info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kinderroller im Vergleich |

Jetzt ist die Zeit des Kinderrollers – seit eh und je beliebt!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die kleinen möchten jetzt im Sommer wieder durch die Gegend sausen!


Schon als unsere Eltern noch klein waren, gab es Kinderroller. Sie sind schon immer sehr beliebt, weil sie leicht, handlich und unkompliziert sind. Das Roller fahren ist als Kind schnell erlernt und macht auch noch einen großen Spaß.



Meistens bekommen die Kinder als erstes ein kleines Dreirad oder Bobycar von ihren Eltern geschenkt. Das ist natürlich erst einmal ein tolles Erlebnis für die Kinder - das erste eigene Fahrzeug. Der erste Kinderroller ist aber noch mal ein weiterer Sprung zur Selbstständigkeit der Kinder. Der Roller ist wesentlich schneller und einfacher zu händeln. Mit dem Dreirad war man meistens nur auf dem heimischen Hof unterwegs. Mit einem Kinderroller kann aber viel schneller und weiter gesaust werden. Da gilt es für die Eltern ein wachsames Auge zu haben, sonst ist das Kind schnell mal allein auf Erkundungstour.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Beim ersten Kauf eines Kinderollers ist einiges zu beachten.

Als erstes sollte ein Roller gewählt werden der auch dem Alter des Kindes entspricht. Also nicht zu klein und auch nicht zu groß.

Der Kinderroller sollte große Räder haben. Durch große Räder lässt sich der Roller auch bei schlechter Straße noch gut fahren.

Er sollte einen höhenverstellbaren Lenker haben, somit kann der Roller mit dem Kind wachsen.

Eine Fußbremse sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Das bremsen ist gerade im Straßenverkehr sehr wichtig und sollte auch vorher mit dem Kind zu Hause geübt werden.

Die meisten Kinderroller haben zwar einen Seitenständer, aber der ist meist von minderer Qualität. Achten Sie darauf das das Kind auch den Ständer bedienen kann und nicht nur Sie als Erwachsener. Sonst liegt der schöne neue Kinderroller schnell im Dreck.

Tipp zum Online Kauf!

Wählen Sie beim Online-Kauf eines Kinderrollers zuerst nach den oben genannten Kriterien ein paar Roller aus und zeigen Sie erst dann Ihre Auswahl dem Kind, was die Farbe und das Design aussuchen kann. Da kommt es zu keinen Streitereien, da das Kind natürlich nur nach aussehen geht und Sie nach Sicherheit-und Qualitätsaspekten.

Gleich noch einen Cityroller für Sie mitbestellt?

In den Großstädten sieht man ein Bild immer öfters. Erwachsene Leute unterwegs mit einem Roller. Egal ob Bänker oder Versicherungsvertreter, die kleinen schnellen Cityroller werden immer mehr genutzt auf dem Weg zur Arbeit oder U-Bahn. Springen Sie auch auf diesen Trend auf und holen sich einen Cityroller. Ist nebenbei auch noch gesund etwas körperliche Aktivität.

 

Also geben sie sich einen Ruck und absolvieren gleich ihr Workout am frühen Morgen mit einem Kinderroller!



Web: http://www.derkinderroller.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lars Jentzsch (Tel.: +491637172280), verantwortlich.


Keywords: Kinderroller, Cityroller

Pressemitteilungstext: 375 Wörter, 2646 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kinderroller im Vergleich


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema