info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
anatom5 perception marketing |

Straelen & Barrierefreiheit: Alles im grünen Bereich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wer den berühmten Grünen Daumen hat, bei dem wächst und gedeiht alles. Das können die Einwohner Straelens seit vielen Jahren mit Fug und Recht behaupten, denn als mehrfacher Gewinner im Bundeswettbewerb "Unsere Stadt blüht auf" ist die Blumenstadt am Niederrhein ein Musterbeispiel für gut geplante und optimal durchgeführte Verschönerungsmaßnahmen. Dass die Stadt mit der überdimensionalen Gras-Couch vor dem Rathaus aber auch einen virtuellen Grünen Daumen hat, dürfte noch weitgehend unbekannt sein.

Wer sich Straelen über die Eingabe von www.straelen.de nähert, wandelt am Monitor über Gras und erlebt, warum in Straelen am Niederrhein alles im grünen Bereich ist. So lautet das Motto der Blumenstadt an der niederländischen Grenze und nun wird dieser Slogan auch im Internet erlebbar. Das Besondere an der Website bleibt dem Auge jedoch zumeist verborgen: Barrierefreiheit. Damit ist die Zugänglichkeit aller Inhalte für möglichst viele Benutzergruppen gemeint, allen voran Menschen mit Behinderungen. Sichtbar werden die Bemühungen um ein barrierefreies Internetportal erst dann, wenn Benutzer die XXL-Version der Stadt Straelen im Internet anwählen, eine Variante mit besonders großer Schrift und verbesserten Kontrasten für verbesserte Lesbarkeit am Bildschirm.

Neben der ansprechenden Gestaltung der Website, für die die Düsseldorfer Barrierefreiheits-Spezialisten von anatom5 perception marketing verantwortlich zeichnen, ist die technische Umsetzung des Konzeptes für das reibungslose Gelingen des barrierefreien Stadtportals mit verantwortlich. Durch den Einsatz des Web Content Managementsystems eRedaktion 4.4.2 des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein (KRZN) wurde eine technisch anspruchsvolle und hoch dynamische Lösung realisiert. Ein Hauptaugenmerk bei der technischen Umsetzung galt der gezielten Arbeitserleichterung der Redakteure bei der Pflege des Stadtportals sowie der Sicherstellung der Barrierefreiheit im laufenden Betrieb. Und wo die Grenzen der Technik erreicht werden, wurden und werden Redakteure und Mitarbeiter der Stadt Straelen geschult, damit die Straelener Website auch in Zukunft barrierefrei bleibt.

Grünes Licht gaben die Verantwortlichen der Stadt Straelen nun für den Start der neuen Internetseiten, nachdem viele fleißige Hände über Wochen und Monate hinweg an der Fertigstellung der über 1000 Seiten gearbeitet hatten. Im neuen Layout wachsen und gedeihen bereits die ersten neuen und aktuellen Inhalte auf gut vorbereitetem Boden. In Straelen ist alles im grünen Bereich.

Web: http://www.anatom5.de/publikationen/63/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ansgar Hein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 340 Wörter, 2564 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von anatom5 perception marketing lesen:

anatom5 perception marketing | 16.12.2009

Adobe veröffentlicht ebook von anatom5

Verschiedene Tutorials zur Erstellung barrierefreier Webinhalte stehen dort zum freien Download bereit. Unter anderem findet sich bei Adobe jetzt auch das ebook „Barrierefreie PDF aus Word 2007 und Acrobat Pro 9“ von der auf Barrierefreiheit spezia...
anatom5 perception marketing | 16.09.2009

BOA-Symposium Barrierefreies Webdesign am 24.09.2009 in Düsseldorf

Was den Besucher erwartet Für den eintägigen Kongress sind mehrere – für Einsteiger und Experten getrennte – Workshops- und Vortragsreihen geplant. Mit besonders großer Vorfreude werden von Experten die Referenten Timo Wirth und Christian He...
anatom5 perception marketing | 17.02.2009

Ausgezeichnete Barrierefreiheit – zweimal BIENE silber für anatom5

Mit einer BIENE adelt die Aktion Mensch in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digital Chancen jene Webangebote, die besonders zugänglich gestaltet wurden. Mit einer BIENE in Silber wurden das Internetangebot der Gemeinde Kranenburg sowie die Seite Düs...