müssen heutz...
Gastronomie Magazin | 11.05.2015

Gasherde, der Favorit vieler Großküchen

Schaut man sich die Küche eines großen Restaurants genauer an, fällt auf dass die meisten Großküchen immer noch mit Gasherden arbeiten, obwohl es mittlerweile viele Alternativen gibt wie Beispielsweise Elektroherde oder Induktionsherde. Wieso b...