info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
denkfabrik groupcom GmbH |

PILOT green macht den Energieverbrauch in der Produktion transparent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Energiedienstleistungsgesetz verpflichtet viele Unternehmen bis Ende 2015 zu Energie-Audits


Mit PILOT [green] hat die FELTEN Group eine Lösung zur differenzierten Analyse und Optimierung des Energieverbrauchs in der Produktion entwickelt. Sie entspricht den Anforderungen der Normen nach DIN EN 16247-1 bzw. ISO 50001 und ist vom zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als förderungswürdige Energiemanagement-Software anerkannt.

 

Nach dem im April 2015 in Kraft getretenen Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) sind alle Unternehmen verpflichtet, bis zum 5. Dezember 2015 ein Energie-Audit durchzuführen und dies alle vier Jahre zu wiederholen. Alternativ kann auch ein zertifiziertes Energiemanagementsystem (ISO 50001) oder Umweltmanagementsystem (EMAS) als Nachweis zur Erfüllung der EDL-G Vorgaben dienen. Ausgenommen sind lediglich Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz unterhalb von 50 Mio. Euro oder einer Bilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro.

 

„Damit steht ein wesentlicher Teil der Wirtschaft vor der Herausforderung, sich aktiv um das Energiemanagement zu kümmern“, verweist Konrad Steinmetz, Senior Consultant bei der FELTEN Group, auf den Handlungsbedarf vieler Firmen. Analysten zufolge sollen derzeit noch etwa 50.000 Unternehmen, auf die sich das Energiedienstleistungsgesetz bezieht, noch über kein entsprechendes Energiemanagementsystem verfügen. 

 

Nachhaltige Unterstützung bietet ihnen die FELTEN-Lösung PILOT green, die durch ihre Business Intelligence-Methoden eine komfortable Basis für Analysen und Auswertungen bietet. So ist es möglich, die Energie- und Verbrauchsdaten differenziert nach Standorten, Maschinen, unterschiedlichen Zeiträumen und bezogen auf einzelne Aufträge automatisiert zu ermitteln. Gleichzeitig stellt die Lösung Werkzeuge wie konfigurierbare Statistiken, Diagramme und Tabellendarstellungen zur Verfügung, die einen schnellen Überblick über die Gesamtsituation erzeugen oder einen Einstieg in eine Detailanalyse ermöglichen. 

 

Die aufgezeichneten Messwerte verschiedener Energieverbraucher können mit unterschiedlichen Einheiten in einer Trend-Präsentation zusammengestellt werden, um Lastprofile darstellen und vergleichen zu können. Mittels Gegenüberstellung verschiedener Trendkurven zu verschiedenen Zeitpunkten werden zudem hilfreiche Vorher-/Nachher-Analysen möglich. Darüber hinaus bietet die Lösung bedarfsgerechte Reporting-Funktionen, einen Frühwarnmechanismus mit automatisierter Alarmmeldung und weitere Leistungsmerkmale für ein modernes Management der Energieoptimierung. 

 

Der prinzipielle Systemaufbau der Lösung sieht den PILOT green-Server (Applikationsserver) sowie das PILOT I/O-Gateway vor. Das PILOT I/O-Gateway akquiriert automatisch die Energiedaten, Zähl- und Verbrauchswerte oder weitere Statusinformationen aus den unterlagerten Systemen und bereitet diese Daten für die Weiterverarbeitung vor. Der Applikationsserver ist der zentrale Server. Hier laufen alle Daten zusammen, außerdem sind dort alle Software-Komponenten installiert, die für den Betrieb des EnMS notwendig sind. Dabei werden Applikations-Server und PILOT I/O-Gateway als getrennte Systeme betrieben. Es ist jedoch auch möglich, beide Funktionen auf einem System zu vereinen. Eine solche Struktur hat den Vorteil, dass die Produktion unabhängig vom Office-Bereich arbeiten kann. 

 

Im konkreten Betrieb können mit Hilfe der Energiedaten-Importfunktion die Messdaten aus anderen Systemen automatisch oder manuell in das System übernommen werden. Es unterstützt dabei eine Vielzahl an Formaten (TXT, ACSII, XLS, CSV, XML). Über einen Konfigurator wird festgelegt, wie und in welche Form die importierten Daten umgewandelt werden sollen. Die importierten Daten stehen anschließend allen anderen Funktionen vollständig zur Verfügung. 

 

Über FELTEN Group:

Die FELTEN Group ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das Lösungen zur Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche und nach internationalen Qualitätsnormen entwickelt. Zu den Kunden gehören Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Henkel, Sensient, usw. FELTEN verfolgt als erster Anbieter den ganzheitlichen und prozessorientierten Production Intelligence-Ansatz. Das Unternehmen hat in weltweit über zwei Dutzend Ländern MES-Projekte realisiert. www.felten-group.com 

 

Weitere Informationen:

denkfabrik groupcom GmbH Tel. 022 33 / 61 17 - 72

Wilfried Heinrich Fax. 022 33 / 61 17 - 71

Pastoratstr. 6 heinrich.denkfabrik@denkfabrik-group.com

50354 Hürth www.denkfabrik-group.com 

 

FELTEN GmbH Tel. 0 65 81 / 91 69 - 0

Helga Frommholz Fax 0 65 81 / 91 69 - 111

In den Dörrwiesen 31 info@felten-group.com 

54455 Serrig www.felten-group.com  

 



Web: http://www.denkfabrik-group.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robin Heinrich (Tel.: +492233611775), verantwortlich.


Keywords: Felten PILOT green Energieverbrauch transparent

Pressemitteilungstext: 586 Wörter, 4949 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: denkfabrik groupcom GmbH

Business Strategy
PR Marketing
Web Commerce
Market Research
Expertainement
Kompetenzprofil

Hinter der Denkfabrik verbirgt sich ein ehrgeiziges PR-, Web- u. Marketingteam, das den Pulsschlag der Wirtschaft versteht und strategische Wege für den Vorsprung entwickelt. Mit besonderem Fokus auf wachstumdynamische Märkte sind wir der Partner von Unternehmen, die sich ebenfalls nicht mit durchschnittlicher Entwicklung zufrieden geben wollen. Um ihre Position im Wettbewerb spürbar zu verbessern, neue Marktsegmente zu erschließen oder andere anspruchsvolle strategische Ziele durch PR und Marketing zu realisieren.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von denkfabrik groupcom GmbH lesen:

denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Stärkerer Business-Fokus bei den IT-Services durch rollenbasiertes Prozessmodell

Zunehmend setzt sich in den IT-Organisationen die Position des Business Service Managers für die Betreuung der Geschäftsbereiche durch. Dies geht mit entscheidenden Veränderungen in den Verantwortlichkeiten einher, da er in seiner koordinierenden ...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Kundenportal für die Müllentsorgung in Düsseldorf erhält Sicherheits- und Qualitätszertifizierung

Über das Kundenportal der AWISTA Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung mbH für die Abfallentsorgung in Düsseldorf stehen den Immobilien-verantwortlichen vielfältige Selfservices zur Verfügung, die über PCs oder mobile Endgeräte...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Doppelte E-Commerce-Chance für Großhändler

Zwar haben sich Großhändler in ihrer klassischen Funktion typischerweise zwischen den Lieferanten und dem Einzelhandel positioniert. Eine Doppelstrategie im E-Commerce eröffnet ihnen aber die Möglichkeit, auch die Endkunden unmittelbar zu adressi...