info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zirbik Business-Coaching |

Plädoyer für wirksames Business Coaching

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Coaching hilft Chefs Anforderungen individuelle, wert- und nachhaltige Lösungen entgegenzusetzen. Sie sollen motiviert und gesund bleiben. Wie finden Sie dafür den richtigen Coach?

Der Bedarf an Business Coaching steigt. Leider ist es hier wie bei anderen freien Berufen auch. Coach nennen darf sich jeder. Wie bei Journalisten, Grafikern und Berufsbetreuern. Wie finden Sie nun den richtigen Coach? Einen, von dem Sie annehmen können, dass sie oder er ihr oder sein Geld wert ist und Sie wirklich weiter bringt. Das ist schließlich das übergeordnete Ziel von Business Coaching.



"Aktuell arbeiten mehr als 8.000 Coaches in Deutschland, über 300 Qualifikationen gibt es für Neuanwärter, mehr als 20 Coaching-Verbände geben eigene Gütekriterien vor. Das Dickicht der Zertifikate und Zeugnisse ist kaum zu durchschauen, die Berufsbezeichnung an sich nicht geschützt."[1]

"Mit gesundem Menschenverstand betrachtet sind weit mehr Coachs tätig (nebenberuflich, in keinem Verband erfasst, etc.) und es gibt unqualifizierte und ungeeignete Anbieter im Markt – ähnlich wie bei den Business Trainern", so Jürgen Zirbik von Zirbik Business-Coaching aus Nürnberg.



Ausbildung und Erfahrung als gute Währung



Erfolgreiche und wirkungsvolle Coachs haben einige Dinge gemeinsam. Sie sind nicht mehr grün hinter den Ohren. Neben einer aufgabennahen Ausbildung (Psychologie, Pädagogik, Wirtschaft), haben sie eine solide Coaching-Weiterbildung genossen und bringen jede Menge Erfahrung aus der Praxis mit. Reine Akademiker bringen nicht viel. Für Führungskräfte sollte man selbst Chef gewesen sein, für Vertriebsleute Verkäufer, für Vorstände Vorstand. Man versteht einfach mehr von der Sache und kann sich besser in die Welt des Klienten eindenken und -fühlen. Das sagt uns schon der gesunde Menschenverstand - GMV. Neben fachlicher Erfahrung helfen Reife und ein Werkzeugkasten aus Training, Business Coaching und Beratung.



Business Coaching für alle?



Coaching erfolgt vor allem mit dem Top-Management. Dort ist Business Coaching nicht ungewöhnlich, wird langsam zur Normalität. Mindestens genauso wichtig ist Business Coaching im mittleren Management. Das sind die Leute, die Teams führen sollen, die Karriere machen wollen und die sich schon mal aufreiben, während sich das Top-Management um Strategie und Repräsentation kümmert. Die mittleren Führungskräfte brauchen Hilfe zur Selbsthilfe und Sparringspartner auf Augenhöhe, sonst enden sie auf dem Abstellgleis, in der Psychiatrie oder mindestens im Burn Out. Das zu verhindern ist der eine Aspekt des Coachings. Der andere Aspekt bezieht sich auf die Leistungsfähigkeit und Qualität der Arbeit dieser Führungskräfte, neudeutsch die Performance.



Fragwürdige Ansätze des Business Coaching



Ein Coaching-Kollege hat kürzlich ein Buch veröffentlicht mit dem Titel "Sei nicht authentisch". Chefs haben eine Rolle perfekt zu spielen und nicht sich selbst zu verwirklichen, so propagiert er. Sie sollen funktionieren. Er sei kein Karriere- oder Entwicklungscoach, "meine Klienten sind bereits ganz oben angekommen". Und dort sei ein Funktionieren zentral: "Ich bin allein für die professionelle Rolle da, nicht für Life-Work-Balance oder ähnliches. Unternehmen bezahlen mich nicht, weil es um Herrn Müller geht, sondern weil der Aktienkurs ein Problem oder Herr Müller ein Problem macht."[1]



Diesen Ansatz halte ich für gut vermarktbar, genauso wie Kurse für Frauen, in denen sie lernen sollen, sich als Chefs genauso bescheuert aufzuführen wie fragwürdige männliche Kollegen, damit auch sie im Karrierespiel mithalten können. Arroganztraining für Frauen, so der Titel eines Angebots. Das ist problematisch, weil dahinter die Menschen, die Prinzipien und Werte verschwinden. Mit funktionierenden Nicht-Authentischen und männerähnlich-arroganten Führungs-Frauen wird Führung sicher nicht besser. GMV.



