info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Linie 21 |

"Ich mach’ den Horst" zum 5-jährigen Jubiläum von Horst Köhlers Rücktritt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Musikalische Anleitung zum perfekten Beleidigtsein

Am 31. Mai 2010 trat Horst Köhler vom Amt des Bundespräsidenten zurück – mit wenigen Worten und versteinerter Miene. Seitdem gilt dieser Auftritt als Meisterwerk des Beleidigtseins. Der Kölner Komponist und Pianist Marcus Sukiennik hat daraus eine musikalische Variante geschaffen: "Ich mach‘ den Horst" erscheint pünktlich am 31. Mai 2015 bei Linie 21 als Downloadtrack in den bekannten Portalen. Mit einer eingängigen Melodie und einem ironischen Text dient das rund eineinhalbminütige Stück als ideale Vorlage für alle, die mit gebührender Penetranz in Köhlers Fußstapfen treten wollen.



Beginnend mit dem Anfangsmotiv der Deutschen Nationalhymne, folgt ein staccato gespieltes Ostinato eines einzelnen tiefen Klaviertons, dem Kontra-C, der die Dramatik und das Getriebensein des Gemütszustands eines Beleidigten ohne Umschweife zum Ausdruck bringt. Melodische Passagen und rhythmisches Trommeln auf dem Holz des Flügels, im Flügel und mit einem Lineal machen aus dem Stück ein flottes musikalisches Kaleidoskop. Der eingesprochene Text in einem leicht hysterischen Tonfall bezieht sich zwar auf den ehemaligen Bundespräsidenten, ist in seiner Symbolik aber alltagstauglich. So heißt es in Strophe zwei: "Ich mach´den Horst, denn ihr wart gemein, so gemein zu mir, ich könnte schrein´."



Der ausgebildete Pianist und Komponist Marcus Sukiennik spielt seit über 20 Jahren Piano live. Als Hauspianist im Steigenberger Grandhotel Petersberg und in der Piano Bar des Excelsior Hotel Ernst zieht er die Zuhörer ebenso in seinen Bann wie im WDR Funkhaus und auf betrieblichen oder privaten Veranstaltungen. 2012, 2013 und 2014 wurde er mit dem VDM Award ausgezeichnet. Im Label "Linie 21" veröffentlicht er neben den "Piano Classics" noch weitere CD-Reihen und Notenalben, etwa "Piano Lounge", "Lebendige Tonwelt", "All Time Standards" und "Xmas Piano". "Ich mach‘ den Horst" ist nach der Bearbeitung der Deutschen Nationalhymne für Piano Solo der zweite Einzeltitel von Marcus Sukiennik.



www.sukiennik.de

http://www.sukiennik.de/cds-und-noten/



Bemusterung von Musikredakteuren durch MPS (Media Promotion Service) und MPN (Music Promotion Net).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marcus Sukiennik (Tel.: 0221-830 7600), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2728 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Linie 21


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Linie 21 lesen:

Linie 21 | 04.11.2015

Faszination Evergreen: Neue CD "ALL-TIME STANDARDS | VOL 1" von Marcus Sukiennik

Ein Evergreen ist ein beliebtes Musikstück, dessen Veröffentlichung mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte zurückliegt und dennoch von den Hörern gerne gehört wird – so beschreibt es nüchtern Wikipedia. Dass Klassiker der Musikgeschichte die Zuhö...
Linie 21 | 25.09.2014

Barockmusik für die Bar: CD und Notenalbum "PIANO CLASSICS | VOL 1" von Marcus Sukiennik

Barockmusik von Johann Pachelbel, François Couperin oder Georg Philipp Telemann in einer Bar? Wer sich das nicht vorstellen kann, der sollte die neue CD "PIANO CLASSICS | VOL 1" von Marcus Sukiennik hören. Der Kölner Komponist und Pianist hat aus ...
Linie 21 | 24.08.2014

Die Liebe zur Barmusik - Neues Notenalbum zur CD: PIANO LOUNGE | VOL 1 von Marcus Sukiennik

Für alle, die die besondere Atmosphäre einer Hotelbar schätzen, in der das Piano die Gäste verzaubert, empfiehlt sich der Film "Die fabelhaften Baker Boys". Wer das als Barpianist selber in die Hand nehmen möchte, der sollte sich das neue Notena...