info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG |

Trofil schafft mit Print-Turf neue Sparte für den Privatbereich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Individuell gestaltete Kunstrasenmatten sind auch in kleiner Stückzahl erhältlich


Individuell gestaltete Kunstrasenmatten sind auch in kleiner Stückzahl erhältlichKunstrasen muss nicht immer grün sein! Das stellt die Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG mit ihrer neuen Produktsparte "Print-Turf" eindrucksvoll unter Beweis. ...



Kunstrasen muss nicht immer grün sein! Das stellt die Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG mit ihrer neuen Produktsparte "Print-Turf" eindrucksvoll unter Beweis. "Meist verbinden die Leute Kunstrasen ausschließlich mit einem sportlichen Umfeld", so Trofil Geschäftsführer Eike Wedell und ergänzt: "Wir möchten diesen Horizont erweitern und bieten nun Produkte an, die speziell den Endkunden im Privatbereich ansprechen". Da das Unternehmen über eine eigene Fertigungs- und Entwicklungsabteilung verfügt, stellte die Erweiterung des Portfolios kein Problem dar. Von der Garnherstellung bis zur Fertigstellung der Kunstrasenteppiche wird alles in der eigenen Produktion abgewickelt. Die Realisierung individueller Kunstrasenprodukte ist somit für Trofil ein Leichtes. Seit einiger Zeit werden daher auch bunte Garne in RAL Farbtönen hergestellt, die für den Kunden zu ansehnlichen Logomatten, Schmutzfangmatten und sogar zu Fußmatten für Autos verarbeitet werden - der Kreativität der Kunden sind hier keine Grenzen gesetzt! Da Trofil deutschlandweit eines der wenigen Unternehmen im Kunstrasensegment ist, das alles aus einer Hand bietet, sind sowohl die Fertigung von Einzelstücken, als auch kleine Teppiche in geringer Stückzahl möglich. "Im letzten Jahr hat der Abverkauf an Privatpersonen einen nicht zu verachtenden Anteil unseres Umsatzes ausgemacht. Auf diesen Trend haben wir mit dem Print-Turf reagiert und sind sicher, dass dieser auch künftig Bestand haben wird", so Eike Wedell. Hinzu kommt, dass mit dem neuen Produkt die Vorzüge des vermeintlichen Sportbodens auch im Privatbereich Einzug erhalten. Dazu gehören unter anderem der geringe Abnutzungsgrad, Widerstandsfähigkeit gegenüber starker Sonneneinstrahlung und strenger Witterung, pflegeleicht und waschbar sogar für Industriewaschmaschinen geeignet, Farbbeständigkeit sowie die Tatsache, dass sich die Fasern im Gegensatz zu anderen Kunstfaserteppichen immer wieder selbsttätig aufrichten. Somit wird den Kunden ein Produkt geboten, das optisch attraktiv, strapazierfähig und langlebig ist. Aber auch die Freunde des immergrünen Bodens kommen im heimischen Umfeld auf ihre Kosten. "Ebenso beliebt wie unsere bunten Matten ist nach wie vor die naturgetreue Variante, die gerne als Bodenbelag auf Flachdächern und Terrassen eingesetzt wird und so beispielsweise eine grüne Oase über den Dächern der Stadt ermöglicht", weiß der Geschäftsführer aus Erfahrung. Die Geschichte der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG beginnt mit der Gründung des Mutterunternehmens, der MONOFIL-TECHNIK Gesellschaft für Synthese Monofile mbH, die seit 1984 in der Produktion hochqualitativer Monofilamente ab Haaresstärke tätig ist. Im Jahr 1996 nahm das Unternehmen die Fertigung monofiler Kunstrasenfäden auf. Vom Granulat bis zur Veredelung setzte die MONOFIL-TECHNIK dabei immer auf höchste Qualität. Mit der Gründung der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG im Jahr 2007 kamen die Bereiche Tuftung und Beschichtung hinzu. Seitdem fertigt und liefert TROFIL Kunstrasenprodukte für höchste Ansprüche aus einer Hand. So wird den Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Produktgestaltung und damit verbunden die direkte Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen garantiert. Im unternehmenseigenen Labor findet eine konsequente Forschung und Entwicklung statt, um stets den neuesten Stand der Technik sowie Qualität erster Güte bieten zu können. Von Beginn an setzt das Unternehmen daher auf das Qualitätsmerkmal "Made in Germany - made by TROFIL". Firmenkontakt
Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG
Eike Wedell
Löhestrasse 40
53773 Hennef
+49 (2242) 933 88-0
info@trofil-sport.de
http://www.trofil-sport.de


Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.lippert@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de



Web: http://www.trofil-sport.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eike Wedell (Tel.: +49 (2242) 933 88-0), verantwortlich.


Keywords: Trofil, Sportbodensysteme, Kunstrasen, Print-Turf, Logomatten, Schmutzfangmatten, Fußmatten

Pressemitteilungstext: 535 Wörter, 4030 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG lesen:

Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG | 30.11.2016

Trofil geht mit neuer Internetseite online

Die Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG beschenkt ihre Kunden zum Jahresende mit einer neuen Homepage. Die neugestaltete Seite überzeugt mit einer übersichtlichen Aufmachung sowie mit ausführlichen Informationen zum Unternehmen. "Wir stell...
Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG | 21.07.2016

Sportlicher Zeitplan beim SV Dorsten-Hardt für Kunstrasenspezialist kein Problem

Die Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG hielt Wort und übergab pünktlich zum Start der 30. Sportplatz-Olympiade des SV Dorsten-Hardt den neuen Kunstrasenplatz. Der 1959 gegründete Verein ist der erste im Stadtgebiet Dorsten, der den alten T...
Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG | 23.06.2016

Grüner Blickfang auf der GaLa-Bau 2016

Die Trofil Sportbodensysteme GmbH und Co. KG wird auch diesmal auf der GaLa-Bau Messe vom 14. - 17. September in Nürnberg vertreten sein. Für den Kunstrasenspezialisten in Halle 1, Stand 1-429 stellt die europäische Fachmesse für die Planung, den...