info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DUK Versorgungswerk e.V. |

Rente mit 63 – Finanzielle Abschläge mit der BAV ausgleichen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


 

Seit dem 1. Juli 2014 können besonders langjährig Versicherte, die mindestens 45 Jahre in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert waren, bereits mit 63 Jahren eine abschlagfreie Rente erhalten. Dies war Teil des umfangreichen Rentenpakets der Bundesregierung, das im vergangenen Sommer verabschiedet wurde.

 



 

Die Wirtschaft kritisierte dieses Paket und warf der großen Koalition vor, dadurch sehr viele Facharbeiter aus dem Arbeitsmarkt zu verdrängen. Die Rente 63 erfreut sich jedoch großer Popularität: 279.000 Anträge auf die abschlagfreie Frührente wurden bis Ende März dieses Jahres gestellt (Deutsche Rentenversicherung).

 

 

Um in den Genuss dieser Rente zu kommen, müssen auf dem Rentenkonto allerdings 45 Beitragsjahre vermerkt sein. Wurde der Arbeitnehmer vor dem 1. Januar 1953 geboren, kann er bei Erfüllung der Beitragszeiten abschlagsfrei in Rente gehen. Für ab 1953 geborene Versicherte wird die Altersgrenze von 63 Jahren mit abnehmendem Vorteil auf 65 Jahre angehoben. Die vorgeschobene Rente bedeutet für eine Mehrheit also immer noch, dass Abschläge auf die Altersrente fällig werden. Ulrich J. Pfaffelhuber, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des DUK Versorgungswerk e.V., weist auf eine mögliche Lösung dieser Situation hin: „Wer verfrüht in Rente gehen möchte, muss mit hohen monatlichen Abschlägen rechnen und sollte sich somit entscheiden, ob ein Renteneintritt mit 63 überhaupt sinnvoll ist. Eine Möglichkeit dies zu umgehen, wäre schon früh mit einer Betriebsrente vorzusorgen, um diese Lücke zu schließen“.

 



Web: http://www.duk.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Andreea Cojocariu-Khan (Tel.: +49 30 5779979-20), verantwortlich.


Keywords: Altersvorsorge, Gesundheitswesen, Versorgungswerk, Rente, Pflege

Pressemitteilungstext: 176 Wörter, 1347 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DUK Versorgungswerk e.V.

Ein breit gefächertes Versorgungsangebot und eine erstklassige Mitgliederbetreuung haben den DUK e.V. zu einer deutschlandweiten führenden Organisation der Altersvorsorge gemacht. Mit mehr als 950 Mitgliedern zählt der 1994 gegründete Dachverband zu den größten privaten Versorgungswerken Deutschlands im Bereich Heilwesen. Der DUK e.V bietet seinen Mitgliedern ein vielseitiges Versorgungsportfolio bestehend aus Altersvorsorge, Pflegeleistung, Hinterbliebenenversorgung und Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit. Mit einem Team von über
60 Mitarbeitern in Würzburg und Berlin folgt der DUK e.V. der Überzeugung, dass betriebliche Altersvorsorge der effektivste Weg ist, um Altersarmut zu vermeiden. Einen Überblick über das von DUK e.V. angebotene Versorgungsportfolio finden Interessenten unter: www.duk.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DUK Versorgungswerk e.V. lesen:

DUK Versorgungswerk e.V. | 13.05.2016

Absenkung des Garantiezinses

  Berlin, 13.5.16 – Dadurch wird die Betriebliche Entgeltumwandlung noch attraktiver!   In der vergangenen Woche wurden die Pläne des Bundesfinanzministeriums (BMF) bekannt, denn der Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung soll Anfang 20...
DUK Versorgungswerk e.V. | 27.04.2016

Außen Hui, innen Pfui

  Das klingt zunächst nach einer positiven Entwicklung und freut jeden Rentner und diejenigen, die in Kürze in Ihren wohlverdienten Ruhestand treten.   Die zukünftige Rentnergeneration fragt sich aber, ob diese Rentenerhöhungen in den nächsten...
DUK Versorgungswerk e.V. | 15.04.2016

„Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung brauche ich nicht“, wirklich?

  Haben Sie einen stressigen und belastenden Job? Arbeiten Sie wohlmöglich sogar im Dreischichtsytem? Haben Sie auch das Gefühl auf Arbeit nie genügend Zeit für Ihre Aufgaben oder für Ihre Patienten zu haben? Bekommen Sie genügend Freiraum fü...