info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Telematik Award 2015: Das Fahrzeug in der Human-Telematik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Telematik Award 2015 wird im September auf der IFA in Berlin feierlich verliehen.



Hamburg/Berlin, 01.06.2015. Die Human-Telematik definiert sich wesentlich weiträumiger als lediglich im medizinischen Sektor oder dem Fitness-Bereich. Auch die Fahrzeug-Telematik spielt eine große Rolle. Inwiefern auch Unternehmen mit Lösungen für Fahrzeuge und komplette Flottenmanagement-Systeme Chancen auf einen Telematik Award haben, erklärt die Mediengruppe Telematik-Markt.de zur Halbzeit der Einreichungsfrist für den Telematik Award 2015.

 

„In der Human-Telematik wird das ‚Human‘ nicht nur auf den Menschen im gesundheitlichen Sinn bezogen. Vielmehr deutet es auf Lösungen hin, die dem Menschen zuarbeiten, ihm helfen und sein Leben effizienter zu gestalten“, erklärt Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de.

 

Gesundheit, Wearables und Smart Home

 

Neben Telematik-Lösungen wie beispielsweise Fitness-Trackern, digitalen Patientenakten oder der elektronischen Gesundheitskarte, werden zum Telematik Award 2015 auch Lösungen für ganz andere Anwendungsbereiche ausgezeichnet. So dreht sich in den ausgeschriebenen Kategorien auch ein wichtiger Bereich um die Immobilien-Telematik, welche das sogenannte „Smart Home“ definiert.

Abseits hiervon sind auch wieder mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder Wearables beim diesjährigen Award in den Bewerbungen für eine eigene Kategorie. Weiterhin werden Systeme  beurteilt, die zum Schutz des Eigentums oder der Sicherheit der Mitarbeiter dienen.

 

Fahrzeuge und Flotten in der Human-Telematik

 

Doch auch Telematik für Fahrzeug spielen eine wichtige Rolle beim Award eine wichtige Rolle. So gibt es Systeme, die das Fahrverhalten analysieren und in Versicherungstarifen für flexible Raten sorgen, falls man sich hierzu beriet erklärt. Und sogar Flottenmanagement wird berücksichtigt – mit Einschränkungen:  So können zum Telematik Award 2015 nur Systeme eingereicht werden, die entweder für reine Pkw-Flotten anwendbar sind oder auf konkrete Einsatzbereiche spezialisiert sind, wie bei Krankenwage, der Feuerwehr oder der Polizei.

 

Innovationsstraße der Telematik auf der IFA Berlin

 

Um das Wirken der Telematik-Branche zu verdeutlichen und auch die zahlreichen Messebesucher an die vielfältigen Möglichkeiten dieser spannenden Technologien heranzuführen, veranstaltet die Mediengruppe Telematik-Markt.de wieder die Innovationsstraße der Telematik. Auf diesem exklusiven Gemeinschaftsstand präsentieren ausschließlich geprüfte Anbieter der TOPLIST der Telematik ihre Lösungen. Sowohl Systeme für Privatanwender als auch konkrete Lösungen für Fuhrparkbetreiber werden hier genau veranschaulicht. Unter den weiträumigen Begriffen "Big Data" und "Internet of things" sind vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Telematik definiert - auf der Innovationsstraße der Telematik wird hierzu ein kompakter Überblick ermöglicht.

 

Sämtliche Kategorien, das Einreichungsformular, Ticketreservierung sowie viele aufschlussreiche Informationen zum Telematik Award 2015 sind hier verfügbar. Einreichungen können noch bis zum 15. Juli kostenfrei vorgenommen werden.

 



Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Big Data, IT, Telematik, Fahrzeug, Vernetzung, eMobility, Management, Kommunikation, Telematik-Award, Fuhrpark, RFID, Human-Telematik

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3723 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 21.02.2017

Forschungsprojekt: Autonom disponierendes Transportmanagementsystem

Hamburg, 21.02.2017. Die initions AG hat jetzt unter dem Namen ROAD ein Forschungsprojekt initiiert, in dessen Rahmen das Transportmanagementsystem Opheo zu einem autonomen selbstdisponierenden System weiterentwickelt werden soll. Ziel ist, dass die...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Neue Module erweitern das Telematik-Angebot der EGO FTS GmbH

Beelen, 20.02.2017 (msc). Das Unternehmen EGO FTS GmbH aus Beelen im Münsterland bietet in diesem Jahr gleich eine ganze Palette an neuen Telematik-Modulen für Fuhrparks. Fahrerdaten-, Tätigkeitsberichte-, Tacho- und Fahrerkarten-Modul wurden n...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Anwendertest: Qualität statt Quantität bei den Fuhrparkdaten

Löningen, 20.02.2017 (msc). Wer über einen großen Fuhrpark verfügt, bei dem sammeln sich auch viele Daten. Die verschiedensten Interessen müssen berücksichtigt werden. Nicht nur der Kunde soll die bestmögliche Qualität erhalten, pünktlich u...