info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WengerWittmann GmbH |

TIP TOP Marken(t)räume

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München, 25. Juli 2006 – Die Münchner Kommunikationsarchitekten WengerWittmann konzipierten und realisierten eine ganzheitliche räumliche Markenkommunikation für REMA TIP TOP Automotive und Industrie.

Im renommierten STAHLGRUBER-Konzern ergänzen sich zwei hoch spezialisierte Geschäftsbereiche, die einem internationalen Kunden-kreis hochwertige Produkte und maßgeschneiderte Systemlösungen bieten: TIP TOP mit den Schwerpunkten Industrie und Automotive und STAHLGRUBER Großhandel. Seit langem ein Schwergewicht im Markt und nicht nur unter Branchenfachleuten ein Inbegriff für gute Qualität und innovative Neuentwicklungen rund um Reifen, Prozesstechnik und Korrosionsschutz, investiert REMA TIP TOP nach außen verstärkt in ein einheitlicheres Markenbild. Die auch von Endverbrauchern stark frequentierten Branchenmessen – wie die IAA in Frankfurt/Hannover, die REIFEN in Essen oder die ACHEMA in Frankfurt – dienen dem Unternehmen dabei nicht nur als willkommene Informations- und Kontaktforen, sondern auch als umfassende Präsentationsplatt-formen.

Wenn alles rund läuft
So reisten zur REIFEN 2006 vom 23. bis 26. Mai 2006, der internationalen Weltleitmesse der Reifenbranche, etwa 17.000 Reifenexperten aus 80 Ländern an, um sich über alles rund um Reifen, Räder und Fahrwerks-technik zu informieren, Geschäftsabschlüsse vorzubereiten oder direkt auf der Messe zu ordern. REMA TIP TOP Automotive setzte als kompetenter Partner und Komplett-Dienstleister für Reifen und Rad mit seinem diesjährigen Messeauftritt nicht nur hohe Standards in Produkten, sondern in Design und Markeninszenierung. Erklärtes Ziel ist
es, das Image und den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern und zusätzliche Zielgruppen zu erschließen, ganz im Sinne des neuen selbstbewussten Mottos: REMA TIP TOP – Eine starke Marke für Ihren Erfolg. „Die Kommunikationsarchitekten von WengerWittmann realisierten auf einer Gesamtfläche von 728 Quadratmetern und 200 Quadratmetern Obergeschoss für den Geschäftsbereich des Stahlgruber Konzerns ein völlig neues Standdesign und erzielten dabei die gewünschte Wirkung der ‚gelebten Imageveränderung’“, erläutert Matthias Rolinski, Geschäftsfeldleiter Automotive. Das klar gegliederte Standdesign schaffte eine emotionale Nähe zum Kunden durch „hautnahes“ Erleben der vielfältigen Produktwelten in einer bühnenartigen Life-Werkstatt inmitten von Zuschauertribünen.

Das messeübergreifend umrahmende architektonische Designelement einer weißen „Spot-Wall“ vermittelt als neuer zentraler Bestandteil der Corporate Identity einen hohen Widererkennungswert auch auf allen zukünftigen Messen. Unterstrichen wurde dieser neue Markenauftritt im Rahmen eines stimmungsvollen Abendevents für 250 internationale Gäste am 25. Mai im einzigartigen Ambiente der ehemaligen Kompressorenhalle des UNESCO-Weltkulturerbes Zeche Zollverein. Die stilvolle Kombination aus farbenfrohen Show Acts, zauberhafter Akrobatik und fein abgestimmtem Musikprogramm zeichnete einen künstlerischen Spannungsbogen, der seinen Höhepunkt in den mitreißenden Rhythmen der Soul-Sängerin Nikki McCoy fand.

Leistung ohne Verschleiß
Auf 135.514 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche informierten 3.880 Aussteller aus 50 Ländern auf der ACHEMA 2006 vom 15. bis 19. Mai über Systemlösungen, technologische Kompetenz und Service in der Pharma- Lebensmittel- und Prozessindustrie. Erstmals präsentierte sich auch REMA TIP TOP Industrie auf dem internationalen Weltforum für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie in neuem Markendesign, das die Vorreiterrolle im Korrosionsschutz sowie die Kompetenz der weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisationen wirkungsvoll in Szene setzte. Seit über 40 Jahren erfolgreicher Hersteller für Verschleißschutzmaterialien und Dienstleister für Förderbandinstandhaltung, will das Unternehmen die differenzierten Imageziele als Technologie- und Marktführer für Korrosionsschutz, in der Transportindustrie, Bergbau und Prozessindustrie auf allen Ebenen manifestieren: Unter dem Dach des beleuchteten Logos, das sich als Banner über dem 132 Quadramter großen Stand erstreckte, herrschte das einheitliche Markenmotto: REMA TIP TOP Korrosionsschutz – Ein Name – Eine Marke – Ein System. „Den einzigartigen 24h-Rund-um-die Uhr Service auf allen Kontinenten veranschaulichten fünf überdimensio-nierte Uhren an der Spot-Wall“, erklärt Messearchitekt Franz P. Wenger eins der Kommunikationselemente. Die 150 wichtigsten internationalen Kunden und Geschäftspartner genossen zudem am 18. Mai an Bord des eleganten Mainschiffes „Nautilus" entlang der beleuchteten Skyline-Kulisse von Frankfurt in einzigartiger Atmosphäre einen exklusiven Casino-Event mit magischen Momenten und kulinarischen Höhepunkten.
((4.454 Zeichen))


www.rema-tiptop.de
www.wengerwittmann.de


Kontakt
onpact AG, Eva Stetter, Isartalstraße 49, 80469 München
Fon (089) / 75 90 03 -141, eMail: stetter@onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 572 Wörter, 4801 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WengerWittmann GmbH lesen:

WengerWittmann GmbH | 06.03.2006

WengerWittmann prägt neuen Markenauftritt

Nur drei Monate nach der Übernahme der Siemens Handysparte präsentierte der Mischkonzern im Januar der Weltöffentlichkeit BenQ-Siemens als Symbiose deutscher Tradition und fernöstlicher Innovationskraft. Vom 9. bis 13. März trifft sich in Hann...
WengerWittmann GmbH | 31.08.2005

WengerWittmann macht das Rennen:Die REMA TIP TOP Inhouse Messe startet durch

Über 500 Entscheider, Partner und Key Accounts wurden europaweit zur TIP TOP Hausmesse eingeladen. Im Vorfeld zur Veranstaltung erhielten sie als Teaser zum abendlichen Incentive eine „Rennbox“ mit einem kleinen Porsche Carrera, einem Anschreiben ...
WengerWittmann GmbH | 29.06.2005

„Prädikat Ausgezeichnet!“ WengerWittmann prämiert mit dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation

BESTE KUNDENKOMMUNIKATON In diesem Jahr wurde der 5. Deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation im Theater am Potsdamer Platz verliehen. Unabhängig von Branche und Größe werden in sechs Kategorien die Unternehmen prämiert, die sich durch kreat...