Business Coaching Leistung und Leben



Business Coaching zeigt gerade den anderen Weg auf. Coaching soll den Führungskräften und künftigen Chef-Chefs zeigen, wie sie den zunehmenden Anforderungen auf eine eigene, individuelle Weise werthaltige und nachhaltige Lösungen entgegensetzen, die langfristig wirken und funktionieren. Und die Kollegen, Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter… Menschen respektvoll und wertschätzend einbeziehen. Außerdem sollen sie motiviert und gesund bleiben sowie eine positive Ausstrahlung beibehalten.



Dazu genügen oft der gesunder Menschenverstand, der Wille, etwas zu verändern und zu verbessern und eine gute Portion Fleiß. Im Übrigen noch ein paar altmodische Eigenschaften, wie Integrität, Fairness, Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit. Wenn dass vorhanden ist, kann man auch an den Fähigkeiten und Kompetenzen arbeiten, so dass der Chef seine verschiedenen Rollen gut und souverän erfüllen kann. Dazu ein Coach, Trainer und Sparringspartner, der ein guter Katalysator für diese Anforderungen ist und sein Handwerk beherrscht.



Checkliste für Ihre Business-Coach-Suche



- Welche Ausbildung hat der Coach? (Berufsausbildung)

- Welche Weiterbildungen zum Coach hat sie/er durchlaufen?

- Wie war der Weg zum Coaching?

"Ich wurde gekündigt, da dachte ich, ich mach mal auf Coach."

Ein wahres Zitat eines "Kollegen"

- Welche Berufserfahrungen bringt sie/er mit?

- Wie lange ist der Coach als Coach bereits tätig?

- Wie viele Klienten hat sie/er durchschnittlich im Jahr?

- Welche Referenzen kann er vorweisen?

(Persönliche Referenzen sind oft nicht möglich, weil die Klienten ihr Coaching nicht öffentlich machen wollen, Firmenreferenzen durchaus)

- Welche Prinzipien hat der Coach für seine Klienten und stimmen sie mit Ihren Prinzipien überein? Z.B. Hilfe zur Selbsthilfe, Performance-Optimierung, Werte, etc.

- Wie verhält sich der Coach in der Auftragsklärung?

"Her mit dem Auftrag", "Bedingungen für eine Zusammenarbeit", "Abstimmung der Ziele", "Auch: was geht nicht", etc.

- Passt die "Chemie"?

_____________________________________________________________



[1] Quelle: http://www.top-magazin-frankfurt.de/redaktion/business-finance/coaching-tuning-fuer-die-chefetage/#sthash.nCWL8D2H.dpuf


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jürgen Zirbik (Tel.: +4995314290204), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 820 Wörter, 6493 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Zirbik Business-Coaching


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zirbik Business-Coaching lesen:

Zirbik Business-Coaching | 10.03.2016

Jürgen Zirbik - Speaker, Redner

Die Business Vorträge von Speaker Jürgen Zirbik haben ein Ziel: Mehr gesunden Menschenverstand (GMV) in Führung, Verkauf und Geschäftsleben. Denn GMV fehlt oft im Tagesgeschäft. Da erkennen sich Chefs, Führungskräfte und Mitarbeiter wieder. Mi...
Zirbik Business-Coaching | 07.03.2016

Gute Führung als Dienstleistung

Die Gallup-Studie zu Mitarbeiterzufriedenheit zeigte auch 2014, dass es mit der Führung im Lande bescheiden bestellt ist. Nur 15 Prozent der Beschäftigten sind engagiert, 70 Prozent machen Dienst nach Vorschrift und 15 Prozent haben innerlich gekü...
Zirbik Business-Coaching | 03.03.2016

Infografik: Offene Kommunikation führt

In Studien zu Führung sind die Erwartungen der Mitarbeiter und der Chefs an Chefs teilweise recht ähnlich. Was ganz häufig vorkommt, ist dass die als am wichtigsten benannten Qualitäten, Fähigkeiten und Eigenschaften von Führungskräften in der...