info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hebammenpraxis Eltville |

Erzählcafé "Der Start ins Leben" in Eltville

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zeitzeuginnen erzählen von Schwangerschaft und Geburt Im Mehrgenerationenhaus MÜZE, Gutenbergstr. 38, 65343 Eltville Das Erzählcafé startet am Mittwoch, 17. Juni 2015 um 10 Uhr.

Die Hebammenpraxis Eltville veranstaltet am 17. Juni 2015 ein Erzählcafé unter dem Motto ‚Der Start ins Leben‘. Zeitzeuginnen berichten von Schwangerschaft, Geburt und Stillen zu anderen Zeiten und Bedingungen.



Veranstaltungsort: Mehrgenerationenhaus MÜZE, Gutenbergstr. 38, 65343 Eltville

Das Erzählcafé startet am Mittwoch, 17. Juni 2015 um 10 Uhr.



Überall in Deutschland finden ab sofort Erzählcafés ‚Der Start ins Leben‘ statt, um den generationenübergreifenden Dialog zu Schwangerschaft, Geburt und Stillen zu ermöglichen. Initiiert haben diese Aktion Hebammen für Deutschland e.V. und Dr. med Stefanie Schmid-Altringer, Ärztin und Wissenschaftsjournalistin.

Lansinoh – Hersteller von Stillprodukten – unterstützt das Projekt 2015 mit 6.000 Euro. Damit werden besonders jene Erzählcafés gefördert, die in Geburtshäusern und Hebammenpraxen stattfinden. Außerdem kommt die finanzielle Unterstützung der Dokumentation auf der Website www.erzaehlcafe.net zugute.

Immer mehr werdenden Eltern fehlt in einer hochtechnisierten Geburtsmedizin eine persönliche Unterstützung, die ihre Situation berücksichtigt. Früher haben Großmütter und Mütter ihre Erfahrungen und ihr Wissen an die nächste Generation weitergegeben und dadurch den Schwangeren geholfen – diese stärkende Tradition wollen wir wiederbeleben. Wir möchten Sie herzlich zu einem Mut machenden Austausch ins Erzählcafé einladen: Im Gespräch zwischen Jung und Alt, Zeitzeuginnen, Hebammen und Müttern werden Fragen beantwortet und eine neue Sichtweise auf den Beginn des Lebens ermöglicht. Auch wer keine Kinder hat, kann an diesem Nachmittag mehr über die Zeit der eigenen Geburt erfahren und mit diskutieren. Das moderierte Erzählcafé ist für alle Interessierten von 0 bis 100 Jahren offen: der Eintritt ist frei. Alte Fotos, Geburtsanzeigen und Erinnerungsstücke rund um das Thema Geburt können gerne mitgebracht werden.

Die Aktion fördert und dokumentiert den Austausch zwischen Eltern, Hebammen, Gynäkologinnen und anderen Fachgruppen. Wir benötigen diesen Erfahrungsschatz damit Politik und Gesellschaft Lösungen finden, die nicht nur die Risiken der Geburt betrachten, sondern auch die große Kraft einer selbstbestimmten und hebammenbegleiteten Schwangerschaft und Geburt wiederentdecken.



Mehr Informationen und weitere Termine auf: www.erzaehlcafe.net

Erzählcafés auf Facebook: www.facebook.com/Erzaehlcafeaktion


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Angela Braun-Tesch (Tel.: 06123 / 999 478), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2948 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema